Appetitabnahme bei CONCERTA

Nebenwirkung Appetitabnahme bei Medikament CONCERTA

Insgesamt haben wir 80 Einträge zu CONCERTA. Bei 1% ist Appetitabnahme aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Appetitabnahme bei CONCERTA.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1630
Durchschnittliches Gewicht in kg450
Durchschnittliches Alter in Jahren340
Durchschnittlicher BMIin kg/m216,940,00

CONCERTA wurde von Patienten, die Appetitabnahme als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

CONCERTA wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Appetitabnahme auftrat, mit durchschnittlich 9,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Appetitabnahme bei CONCERTA:

 

CONCERTA für Schlafstörungen, ADS und daraus resultierende Depression, leichte soziale Phobie mit Appetitabnahme, Gewichtsverlust, Schlaflosigkeit

Ich nehme Concerta seit über 2 Monaten. Ursprünglich wollte ich es wegen meines immer schlimmer werdenden Konzentrationsmangels während eines etwas harten Semesters einnehmen und dann wieder absetzen. Allerdings kann ich mich mit Concerta nicht nur konzentrieren, ich habe auch gemerkt dass ich ausgeglichen bin, keine Angst mehr vor anderen Menschen habe, nicht mehr wie benebelt durch die Welt laufe und endlich Motivation habe, etwas zu tun. Ich bin belastbar und konstant ruhig mit einer positiven Grundeinstellung. Außerdem habe ich das Gefühl, endlich zu schaffen was ich mir immer vornehme. Auch den Termin beim Psychiater, der mir schließlich ADS bestätigt hat. Ich werde Concerta nicht mehr absetzen, dazu geht es mir zu gut. Ich fühle mich endlich normal. Nebenwirkungen sind Appetitabnahme (habe früher oft aus Nervosität gegessen) mit leichtem Gewichtsverlust, Schlaflosigkeit zu Anfang der Einnahme und manchmal ein kleiner Rebound Effekt in sehr stressigen Zeiten, der sich morgens vor der Einnahme äußert. Insgesamt sehr empfehlenswert!

Concerta Retard bei Schlafstörungen, ADS und daraus resultierende Depression, leichte soziale Phobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Concerta RetardSchlafstörungen, ADS und daraus resultierende Depression, leichte soziale Phobie2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Concerta seit über 2 Monaten. Ursprünglich wollte ich es wegen meines immer schlimmer werdenden Konzentrationsmangels während eines etwas harten Semesters einnehmen und dann wieder absetzen. Allerdings kann ich mich mit Concerta nicht nur konzentrieren, ich habe auch gemerkt dass ich ausgeglichen bin, keine Angst mehr vor anderen Menschen habe, nicht mehr wie benebelt durch die Welt laufe und endlich Motivation habe, etwas zu tun. Ich bin belastbar und konstant ruhig mit einer positiven Grundeinstellung. Außerdem habe ich das Gefühl, endlich zu schaffen was ich mir immer vornehme. Auch den Termin beim Psychiater, der mir schließlich ADS bestätigt hat. Ich werde Concerta nicht mehr absetzen, dazu geht es mir zu gut. Ich fühle mich endlich normal.
Nebenwirkungen sind Appetitabnahme (habe früher oft aus Nervosität gegessen) mit leichtem Gewichtsverlust, Schlaflosigkeit zu Anfang der Einnahme und manchmal ein kleiner Rebound Effekt in sehr stressigen Zeiten, der sich morgens vor der Einnahme äußert.
Insgesamt sehr empfehlenswert!

Eingetragen am  als Datensatz 24393
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Concerta Retard
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):45
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]