Geruchsverlust bei Azithromycin

Nebenwirkung Geruchsverlust bei Medikament Azithromycin

Insgesamt haben wir 489 Einträge zu Azithromycin. Bei 0% ist Geruchsverlust aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Geruchsverlust bei Azithromycin.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm00
Durchschnittliches Gewicht in kg00
Durchschnittliches Alter in Jahren037
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,000,00

Wo kann man Azithromycin kaufen?

Azithromycin ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Azithromycin wurde von Patienten, die Geruchsverlust als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Azithromycin wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Geruchsverlust auftrat, mit durchschnittlich 9,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Geruchsverlust bei Azithromycin:

 

Azithromycin für starker husten, belegte Atemwege mit Kopfschmerzen, Durst, Geruchsverlust, trockener Mund, seltsamer Geschmack

Nach länger andauerndem Krankheitsbild (starker husten durch belegte Atemwege verschlossene Tube, nach Grippe und anschließender Erkältung) habe ich Azithromycin bekommen. Die Wirkung machte sich positiv binnen weniger Stunden schon bemerkbar durch besseres Abhusten und in den Folgetagen durch geringere Schleimbildung. Ebenso ließ der Schnupfen rasch nach. Zu den Nebenwirkungen: Am ersten und zweiten Tag hatte ich nach Einnahme kurze Zeit später Kopfschmerzen. Ab dem zweiten Tag registrierte ich auch den Verlust meines Geruchsinnes sowie einen stark eingeschränkten Geschmacksinn. Ebenso einen seltsamen künstlichen bzw. nach Kunststoff schmeckenden Geschmack während des Abhustens. Ich trinke sonst relativ wenig, da mein Körper darauf eingestellt ist. JEdoch habe ich durch das Medikament einen deutlich höheren Flüssigkeitsverlust bemerkt. Trotz ausgiebige Flüssigkeitzufuhr vor dem Schlafen gehen hatte ich am nächsten Morgen immer einen stark trockenen Rachen

Azithromycin bei starker husten, belegte Atemwege

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Azithromycinstarker husten, belegte Atemwege3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach länger andauerndem Krankheitsbild (starker husten durch belegte Atemwege verschlossene Tube, nach Grippe und anschließender Erkältung) habe ich Azithromycin bekommen. Die Wirkung machte sich positiv binnen weniger Stunden schon bemerkbar durch besseres Abhusten und in den Folgetagen durch geringere Schleimbildung. Ebenso ließ der Schnupfen rasch nach.
Zu den Nebenwirkungen: Am ersten und zweiten Tag hatte ich nach Einnahme kurze Zeit später Kopfschmerzen. Ab dem zweiten Tag registrierte ich auch den Verlust meines Geruchsinnes sowie einen stark eingeschränkten Geschmacksinn. Ebenso einen seltsamen künstlichen bzw. nach Kunststoff schmeckenden Geschmack während des Abhustens. Ich trinke sonst relativ wenig, da mein Körper darauf eingestellt ist. JEdoch habe ich durch das Medikament einen deutlich höheren Flüssigkeitsverlust bemerkt. Trotz ausgiebige Flüssigkeitzufuhr vor dem Schlafen gehen hatte ich am nächsten Morgen immer einen stark trockenen Rachen

Eingetragen am  als Datensatz 89302
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Azithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]