Panikattacke bei Jarsin

Nebenwirkung Panikattacke bei Medikament Jarsin

Insgesamt haben wir 22 Einträge zu Jarsin. Bei 5% ist Panikattacke aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Panikattacke bei Jarsin.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1760
Durchschnittliches Gewicht in kg600
Durchschnittliches Alter in Jahren450
Durchschnittlicher BMIin kg/m219,370,00

Wo kann man Jarsin kaufen?

Jarsin ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Jarsin wurde von Patienten, die Panikattacke als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Jarsin wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Panikattacke auftrat, mit durchschnittlich 3,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Panikattacke bei Jarsin:

 

Jarsin für Depression, Angst- und Panikattacken mit Panikattacke, Schweißausbrüche, Derealisation, Weinerlichkeit

Achtung! Auch vermeintliche Naturpräparate haben Nebenwirkungen! Eingenommen habe ich das Präparat immer morgens. In den ersten drei Tagen waren meine schwermütigen Gedanken wie weggeblasen und ich sprühte vor Energie. Danach folgten plötzlich Panikattacken, Schweißausbrüche und Derealisationsgefühle (Auf einer Feier kam mir plötzlich alles fremd vor.) Die selben Sachverhalte wurden morgens vollkommen anders bewertet als abens. Dazu morgens nach der Einnahme Heulkrämpfe. Erst nach Absetzen hatte der Spuk ein Ende. In diversen Foren liest man das übrigens öfter über Johanniskraut, aber leider liest man dies nicht im Beipackzettel...

Jarsin bei Depression, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
JarsinDepression, Angst- und Panikattacken-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Achtung! Auch vermeintliche Naturpräparate haben Nebenwirkungen! Eingenommen habe ich das Präparat immer morgens. In den ersten drei Tagen waren meine schwermütigen Gedanken wie weggeblasen und ich sprühte vor Energie. Danach folgten plötzlich Panikattacken, Schweißausbrüche und Derealisationsgefühle (Auf einer Feier kam mir plötzlich alles fremd vor.) Die selben Sachverhalte wurden morgens vollkommen anders bewertet als abens. Dazu morgens nach der Einnahme Heulkrämpfe. Erst nach Absetzen hatte der Spuk ein Ende. In diversen Foren liest man das übrigens öfter über Johanniskraut, aber leider liest man dies nicht im Beipackzettel...

Eingetragen am  als Datensatz 77773
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Jarsin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Johanniskraut-Trockenextrakt

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]