Verstopfung bei Micardis

Nebenwirkung Verstopfung bei Medikament Micardis

Insgesamt haben wir 106 Einträge zu Micardis. Bei 3% ist Verstopfung aufgetreten.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Verstopfung bei Micardis.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm168175
Durchschnittliches Gewicht in kg9493
Durchschnittliches Alter in Jahren5861
Durchschnittlicher BMIin kg/m233,1230,37

Micardis wurde von Patienten, die Verstopfung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Micardis wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Verstopfung auftrat, mit durchschnittlich 7,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Verstopfung bei Micardis:

 

Micardis für Bluthochdruck mit Verstopfung

Ich hatte seit einigen Jahren zur Blutdrucksenkung Bisoprolol. Nach immer weiter ansteigendem Blutdruck (Stress), war mein Blutdruck trotz Steigerung der Dosis, so hoch 190/120, dass ich mich so schlecht fühlte, dass ich ins Krankenhaus bin. Ein Kardiologe empfahl mir ein anderes Medikament gegen zu hohen Blutdruck einzunehmen, da ein Beta Blocker für mich, der sowieso adipös ist (50 Jahre, 1,67cm, 100 Kg), nicht gut ist. (Stoffwechselprobleme und STARKE Fettleber). Seit 90 Tagen nehme ich Micardis. Ich habe seit dem ohne Sport und gleicher Ernährung 4 kg abgenommen. Mein Bauchdruck ist weg und ich fühle mich wohl. Was mich sehr stört ist die Verstopfung. Kann aber auch durch ein noch anderes Medikament sein, was ich gegen meinen Stress nehme. Ich kann nur jedem empfehlen, (der eher Bauchfett hat, so wie ich, ansonsten normal große Gliedmaßen) mit seinem Arzt zu sprechen und sich ein anderes Medikament als Beta Blocker gegen hohen Blutdruck verschreiben zu lassen. Seit dem gehe ich anders durch die Welt und denke, die Menschen nehmen wohl alle Beta Blocker, die so aussehen wie...

Micardis bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MicardisBluthochdruck90 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte seit einigen Jahren zur Blutdrucksenkung Bisoprolol. Nach immer weiter ansteigendem Blutdruck (Stress), war mein Blutdruck trotz Steigerung der Dosis, so hoch 190/120, dass ich mich so schlecht fühlte, dass ich ins Krankenhaus bin. Ein Kardiologe empfahl mir ein anderes Medikament gegen zu hohen Blutdruck einzunehmen, da ein Beta Blocker für mich, der sowieso adipös ist (50 Jahre, 1,67cm, 100 Kg), nicht gut ist. (Stoffwechselprobleme und STARKE Fettleber). Seit 90 Tagen nehme ich Micardis. Ich habe seit dem ohne Sport und gleicher Ernährung 4 kg abgenommen. Mein Bauchdruck ist weg und ich fühle mich wohl. Was mich sehr stört ist die Verstopfung. Kann aber auch durch ein noch anderes Medikament sein, was ich gegen meinen Stress nehme. Ich kann nur jedem empfehlen, (der eher Bauchfett hat, so wie ich, ansonsten normal große Gliedmaßen) mit seinem Arzt zu sprechen und sich ein anderes Medikament als Beta Blocker gegen hohen Blutdruck verschreiben zu lassen. Seit dem gehe ich anders durch die Welt und denke, die Menschen nehmen wohl alle Beta Blocker, die so aussehen wie ich. (Nichttrinker und Nichtraucher)

Eingetragen am  als Datensatz 51976
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Telmisartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Micardis für Bluthochdruck mit Schwindel, Übelkeit, Hitzewallungen, Wassereinlagerungen, Verstopfung, Herzrhythmusstörungen

Der Blutdruck war nach kurzer Einnahmezeit in Ordnung. Allerdings hatte ich massive Nebenwirkungen, die ich wären des Sommers zunächst auf die Hitze geschoben habe. Schwindel und ab und zu Übelkeit, Hitzewallungen so stark, wie ich sie nie zuvor hatte. Etwas dicke Füße und Unterschenkel, Verstopfung in der letzten Zeit sogar Herzrhythmusstörungen.

Micardis bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MicardisBluthochdruck11 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Der Blutdruck war nach kurzer Einnahmezeit in Ordnung.
Allerdings hatte ich massive Nebenwirkungen, die ich wären des Sommers zunächst auf die Hitze geschoben habe. Schwindel und ab und zu Übelkeit, Hitzewallungen so stark, wie ich sie nie zuvor hatte. Etwas dicke Füße und Unterschenkel, Verstopfung in der letzten Zeit sogar Herzrhythmusstörungen.

Eingetragen am  als Datensatz 56550
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Telmisartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Micardis für Bluthochdruck mit Verstopfung

Spasmex wirkt rasch, der Harndrang lässt deutlich nach. Diese Wirkung hält m.E. einige Stunden nach Einnahme an. Nebenwirkungen: Ich vermute, dass Spasmex für eine heftige Verstopfung (mit-)verantwortlich ist. Micardis wirkte bei mir nach ca 2 Wochen, der Blutdruck stabilisierte (von 190/105 auf 135/85) sich und der Puls ging auf ca. 60 zurück.

Micardis plus bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Micardis plusBluthochdruck3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Spasmex wirkt rasch, der Harndrang lässt deutlich nach. Diese Wirkung hält m.E. einige Stunden nach Einnahme an. Nebenwirkungen: Ich vermute, dass Spasmex für eine heftige Verstopfung (mit-)verantwortlich ist.
Micardis wirkte bei mir nach ca 2 Wochen, der Blutdruck stabilisierte (von 190/105 auf 135/85) sich und der Puls ging auf ca. 60 zurück.

Eingetragen am  als Datensatz 13299
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Telmisartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]