Blutzuckerwertveränderung bei Mirena

Nebenwirkung Blutzuckerwertveränderung bei Medikament Mirena

Insgesamt haben wir 1550 Einträge zu Mirena. Bei 0% ist Blutzuckerwertveränderung aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Blutzuckerwertveränderung bei Mirena.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1700
Durchschnittliches Gewicht in kg570
Durchschnittliches Alter in Jahren460
Durchschnittlicher BMIin kg/m219,720,00

Wo kann man Mirena kaufen?

Mirena ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Mirena wurde von Patienten, die Blutzuckerwertveränderung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirena wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Blutzuckerwertveränderung auftrat, mit durchschnittlich 3,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Blutzuckerwertveränderung bei Mirena:

 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Stimmungsschwankungen, Zittern der Hände, Blutzuckerwertveränderung, Schleimhauttrockenheit

Was für ein Hammer!? Ich, 37 Jahre, 2 Kinder, ließ mir knapp 5 Monate nach der Geburt des 2. Kindes in der Stillzeit die Mirena legen, da die Zyklusmethode mangels Zyklus nicht klappt. Eigentlich wollte ich keine hormonelle Verhütung mehr, der Frauenarzt riet aber von der Kupferspirale wegen der Nebenwirkungen ab und empfahl die Mirena, da extrem niedrig dosiert und fast nur lokal wirkend ... geradezu ideal in der Stillzeit ... Legen:nach Tablette problemlos, nur leicht schmerzhaft. Aufklärung über mögliche Nebenwirkungen und Probleme - Fehlanzeige. Nur drei (!) Stunden nach dem Legen der Hormonspirale: Nase ist dicht wie bei einer starken Erkältung, es ist aber keine. Tag 2 und 4: leichte Schmierblutung Es folgen Stunden und Tage mit extrem trockenen Schleimhäuten d. h. Schlieren auf den Kontaktlinsen, zähflüssiges (nicht-eitriges) Sekret aus den Nasennebenhöhlen, häufiges Räuspern und Hüsteln mit zähem, klarem Schleim, migräneartige Kopfschmerzen hinzu kommen: allg. Gefühl von Unruhe und extremem Gestresst-Sein, eine Stimmung, die gewaltig in den Keller sackt...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Was für ein Hammer!?

Ich, 37 Jahre, 2 Kinder, ließ mir knapp 5 Monate nach der Geburt des 2. Kindes in der Stillzeit die Mirena legen, da die Zyklusmethode mangels Zyklus nicht klappt. Eigentlich wollte ich keine hormonelle Verhütung mehr, der Frauenarzt riet aber von der Kupferspirale wegen der Nebenwirkungen ab und empfahl die Mirena, da extrem niedrig dosiert und fast nur lokal wirkend ... geradezu ideal in der Stillzeit ...

Legen:nach Tablette problemlos, nur leicht schmerzhaft. Aufklärung über mögliche Nebenwirkungen und Probleme - Fehlanzeige.

Nur drei (!) Stunden nach dem Legen der Hormonspirale: Nase ist dicht wie bei einer starken Erkältung, es ist aber keine.

Tag 2 und 4: leichte Schmierblutung

Es folgen Stunden und Tage mit extrem trockenen Schleimhäuten d. h. Schlieren auf den Kontaktlinsen, zähflüssiges (nicht-eitriges) Sekret aus den Nasennebenhöhlen, häufiges Räuspern und Hüsteln mit zähem, klarem Schleim, migräneartige Kopfschmerzen

hinzu kommen: allg. Gefühl von Unruhe und extremem Gestresst-Sein, eine Stimmung, die gewaltig in den Keller sackt (nahe am Wasser gebaut), Gefühl von Schwäche und neben-sich-stehen, Zittern der Hände, Hungerattacken mit zittrigem Gefühl spätnachts und morgens, wobei sich das zittrige und schwache Grundgefühl trotz reichlich Kohlenhydratzufuhr erst nach 2-3 Stunden bessert. Ich spüre, dass ich mein Baby nur noch mechanisch anlächle, unser täglich glückliches Zusammensein ist wie weggeblasen.
Mein sonst super entspanntes und pflegeleichtes Stillkind ist zum ersten Mal seit der Geburt für mehrere Tage einfach nur schlecht drauf und anstrengend. Die Mutter-Kind-Einheit funktioniert uneingeschränkt und Gott sei dank auch am Tag Nr. 5, als die Mirena nach SOS-Anruf bei der Frauenärztin ohne Wenn und Aber RAUSFLIEGT. Die Schleimhäute sind nach wenigen Stunden schon wieder besser, die Kopfschmerzen und vor allem die Unruhe legen sich binnen mehrerer Stunden und damit viel schneller als ich zu hoffen gewagt hätte. Für ein neues Stimmungshoch und rundum-Glücklich-Gefühl wie vor der Mirena reicht es 1 Tag danach noch nicht wieder, dafür ist auch der Schreck zu groß und immer wieder bekomme ich eine Gänsehaut bei dem Gedanken an die Mirena.

Eingetragen am  als Datensatz 46421
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]