Erschöpfung bei Clindamycin

Nebenwirkung Erschöpfung bei Medikament Clindamycin

Insgesamt haben wir 790 Einträge zu Clindamycin. Bei 0% ist Erschöpfung aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Erschöpfung bei Clindamycin.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0186
Durchschnittliches Gewicht in kg080
Durchschnittliches Alter in Jahren041
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0023,12

Clindamycin wurde von Patienten, die Erschöpfung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Clindamycin wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Erschöpfung auftrat, mit durchschnittlich 5,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Erschöpfung bei Clindamycin:

 

Clindamycin für Zahnbehandlung, Wurzelentzündung mit Übelkeit, Magenkrämpfe, Erschöpfung, Durchfall

Krasses Zeug. Ich hatte wie eine Menge Leute hier noch nie Probleme mit Medikamenten. Aber das ändert sich ja gerade bei vielen. Habs bekommen weil ich ne immer wieder rumstänkernte Wurzel hatte unter einem Zahn. 3 Tage nur etwas leichteste Übelkeit nach Einnahme, dann gins los. Vierter Tag am Morgen sechs Uhr. Kapsel eingeworfen, Gott sei Dank keine Probleme diese riesen Teile runterzu bekommen. Danne rste Magenkrämpfe Zentrales Sternum. Super Übelkeit paar mal gewürgt und dann in die Wann eund heißes Bad. Dann vor Erschöpfung wieder Bett. Beobachtung: Beim Trinken ist der Schmerz kurz weg, dann aber sofort wenn Wasser "durchgelaufen ist" wieder da. Jetzt, vier Stunden später immer noch ein brennende Speiseröhre und Magenschmerzen. Ich hab als Kind 'ne zeitlang jeden Winter das Penicillin bekommen. Nie ne Wirkung. Hier wirds noch von Durchfall in ertragbarer Konsistenz begleitet. Man denkt, die wollen einen krank statt gesund machen. Krasses Mittel ich weiß nicht ob ichs weiternehmen werde.

Clindamycin bei Zahnbehandlung, Wurzelentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinZahnbehandlung, Wurzelentzündung7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Krasses Zeug. Ich hatte wie eine Menge Leute hier noch nie Probleme mit Medikamenten. Aber das ändert sich ja gerade bei vielen.
Habs bekommen weil ich ne immer wieder rumstänkernte Wurzel hatte unter einem Zahn. 3 Tage nur etwas leichteste Übelkeit nach Einnahme, dann gins los. Vierter Tag am Morgen sechs Uhr. Kapsel eingeworfen, Gott sei Dank keine Probleme diese riesen Teile runterzu bekommen. Danne rste Magenkrämpfe Zentrales Sternum. Super Übelkeit paar mal gewürgt und dann in die Wann eund heißes Bad. Dann vor Erschöpfung wieder Bett.

Beobachtung: Beim Trinken ist der Schmerz kurz weg, dann aber sofort wenn Wasser "durchgelaufen ist" wieder da. Jetzt, vier Stunden später immer noch ein brennende Speiseröhre und Magenschmerzen.

Ich hab als Kind 'ne zeitlang jeden Winter das Penicillin bekommen. Nie ne Wirkung. Hier wirds noch von Durchfall in ertragbarer Konsistenz begleitet.

Man denkt, die wollen einen krank statt gesund machen.

Krasses Mittel ich weiß nicht ob ichs weiternehmen werde.

Eingetragen am  als Datensatz 30605
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]