Erbrechen bei Torecan

Nebenwirkung Erbrechen bei Medikament Torecan

Insgesamt haben wir 5 Einträge zu Torecan. Bei 20% ist Erbrechen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Erbrechen bei Torecan.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg00
Durchschnittliches Alter in Jahren300
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,000,00

Torecan wurde von Patienten, die Erbrechen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Torecan wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Erbrechen auftrat, mit durchschnittlich 2,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Erbrechen bei Torecan:

 

Torecan für Nierenstein mit Sehstörungen, Blickkrämpfe, Zähneknirschen, Erbrechen, Muskelkrämpfe

Habe durch dieses Medikament Sehstörungen bekommen, welche sich in dem äusserten, dass ich nur noch an die Deckanwand schaute. Späte habe ich das Zähneknirschen bekommen.Zudem kam noch dazu, dass ich erbrach. Darauf folgte dass ich den Kopf nur noch zur linken Seite halten konnte. Und die rechte Körperseite hat gezittert. Später begann wieder das mit dem Zähneknirschen und Kieferschlottern des weiter habe ich das Maul immer ganz komisch verzogen. Die Notfallärztin meinte das das Medikamenten Wirukung nach 12 Stunden vorbei ist. Wobei ich mich nach 24 Stunden zwischendurch immer noch Komisch fühle. Sprich habe meine Augen nicht so unter kontrolle. Des weiteren meinte sie mir könne mir momentan in diesem Zustand kein anderes Medikament geben, da man nicht wisse wie es sich sonst weiter entwickelt. Diese Krämpfe gingen anscheindend unter Spastik Muskelkrämpfe meinte sie.

torecan bei Nierenstein

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
torecanNierenstein1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe durch dieses Medikament Sehstörungen bekommen, welche sich in dem äusserten, dass ich nur noch an die Deckanwand schaute. Späte habe ich das Zähneknirschen bekommen.Zudem kam noch dazu, dass ich erbrach. Darauf folgte dass ich den Kopf nur noch zur linken Seite halten konnte. Und die rechte Körperseite hat gezittert. Später begann wieder das mit dem Zähneknirschen und Kieferschlottern des weiter habe ich das Maul immer ganz komisch verzogen. Die Notfallärztin meinte das das Medikamenten Wirukung nach 12 Stunden vorbei ist. Wobei ich mich nach 24 Stunden zwischendurch immer noch Komisch fühle. Sprich habe meine Augen nicht so unter kontrolle.
Des weiteren meinte sie mir könne mir momentan in diesem Zustand kein anderes Medikament geben, da man nicht wisse wie es sich sonst weiter entwickelt. Diese Krämpfe gingen anscheindend unter Spastik Muskelkrämpfe meinte sie.

Eingetragen am  als Datensatz 45595
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

torecan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Thiethylperazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]