Ödeme bei Quilonum

Nebenwirkung Ödeme bei Medikament Quilonum

Insgesamt haben wir 91 Einträge zu Quilonum. Bei 2% ist Ödeme aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Ödeme bei Quilonum.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm178185
Durchschnittliches Gewicht in kg12588
Durchschnittliches Alter in Jahren4830
Durchschnittlicher BMIin kg/m239,4525,71

Quilonum wurde von Patienten, die Ödeme als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Quilonum wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Ödeme auftrat, mit durchschnittlich 3,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Ödeme bei Quilonum:

 

Quilonum für angeblich bipolare affektive Störung mit Gewichtszunahme, Ödeme, Durst, Leberwertveränderung, Blutzuckererhöhung

Hallo, wer hat Erfahrungen mit dem Absetzen von Lithium?? Ich bin 38j alt und nehme seit 4 Jahren Lithium ein, nachdem ich eine manische Phase hatte und als bipolar eingestuft wurde. Innerhalb kürzester Zeit nahm ich 20Kg zu, bis heute insgesamt 40kg. Nun bekomme ich massive gesundheitliche Störungen, Ödeme in den Beinen und Füßen, komme in keine Schuhe mehr rein, so dick sind meine Füße. Unerträglicher Durst, vorallem nachts, trinke manchmal 4-5l täglich. Obwohl ich seit längerer Zeit an einer Unterfunktion der Schiddrüse leide, wurde mir Litihium verschrieben. Meine Schilddrüse hat sich trotz Tabletten stark vergrößert. Neuste Hiobsbotschaft : hoher Nüchternzucker und schlechte Leberwerte. Nun steht bei mir fest, ich will aufhören mit Litihum. Der Erfolg war eh zweifelhaft. Dauernde manische Phasen, die jedoch immer wieder von dem zusätzlich verschrieben Trevilor ausgelöst wurden ( weiß ich heute). Jetzt geht es mir wenigstens dahingehend besser, dass ich seit endgültigem Absetzen von Trevilor vor einem halben Jahr, keinen einzigen manischen Schub mehr hatte!!!! Auch kann...

Quilonum retard bei angeblich bipolare affektive Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Quilonum retardangeblich bipolare affektive Störung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, wer hat Erfahrungen mit dem Absetzen von Lithium??
Ich bin 38j alt und nehme seit 4 Jahren Lithium ein, nachdem ich eine manische Phase hatte und als bipolar eingestuft wurde.
Innerhalb kürzester Zeit nahm ich 20Kg zu, bis heute insgesamt 40kg.
Nun bekomme ich massive gesundheitliche Störungen, Ödeme in den Beinen und Füßen, komme in keine Schuhe mehr rein, so dick sind meine Füße. Unerträglicher Durst, vorallem nachts, trinke manchmal 4-5l täglich. Obwohl ich seit längerer Zeit an einer Unterfunktion der Schiddrüse leide, wurde mir Litihium verschrieben. Meine Schilddrüse hat sich trotz Tabletten stark vergrößert. Neuste Hiobsbotschaft : hoher Nüchternzucker und schlechte Leberwerte. Nun steht bei mir fest, ich will aufhören mit Litihum.
Der Erfolg war eh zweifelhaft. Dauernde manische Phasen, die jedoch immer wieder von dem zusätzlich verschrieben Trevilor ausgelöst wurden ( weiß ich heute).
Jetzt geht es mir wenigstens dahingehend besser, dass ich seit endgültigem Absetzen von Trevilor vor einem halben Jahr, keinen einzigen manischen Schub mehr hatte!!!!
Auch kann ich mich heute wieder besser organisieren. Nur die Nebenwirkungen von Litihum machen mich inzwischen kaputt. Mein Hausarzt befürwortet ein Absetzen von Quilonium 600mg/ täglich.
Mein Psychiater ist strikt dagegen, da zu gefährlich.

Wer weiß Rat?????

Eingetragen am  als Datensatz 30122
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Quilonum retard
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lithium

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):125
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Quilonum für bipolare Störung mit Wassereinlagerungen, Antriebslosigkeit, Durst, Mundtrockenheit, Zittern, Gedächtnisstörungen

wassereinlagerungen, antriebslosigkeit, durst, trockener mund, Zittern, Gedächnisstörungen

Quilonum retard bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Quilonum retardbipolare Störung2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

wassereinlagerungen, antriebslosigkeit, durst, trockener mund, Zittern, Gedächnisstörungen

Eingetragen am  als Datensatz 8236
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lithium

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]