Antriebslosigkeit bei Topamac

Nebenwirkung Antriebslosigkeit bei Medikament Topamac

Insgesamt haben wir 2 Einträge zu Topamac. Bei 50% ist Antriebslosigkeit aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Antriebslosigkeit bei Topamac.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1660
Durchschnittliches Gewicht in kg510
Durchschnittliches Alter in Jahren260
Durchschnittlicher BMIin kg/m218,510,00

Topamac wurde von Patienten, die Antriebslosigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Topamac wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Antriebslosigkeit auftrat, mit durchschnittlich 5,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Antriebslosigkeit bei Topamac:

 

Topamac für pseudotumor cerebri mit Geschmacksveränderungen, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Übelkeit, Antriebslosigkeit, Depressive Verstimmungen, Gereiztheit

nachdem die Diagnose 'pseudotumor cerebri' gestellt war, bekam ich das medikament diamox zur behandlung, welches einigen etwas sagen wird. schon bereits einen tab später konnte ich nebenwirkungen deutlich wahrnehmen. ich hatte geschmacksstörungen, was kohlensäure in getränken betraf. diese nebenwirkung ist jedoch auszuhalten und nicht weiter schlimm. allerdings wurde ich zunehmen müder und kraftloser und das von tag zu tag. und das bin ich auch heute noch. die übelkeit, die ich auch anfangs verspürt habe, verging nach ca 1-2 monaten (zum glück). was leider blieb, wie ich schon sagte, ist eben die antriebslosigkeit. von diesem medikament wurde ich auch, wie ich jetzt bemerke, viel reizbarer und auch etwas depressiver. ich glaube zumindest das es davon kommt, denn dies trat ca. zeitgleich mit der einnahme von diamox auf. was noch hinzuzufügen ist, ist wohl die tatsache, dass Diamox bei mir keine vollständige wirkung gezeigt hat, bzw. dadurch mein hirndruck nicht gesenkt werden konnte, weshalb ich ein zweites mittel einnehmen muss = topamac .

Topamac bei pseudotumor cerebri

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Topamacpseudotumor cerebri40 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nachdem die Diagnose 'pseudotumor cerebri' gestellt war, bekam ich das medikament diamox zur behandlung, welches einigen etwas sagen wird. schon bereits einen tab später konnte ich nebenwirkungen deutlich wahrnehmen. ich hatte geschmacksstörungen, was kohlensäure in getränken betraf. diese nebenwirkung ist jedoch auszuhalten und nicht weiter schlimm. allerdings wurde ich zunehmen müder und kraftloser und das von tag zu tag. und das bin ich auch heute noch. die übelkeit, die ich auch anfangs verspürt habe, verging nach ca 1-2 monaten (zum glück). was leider blieb, wie ich schon sagte, ist eben die antriebslosigkeit. von diesem medikament wurde ich auch, wie ich jetzt bemerke, viel reizbarer und auch etwas depressiver. ich glaube zumindest das es davon kommt, denn dies trat ca. zeitgleich mit der einnahme von diamox auf. was noch hinzuzufügen ist, ist wohl die tatsache, dass Diamox bei mir keine vollständige wirkung gezeigt hat, bzw. dadurch mein hirndruck nicht gesenkt werden konnte, weshalb ich ein zweites mittel einnehmen muss = topamac .

Eingetragen am  als Datensatz 41616
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Topamac
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Topiramat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]