Empfindungsstörungen bei Sifrol

Nebenwirkung Empfindungsstörungen bei Medikament Sifrol

Insgesamt haben wir 111 Einträge zu Sifrol. Bei 1% ist Empfindungsstörungen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Empfindungsstörungen bei Sifrol.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1730
Durchschnittliches Gewicht in kg750
Durchschnittliches Alter in Jahren660
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,060,00

Sifrol wurde von Patienten, die Empfindungsstörungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Sifrol wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Empfindungsstörungen auftrat, mit durchschnittlich 7,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Empfindungsstörungen bei Sifrol:

 

Sifrol für Restless-legs-Syndrom mit Halsschmerzen, Empfindungsstörungen, Mundtrockenheit

Nehme 0,35mg Sifrol. Die Hälfte ca. gegen 21.30 Uhr, die andere Hälfte direkt vor dem Schlafengehen gegen 0.30 Uhr. Seit ca. 1 Jahr keine schwerwiegenden Schlafstörungen mehr. Jedoch tagsüber seit Monaten häufig starkes Missempfinden in den Oberschenkeln. Fühlt sich an, als wären Gewichte an den Beinen befestigt. Komme teilweise kaum von der Stelle. Wird besser, wenn ich ca. 30 Minuten einigermaßen flott gelaufen bin. Das allerdings ist manchmal wegen der Arthrose in der Hüfte gar nicht möglich. Ich schlafe ca. 7 Stunden. Danach noch ca. 4 Stunden Müdigkeit. Vor 12 Uhr mittags gar nicht richtig arbeitsfähig. Diclofenac nehme ich lediglich ca. 1x, max. 2x wöchentlich, wenn ich einfach mal völlig schmerzfrei sein will, um den Kopf wieder klar zu kriegen. Die Wirkung des Diclofenac tritt erst nach ca. 4-6 Stunden ein und hält dann bis zu 2 Tagen an. Spiriva eine Dosis täglich morgens. Hat zu Trockenheit im Mund-und Halsbereich geführt. Gefühlte ständige leichte Halsschmerzen.

Sifrol bei Restless-legs-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SifrolRestless-legs-Syndrom2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme 0,35mg Sifrol. Die Hälfte ca. gegen 21.30 Uhr, die andere Hälfte direkt vor dem Schlafengehen gegen 0.30 Uhr.
Seit ca. 1 Jahr keine schwerwiegenden Schlafstörungen mehr.
Jedoch tagsüber seit Monaten häufig starkes Missempfinden in den Oberschenkeln. Fühlt sich an, als wären Gewichte an den Beinen befestigt. Komme teilweise kaum von der Stelle. Wird besser, wenn ich ca. 30 Minuten einigermaßen flott gelaufen bin. Das allerdings ist manchmal wegen der Arthrose in der Hüfte gar nicht möglich.
Ich schlafe ca. 7 Stunden. Danach noch ca. 4 Stunden Müdigkeit. Vor 12 Uhr mittags gar nicht richtig arbeitsfähig.

Diclofenac nehme ich lediglich ca. 1x, max. 2x wöchentlich, wenn ich einfach mal völlig schmerzfrei sein will, um den Kopf wieder klar zu kriegen. Die Wirkung des Diclofenac tritt erst nach ca. 4-6 Stunden ein und hält dann bis zu 2 Tagen an.

Spiriva eine Dosis täglich morgens. Hat zu Trockenheit im Mund-und Halsbereich geführt. Gefühlte ständige leichte Halsschmerzen.

Eingetragen am  als Datensatz 17753
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Sifrol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pramipexol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]