Wahrnehmungsstörungen bei FSME-IMMUN

Nebenwirkung Wahrnehmungsstörungen bei Medikament FSME-IMMUN

Insgesamt haben wir 56 Einträge zu FSME-IMMUN. Bei 2% ist Wahrnehmungsstörungen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Wahrnehmungsstörungen bei FSME-IMMUN.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0196
Durchschnittliches Gewicht in kg091
Durchschnittliches Alter in Jahren043
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0023,69

Wo kann man FSME-IMMUN kaufen?

FSME-IMMUN ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

FSME-IMMUN wurde von Patienten, die Wahrnehmungsstörungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

FSME-IMMUN wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Wahrnehmungsstörungen auftrat, mit durchschnittlich 4,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Wahrnehmungsstörungen bei FSME-IMMUN:

 

FSME-IMMUN für FSME mit Schwindel, Kopfschmerzen, Bluthochdruck, Wahrnehmungsstörungen, Schüttelfrost

Ich bin 38 Jahre alt und habe schon mehrere Impfungen (Hepatitis, Masern, Tetanus, Dyphterie etc) hinter mir. Bisher immer mit den "leichten" Problemen der dicken Einstichstelle und einer Armschwere und Beinschwere. Das alles war nach 2 Tagen weg und ich bewerte das mal als keinerlei Beeinträchtigung. Jetzt habe ich vor 5 Tagen meine 1. FSME Impfung bekommen und was soll ich sagen: es war der absolute Horror! 10 Minuten nach der Impfung (als ich schon wieder zu Hause war) trank ich mit meiner Lebensgefährtin noch einen Kaffee als ich plötzlich Wahrnehmungstörungen hatte. Meine Lebensgefährtin schien mir wie eine Wachsfigur zu sein und die Zeit still zu stehen. Ich habe mich so erschrocken, dass ich gleich zurück zum Arzt gefahren wurde. Mein Blutdruck 20 Minuten nach der Impfung dann 170 zu 100 und es sei eine Kreislaufreaktion auf die Impfung. Nach etwas ausruhen wieder nach Hause und fürchterlicher Schwindel für 4 Tage mit höllischen Kopfschmerzen, die 1 mal um meinen Kopf herum zogen im Laufe des Tages. Dazu Gefühlsstörungen im rechten Arm und Bein und eine Abgeschlagenheit,...

FSME-Immun bei FSME

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FSME-ImmunFSME1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 38 Jahre alt und habe schon mehrere Impfungen (Hepatitis, Masern, Tetanus, Dyphterie etc) hinter mir. Bisher immer mit den "leichten" Problemen der dicken Einstichstelle und einer Armschwere und Beinschwere. Das alles war nach 2 Tagen weg und ich bewerte das mal als keinerlei Beeinträchtigung. Jetzt habe ich vor 5 Tagen meine 1. FSME Impfung bekommen und was soll ich sagen: es war der absolute Horror!
10 Minuten nach der Impfung (als ich schon wieder zu Hause war) trank ich mit meiner Lebensgefährtin noch einen Kaffee als ich plötzlich Wahrnehmungstörungen hatte. Meine Lebensgefährtin schien mir wie eine Wachsfigur zu sein und die Zeit still zu stehen. Ich habe mich so erschrocken, dass ich gleich zurück zum Arzt gefahren wurde. Mein Blutdruck 20 Minuten nach der Impfung dann 170 zu 100 und es sei eine Kreislaufreaktion auf die Impfung. Nach etwas ausruhen wieder nach Hause und fürchterlicher Schwindel für 4 Tage mit höllischen Kopfschmerzen, die 1 mal um meinen Kopf herum zogen im Laufe des Tages. Dazu Gefühlsstörungen im rechten Arm und Bein und eine Abgeschlagenheit, als hätte ich 3 Wochen im Steinbruch gearbeitet. Außer liegen und auf die Toilette gehen konnte ich gar nichts. Sobald ich einige Minuten stand, enorme Kreislaufprobleme und Herzrasen. Das Schlimmste war der verdammte Schwindel, immer dieser Eindruck die Zeit bliebe zwischendurch 2 Sekunden stehen und das ich mich auf nichts konzentrieren konnte. Die Kopfschmerzen und die Gefühlsstörungen verschwanden innerhalb eines Tages, der Schwindel und die Wahrnehmungsstörungen sind nach 4 Tagen weggegangen und jetzt am 5. Tag nach der Impfung fühle ich mich wieder deutlich besser und merke, dass ich langsam wieder zu Kräften komme. Falls es euch auch so geht: mir hat geholfen: viel Wasser trinken, schlafen, Heisse Zitrone mit Honig und eine Mütze aufgehabt. Durch die Mütze ist der Schüttelfrost und die Ohrenschmerzen schneller weggegangen und vielleicht hat es auch gegen den Schwindel geholfen. Schon klar, dass ich mir dieses Dreckszeug nicht nochmal geben lasse. Das könnt ihr euch selbst spritzen liebe Pharmavertreter.

Eingetragen am  als Datensatz 76633
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

FSME-Immun
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Inaktiviertes FSME-Virus

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):196 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):91
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]