Weinerlichkeit bei Isotret-HEXAL

Nebenwirkung Weinerlichkeit bei Medikament Isotret-HEXAL

Insgesamt haben wir 35 Einträge zu Isotret-HEXAL. Bei 3% ist Weinerlichkeit aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Weinerlichkeit bei Isotret-HEXAL.


Wo kann man Isotret-HEXAL kaufen?

Isotret-HEXAL ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Isotret-HEXAL wurde von Patienten, die Weinerlichkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Isotret-HEXAL wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Weinerlichkeit auftrat, mit durchschnittlich 4,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Weinerlichkeit bei Isotret-HEXAL:

 

Isotret-HEXAL für Akne mit Weinerlichkeit, Angstgefühle, Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten, Aggressivität, Suizidgedanken

Nach 4 Monaten der Einnahme (Juli 2009) traten psychische Nebenwirkungen auf. Es begann mit Unsicherheit, Weinerlichkeit Angstgefühlen, Unruhe, Konzentrationseinbußen- also depressiven Symptomen. Nach einer Zeit traten vermehrte Aggressivität gegenüber Mitmenschen, Zwangsgedanken und Selbstmordgedanken auf... Das endete schließlich mit einem Psychiatrieaufenthalt, der mir nichts brachte. Nach ca. einem Monat ließ die Aggressivität nach, dafür entwickelten sich Panikattacken, die mit den Zwangsgedanken die Hauptsymptome darstellten. Der ganze Zirkus dauerte insgesamt, seit Beginn der Erkrankung, 4,5 Monate. Dann klangen die Symptome plötzlich ohne die Einnahme jeglicher Psychopharmaka, die ich seit dem zweiwöchigen Klinikaufenthalt verweigert hatte, ab. Der Prozess verlief natürlich sehr schleichend und ist bis jetzt, 2011, noch nicht ganz abgeschlossen, da gewisse Bereiche im Alltagsleben wieder komplett neu "erarbeitet" werden müssen. Das Medikament hat mich komplett aus dem Leben geschmissen.

Isotret-Hexal bei Akne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Isotret-HexalAkne5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 4 Monaten der Einnahme (Juli 2009) traten psychische Nebenwirkungen auf. Es begann mit Unsicherheit, Weinerlichkeit Angstgefühlen, Unruhe, Konzentrationseinbußen- also depressiven Symptomen. Nach einer Zeit traten vermehrte Aggressivität gegenüber Mitmenschen, Zwangsgedanken und Selbstmordgedanken auf... Das endete schließlich mit einem Psychiatrieaufenthalt, der mir nichts brachte. Nach ca. einem Monat ließ die Aggressivität nach, dafür entwickelten sich Panikattacken, die mit den Zwangsgedanken die Hauptsymptome darstellten. Der ganze Zirkus dauerte insgesamt, seit Beginn der Erkrankung, 4,5 Monate. Dann klangen die Symptome plötzlich ohne die Einnahme jeglicher Psychopharmaka, die ich seit dem zweiwöchigen Klinikaufenthalt verweigert hatte, ab. Der Prozess verlief natürlich sehr schleichend und ist bis jetzt, 2011, noch nicht ganz abgeschlossen, da gewisse Bereiche im Alltagsleben wieder komplett neu "erarbeitet" werden müssen. Das Medikament hat mich komplett aus dem Leben geschmissen.

Eingetragen am  als Datensatz 33522
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Isotret-Hexal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Isotretinoin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]