Hautveränderungen bei Clarithromycin

Nebenwirkung Hautveränderungen bei Medikament Clarithromycin

Insgesamt haben wir 332 Einträge zu Clarithromycin. Bei 1% ist Hautveränderungen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 2 von 332 Erfahrungsberichten zu Clarithromycin wurde über Hautveränderungen berichtet.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Hautveränderungen bei Clarithromycin.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1700
Durchschnittliches Gewicht in kg580
Durchschnittliches Alter in Jahren340
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,070,00

Clarithromycin wurde von Patienten, die Hautveränderungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Clarithromycin wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Hautveränderungen auftrat, mit durchschnittlich 5,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Hautveränderungen bei Clarithromycin:

 

Clarithromycin für Bakterielle Infektion mit Hautveränderungen, Bauchspeicheldrüsenentzündung

Bekam diese Antibioika wegen Verdacht auf bakterielle Infektion des Halsbereiches und Speicheldrüsenentzündung für 7 Tage verordnet. Am 5ten Einnahmetag entwickelte sich ein akute Bauchspeicheldrüsenentzündung, die glücklicherweise mit Schonkost in den Griff zu bringen war. Am 7ten Einnahmetag bemerkte ich starke Akne am Rücken und im Brustbereich, diese verschwand nach ca. 7 Tagen! Die Speicheldrüsenentzündung ist bis heute vorhanden mit ungeklärter Ursache! Halsenzündung war nach der Antibiotikaeinnahme weg!

Clarithromycin bei Bakterielle Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBakterielle Infektion7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bekam diese Antibioika wegen Verdacht auf bakterielle Infektion des Halsbereiches und Speicheldrüsenentzündung für 7 Tage verordnet. Am 5ten Einnahmetag entwickelte sich ein akute Bauchspeicheldrüsenentzündung, die glücklicherweise mit Schonkost in den Griff zu bringen war. Am 7ten Einnahmetag bemerkte ich starke Akne am Rücken und im Brustbereich, diese verschwand nach ca. 7 Tagen! Die Speicheldrüsenentzündung ist bis heute vorhanden mit ungeklärter Ursache! Halsenzündung war nach der Antibiotikaeinnahme weg!

Eingetragen am  als Datensatz 68875
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Sinusitis mit Magenschmerzen, Geschmacksveränderung, Durchfall, Bauchkrämpfe, Müdigkeit, Schlafstörungen, Schweißausbrüche, Hautveränderungen, Verwirrtheit, Depressionen

Bereits wenige Stunden nach der Einnahme verspürte ich stechende Magenschmerzen und einen bitteren Geschmack im Mund. Daran anschließend blähte sich mein Bauch mit starken Oberbauchschmerzen. Durchfall und Bauchkrämpfe folgten dann. Diese Phase dauerte ca. 5 Stunden, danach war alles wieder gut. Nach Einnahme jeder Tablette wiederholte sich der Vorgang genau so. Nach Rücksprache mit meinem Arzt wurde mir ein Magenschutz verschrieben (Pantoprazol). Mit dem Magenschutz waren die stechenden Magenschmerzen etwas besser, insgesamt bedeutete jede Tablette aber immer noch 5 Stunden Schmerzen und Toilettendauerbesuche. Begleiterscheinungen waren einerseits starke Müdigkeit andererseits wiederum Schlafstörungen nachts, leichte Hautirritationen im Gesicht, Geschmacksveränderungen, Schweißausbrüche und "wilde Träume" mit Verwirrungszuständen und depressive Zustände. Ich habe das Medikament nach Rücksprache mit meinem Arzt nach 3 Tagen (6 Tabletten) agesetzt.

Clarithromycin bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinSinusitis3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bereits wenige Stunden nach der Einnahme verspürte ich stechende Magenschmerzen und einen bitteren Geschmack im Mund. Daran anschließend blähte sich mein Bauch mit starken Oberbauchschmerzen. Durchfall und Bauchkrämpfe folgten dann. Diese Phase dauerte ca. 5 Stunden, danach war alles wieder gut. Nach Einnahme jeder Tablette wiederholte sich der Vorgang genau so.
Nach Rücksprache mit meinem Arzt wurde mir ein Magenschutz verschrieben (Pantoprazol). Mit dem Magenschutz waren die stechenden Magenschmerzen etwas besser, insgesamt bedeutete jede Tablette aber immer noch 5 Stunden Schmerzen und Toilettendauerbesuche.
Begleiterscheinungen waren einerseits starke Müdigkeit andererseits wiederum Schlafstörungen nachts, leichte Hautirritationen im Gesicht, Geschmacksveränderungen, Schweißausbrüche und "wilde Träume" mit Verwirrungszuständen und depressive Zustände.
Ich habe das Medikament nach Rücksprache mit meinem Arzt nach 3 Tagen (6 Tabletten) agesetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 19096
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]