Praluent

Das Medikament Praluent wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Praluent wurde bisher von 3 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 6.0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Praluent traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Abgeschlagenheit (1/3)
33%
keine Nebenwirkungen (1/3)
33%
Müdigkeitsgefühl (1/3)
33%
Muskelbeschwerden (1/3)
33%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Praluent wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit%Bewertung (Durchschnitt)
Fettstoffwechselstörungen50% (1 Bew.)
Cholesterinwerterhöhung50% (1 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Praluent Patienteninformation

Was ist Praluent und wofür wird es angewendet? Was Praluent ist - Praluent enthält den Wirkstoff Alirocumab. - Praluent ist ein monoklonaler Antikörper (eine Art von spezialisiertem Protein, das entwickelt wurde, um im Körper an eine Zielsubstanz zu binden). Monoklonale Antikörper sind Proteine, die ein bestimmtes Protein erkennen und daran binden. Alirocumab bindet an PCSK Wie...

Praluent Patienteninformation lesen

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Praluent.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0181
Durchschnittliches Gewicht in kg093
Durchschnittliches Alter in Jahren060
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0028,37

Fragen zu Praluent

alle Fragen zu Praluent

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Praluent für Fettstoffwechselstörungen mit Abgeschlagenheit, Muskelbeschwerden, Müdigkeitsgefühl

September 2018: Ich nehme Praluent 150, nachdem die 75 mg Dosis nicht zu den gewünschten LDL Wert kleiner 100 geführt hat. Bedingt durch den hohen Triglyceride Wert über 400 kann mein LDL nicht rechnerisch sondern nur direkt aus dem Blut bestimmt werden. Der letzte LDL Wert war bei 62 mg. Ein...

Praluent bei Fettstoffwechselstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PraluentFettstoffwechselstörungen4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

September 2018:
Ich nehme Praluent 150, nachdem die 75 mg Dosis nicht zu den gewünschten LDL Wert kleiner 100 geführt hat. Bedingt durch den hohen Triglyceride Wert über 400 kann mein LDL nicht rechnerisch sondern nur direkt aus dem Blut bestimmt werden. Der letzte LDL Wert war bei 62 mg.
Ein gutes Ergebnis, leider beeinflusst es nicht die Triglyceride. Momentan kann ich nach drei Anwendungen keine Körperliche Beschwerden als Nebenwirkungen von Praluent zuordnen.

Februar 2019:
Mittlerweile habe ich nach 5 Anwendungen von 150 mg wieder wie nach der Einnahme von Statinen ein erhöhtes CK von 390 und Gelenk und Muskelschmerzen in den Handgelenke, Arme und Beine.
Ich habe die Einnahme von Praluent beendet.

Eingetragen am  als Datensatz 85635
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Praluent
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Praluent für Cholesterinwerterhöhung

Ich war ein sehr sportlich Mann gut trainiert, auf anraten meiner Ärzte (Cardiologe, Hausarzt) zwecks erhöhten Colesterin habe ich mich überreden lassen das Medikament zu spritzen. Überreden deswegen weil ich mit diesen Clesterin senkern ganz schlechte Erfahrung gemacht habe, aber der...

Praluent bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PraluentCholesterinwerterhöhung24 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich war ein sehr sportlich Mann gut trainiert, auf anraten meiner Ärzte (Cardiologe, Hausarzt) zwecks
erhöhten Colesterin habe ich mich überreden lassen das Medikament zu spritzen. Überreden deswegen weil ich mit diesen Clesterin senkern ganz schlechte Erfahrung gemacht habe, aber der
Beipackzettel war viel versprechend da keine meiner Beführteten Nebenwirkung aufgeführt war.
Der Erfolg war hervorragend wert um 70. Nach der zweiten Spritze stellt ich fest das ich stark Schnaufen muss sobald ich eine kleine Anstrengung, Treppensteigen, mache. Nach der vierten oder
fünften Spritze stellte ich fest das so in letzter Zeit so müde bin und das ich Gewicht zugenommen habe. Aber weil ich Sommer immer einwenig zunehme und durch vieles, anstrengende Arbeiten
ich auch immer rechenschaftlich Müde bin habe ich darauf keine so große Bedeutung gelegt.
Aber als ich mekrte das meine Fuße müde und schwer wurden (Muskelkater) wurde ich hellhörig
und ich habe ihnen auch das Mitgeteilt. Als dann ich im Winter schwierigkeiten beim Skifahren hatte, ich konnte nicht mehr abfahren, so wackelig waren meine Beine,
Darauf habe ich das Medikament abgesetzt. Jetzt 1 Jahr später habe ich mit meiner Muskulatur
nach wievor probleme, alles ist hart. Die Fastien sind verklebt ich habe ständig kalte Füße und Hände. Wurde mir erklärt ist ja klar kann ja nicht durch bei dem Beton deiner Muskeln.
Ich bin so schlecht auf das Medikament zu sprechen das ich eigentlich Schadenerstatz verlangen
sollte, denn ich glaube wenn ich nicht abgesetzt hätte, dann würde ich noch stärkere Gesundheiliche Probleme haben.

Eingetragen am  als Datensatz 95702
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Praluent
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Praluent für Cholesterinwerterhöhungin mit keine Nebenwirkungen

Ich habe nur positive Erfahrungen mit Praluent.

Praluent bei Cholesterinwerterhöhungin

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PraluentCholesterinwerterhöhungin3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe nur positive Erfahrungen mit Praluent.

Eingetragen am  als Datensatz 86045
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Praluent
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):115
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Praluent Patienteninformationen

Was ist Praluent und wofür wird es angewendet?

Was Praluent ist
- Praluent enthält den Wirkstoff Alirocumab.
- Praluent ist ein monoklonaler Antikörper (eine Art von spezialisiertem Protein, das entwickelt wurde, um im Körper an eine Zielsubstanz zu binden). Monoklonale Antikörper sind Proteine, die ein bestimmtes Protein erkennen und daran binden. Alirocumab bindet an PCSK9.

Wie Praluent wirkt
Praluent hilft dabei, Ihr „schlechtes“ Cholesterin (auch „LDL-Cholesterin“ genannt) zu senken. Praluent blockiert ein Protein, das als PCSK9 bezeichnet wird.
- PCSK9 ist ein Protein, das von Leberzellen abgesondert wird.
- „Schlechtes“ Cholesterin wird üblicherweise durch die Bindung an spezifische Rezeptoren auf Ihrer Leber aus dem Blut entfernt.
- PCSK9 senkt die Anzahl dieser Rezeptoren in der Leber – dadurch steigt der Blutspiegel Ihres „schlechten“ Cholesterins höher an, als er sollte.
- Durch die Hemmung von PCSK9 erhöht Praluent die Anzahl der verfügbaren Rezeptoren und hilft dabei, das „schlechte“ Cholesterin zu entfernen – dadurch wird der Blutspiegel Ihres „schlechten“ Cholesterins gesenkt.

Wofür Praluent angewendet wird
- Bei Erwachsenen mit hohen Cholesterinspiegeln im Blut (Hypercholesterinämie [heterozygote familiäre und nichtfamiliäre] oder gemischter Dyslipidämie).
- Bei Erwachsenen mit hohen Cholesterinspiegeln im Blut und einer Herz-Kreislauf-Erkrankung zur Senkung des Herz-Kreislauf-Risikos.

Es wird angewendet:
- zusammen mit einem Statin (ein weitverbreitetes Arzneimittel zur Behandlung von hohem Cholesterin) oder anderen cholesterinsenkenden Arzneimitteln, wenn eine maximale Statin- Dosis Ihren Cholesterinspiegel nicht ausreichend senkt, oder
- allein oder zusammen mit anderen cholesterinsenkenden Arzneimitteln, wenn Sie Statine nicht vertragen oder anwenden können.
- Setzen Sie Ihre cholesterinsenkende Diät auch während der Anwendung dieses Arzneimittels fort.

Was sollten Sie vor der Anwendung von Praluent beachten?


Praluent darf nicht angewendet werden,

- wenn Sie allergisch gegen Alirocumab oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.


Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal, bevor Sie Praluent anwenden.

Wenn Sie eine schwerwiegende allergische Reaktion haben, beenden Sie die Anwendung von Praluent und setzen Sie sich unverzüglich mit Ihrem Arzt in Verbindung. Es sind einige schwerwiegende allergische Reaktionen aufgetreten, wie Überempfindlichkeitsreaktionen, einschließlich Angioödem (Atembeschwerden oder Schwellung im Bereich von Gesicht, Lippen, Rachen oder Zunge), nummuläres Ekzem (rötliche Hautflecken, manchmal mit Blasenbildung) und Hypersensitivitätsvaskulitis (eine spezifische Form von Überempfindlichkeitsreaktion mit Symptomen wie Durchfall, mit einem Ausschlag oder roten Flecken auf der Haut). Zu allergischen Reaktionen, die bei der Anwendung von Praluent auftreten können, siehe Abschnitt 4.

Teilen Sie Ihrem Arzt vor der Anwendung dieses Arzneimittels mit, wenn Sie ein Nieren- oder Leberleiden haben, da Praluent nur bei einigen Patienten mit einer schweren Nierenerkrankung und nicht bei Patienten mit einer schweren Lebererkrankung untersucht wurde.

Kinder und Jugendliche
Praluent sollte nicht Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren gegeben werden, da es in diesen Altersgruppen nur begrenzte Erfahrung mit der Anwendung des Arzniemittels gibt.

Anwendung von Praluent zusammen mit anderen Arzneimitteln
Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel anzuwenden.

Schwangerschaft und Stil zeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein, oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Die Anwendung von Praluent während der Schwangerschaft und Stillzeit wird nicht empfohlen.


Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Dieses Arzneimittel hat voraussichtlich keinen Einfluss auf Ihre Verkehrstüchtigkeit und Ihre Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

Wie ist Praluent anzuwenden?


Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Anweisung Ihres Arztes, Apothekers oder des medizinischen Fachpersonals an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Wie viel injiziert wird
Ihr Arzt wird Ihnen sagen, welche Dosierung für Sie die richtige ist und wie oft Sie sich spritzen müssen (75 mg oder 150 mg einmal alle zwei Wochen oder 300 mg einmal alle vier Wochen/monatlich). Ihr Arzt wird Ihren Cholesterinspiegel kontrollieren und die Dosierung während der Behandlung möglicherweise anpassen (erhöhen oder reduzieren). Überprüfen Sie immer das Etikett auf Ihrem Pen, um sicherzustellen, dass Sie das richtige Arzneimittel und die richtige Dosis anwenden.

Wann injiziert wird
Injizieren Sie Praluent einmal alle zwei Wochen (gilt für die Dosierung 75 mg oder 150 mg) oder einmal alle vier Wochen/monatlich (gilt für die Dosierung 300 mg). Für die 300-mg-Dosierung verabreichen Sie sich eine Injektion von 300 mg oder bei zwei Injektionen von jeweils 150 mg sollten Sie sich diese nacheinander an unterschiedlichen Einstichstellen verabreichen.

Vor der Injektion
Praluent sollte vor der Verabreichung Raumtemperatur annehmen dürfen. Lesen Sie die ausführliche Bedienungsanleitung, bevor Sie Praluent injizieren.

Mögliche Injektionsbereiche
Praluent wird unter die Haut in den Oberschenkel, den Bauch oder den Oberarm gespritzt.
Lesen Sie in der ausführlichen Bedienungsanleitung, in welche Bereiche Praluent gespritzt wird.

Lernen, wie der Fertigpen anzuwenden ist
Bevor Sie den Pen zum ersten Mal anwenden, wird Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal zeigen, wie Sie Praluent injizieren.
- Lesen Sie immer die der Packung beiliegende „Bedienungsanleitung“.
- Verwenden Sie den Pen immer genau wie in der „Bedienungsanleitung“ beschrieben.


Wenn Sie eine größere Menge von Praluent angewendet haben, als Sie sollten

Wenn Sie eine größere Menge von Praluent angewendet haben, als Sie sollten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal.

Wenn Sie die Anwendung von Praluent vergessen haben
Wenn Sie eine Dosis von Praluent ausgelassen haben, injizieren Sie die ausgelassene Dosis so bald wie möglich. Injizieren Sie dann Ihre nächste Dosis zum regulär vorgesehenen Zeitpunkt. Dadurch behalten Sie Ihr ursprüngliches Behandlungsschema bei. Fragen Sie bei Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal nach, wenn Sie sich nicht sicher sind, wann Praluent gespritzt wird.

Wenn Sie die Anwendung von Praluent abbrechen
Beenden Sie die Anwendung von Praluent nicht, ohne vorher mit Ihrem Arzt darüber gesprochen zu haben. Wenn Sie die Anwendung von Praluent abbrechen, kann Ihr Cholesterinspiegel ansteigen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?


Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Wenn Sie eine schwerwiegende allergische Reaktion haben, beenden Sie die Anwendung von Praluent und setzen Sie sich unverzüglich mit Ihrem Arzt in Verbindung. Es sind einige schwerwiegende allergische Reaktionen aufgetreten (kann bei bis zu 1 von 1.000 Behandelten auftreten), wie Überempfindlichkeitsreaktionen (Atembeschwerden), nummuläres Ekzem (rötliche Hautflecken, manchmal mit Blasenbildung) und Hypersensitivitätsvaskulitis (eine spezifische Form von Überempfindlichkeitsreaktion mit Symptomen wie Durchfall, mit einem Ausschlag oder roten Flecken auf der Haut).

Sonstige Nebenwirkungen: Häufig (kann bei bis zu 1 von 10 Behandelten auftreten)
- Rötung, Juckreiz, Schwellung, Schmerzen/Druckschmerz an der Injektionsstelle (lokale Reaktionen an der Injektionsstelle).
- Klinische Zeichen oder Symptome im Bereich der oberen Atemwege wie Halsschmerzen, eine laufende Nase oder Niesen.
- Juckreiz (Pruritus).

Selten (kann bei bis zu 1 von 1.000 Behandelten auftreten)
- Rote und juckende Quaddeln oder Nesselausschlag (Urtikaria).


Nicht bekannt

Die folgenden Nebenwirkungen wurden seit der Markteinführung von Praluent berichtet, wie häufig sie auftreten, ist jedoch nicht bekannt.
- Grippeartige Erkrankung.
- Atembeschwerden oder Schwellung im Bereich von Gesicht, Lippen, Rachen oder Zunge (Angioödem).


Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das in Anhang V aufgeführte nationale Meldesystem anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Wie ist Praluent aufzubewahren?


Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Etikett und dem Umkarton nach „Verwendbar bis“ bzw. „EXP“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Im Kühlschrank lagern (2 °C–8 °C). Nicht einfrieren. Den Pen im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.

Falls erforderlich, können einzelne Fertigpens über einen Zeitraum von höchstens 30 Tagen außerhalb des Kühlschranks bei einer Temperatur unter 25 °C aufbewahrt werden. Vor Licht geschützt aufbewahren. Praluent muss nach der Entnahme aus dem Kühlschrank innerhalb von 30 Tagen angewendet oder entsorgt werden.

Verwenden Sie dieses Arzneimittel nicht, wenn die Lösung verfärbt oder trübe ist oder sichtbare Flocken oder Partikel enthält.

Geben Sie den Pen nach der Anwendung in ein durchstichsicheres Behältnis. Fragen Sie Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal, wie das Behältnis zu entsorgen ist. Das Behältnis nicht wiederverwenden.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.


Datenquelle: European Medicines Agency
Stand der Informationen: Februar 2022

Benutzer mit Erfahrungen

Benutzerbild von Jack
Jack
Gallus66!

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

Graphische Auswertung zu Praluent

Graph: Altersverteilung bei Praluent nach Geschlecht Graph: BMI-Verteilung bei Praluent nach Geschlecht 
[]