Meglucon für Hormonstörung

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 113 Einträge zu Hormonstörung. Bei 1% wurde Meglucon eingesetzt.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Hormonstörung in Verbindung mit Meglucon.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1600
Durchschnittliches Gewicht in kg600
Durchschnittliches Alter in Jahren340
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,440,00

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Meglucon für Hormonstörung auftraten:

Durchfall (1/1)
100%
Erbrechen (1/1)
100%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Meglucon für Hormonstörung liegen vor:

 

Meglucon für Hormonstörung, Insulinresistenz, PCOS mit Durchfall, Erbrechen

Ich nehme das Medikament noch nicht lange. Als Nebenwirkungen habe ich ständig Durchfall, und ständig ein flaues Gefühl im Magen. Leider musste ich mich auch schon mehrmals übergeben.

Meglucon bei Hormonstörung, Insulinresistenz, PCOS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MegluconHormonstörung, Insulinresistenz, PCOS14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme das Medikament noch nicht lange.
Als Nebenwirkungen habe ich ständig Durchfall, und ständig ein flaues Gefühl im Magen.
Leider musste ich mich auch schon mehrmals übergeben.

Eingetragen am  als Datensatz 9285
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Meglucon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Meglucon wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Meglucon, Meglucon 500, Meglucon 1000 mg., Meglucon 500/-850

Hormonstörung wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Andogendefizit, Hodenunterfunktion, Hormonstörung, Östrogenunverträglichkeit

[]