Durst bei Metoprolol

Nebenwirkung Durst bei Medikament Metoprolol

Insgesamt haben wir 194 Einträge zu Metoprolol. Bei 1% ist Durst aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Durst bei Metoprolol.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0192
Durchschnittliches Gewicht in kg097
Durchschnittliches Alter in Jahren073
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0026,31

Metoprolol wurde von Patienten, die Durst als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Metoprolol wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Durst auftrat, mit durchschnittlich 8,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Durst bei Metoprolol:

 

Metoprolol für Bluthochdruck mit Reizhusten, Taubheitsgefühle, Durst

Weil mein Blutdruck in letzter Zeit stark schwankte, bekam ich zum Metoprolol noch Ramipril verordnet. Der Blutdruck stabilisierte sich auf ca. 120/80. Das war gut! Nicht so gut waren die Nebenwirkungen. Extrem trockner Reizhusten, Taubheit in beiden Füßen, besonders im Zehenbereich. Nachdem ich Ramipril durch Losartan substituiert habe, sind die durch Ramipril verursachten Nebenwirkungen verschwunden. Der Blutdruck hat sich gleichwohl auf "normalem" Niveau stabilisiert. Eine weitere Nebenwirkung, deren Ursache ich noch nicht kenne, ist ein überdurchschnittliches Durstgefühl. Ich trinke Unmengen von Wasser. Das führt demzufolge zu erhöhtem Harndrang. Insoweit möglicherweise Wechselbeziehungen durch den Medikamentenmix. Möglicherweise werden die Nebenwirkungen eines Medikaments mit einem anderene Medikament gemildert, gleichzeitig treten neue Nebenwirkungen auf. Ein Teufelskreis!

Metoprolol bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetoprololBluthochdruck7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Weil mein Blutdruck in letzter Zeit stark schwankte, bekam ich zum Metoprolol noch Ramipril verordnet. Der Blutdruck stabilisierte sich auf ca. 120/80. Das war gut! Nicht so gut waren die Nebenwirkungen. Extrem trockner Reizhusten, Taubheit in beiden Füßen, besonders im Zehenbereich. Nachdem ich Ramipril durch Losartan substituiert habe, sind die durch Ramipril verursachten Nebenwirkungen verschwunden. Der Blutdruck hat sich gleichwohl auf "normalem" Niveau stabilisiert.
Eine weitere Nebenwirkung, deren Ursache ich noch nicht kenne, ist ein überdurchschnittliches Durstgefühl. Ich trinke Unmengen von Wasser. Das führt demzufolge zu erhöhtem Harndrang. Insoweit möglicherweise Wechselbeziehungen durch den Medikamentenmix. Möglicherweise werden die Nebenwirkungen eines Medikaments mit einem anderene Medikament gemildert, gleichzeitig treten neue Nebenwirkungen auf. Ein Teufelskreis!

Eingetragen am  als Datensatz 29971
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metoprolol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1945 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):192 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):97
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]