Appetitlosigkeit bei Roferon Alpha

Nebenwirkung Appetitlosigkeit bei Medikament Roferon Alpha

Insgesamt haben wir 20 Einträge zu Roferon Alpha. Bei 5% ist Appetitlosigkeit aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Appetitlosigkeit bei Roferon Alpha.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1650
Durchschnittliches Gewicht in kg600
Durchschnittliches Alter in Jahren500
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,040,00

Roferon Alpha wurde von Patienten, die Appetitlosigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Roferon Alpha wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Appetitlosigkeit auftrat, mit durchschnittlich 3,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Appetitlosigkeit bei Roferon Alpha:

 

Roferon Alpha für Lymphom mit Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Gelenkschmerzen, Panikattacken, Blutbildveränderung

Ich kann das Medikament nur bedingt weiterempfehlen; im Januar 2007 wurde bei mir ein malignes Melanom Clark Level 4 diagnostiziert und operativ entfernt. Das Tumorwachstum ist zwar zum Stillstand gekommen, im Juli 2008 wurden T-Zell-Lymphome in beiden Leisten, der rechten Achsel und in den Organen diagnostiziert. Die Nebenwirkungen sind bei mir Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit und damit verbundene Gewichtsabnahme (35 kg) in 18 Monaten. Da mir geraten wurde, das Roferon noch weitere 18 Monate mindestens zu spritzen, frage ich mich, wie ich das körperlich schaffen soll....Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit sind die Nebenwirkungen, die mir psychisch zu schaffen machen. Ferner die Gelenkschmerzen und Panikattacken. Die Blutwerte sind schlecht, bevorstehende Operationen aufgrund schlechter Werte sind bisher verschoben worden...

roferon alpha 2 bei Lymphom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
roferon alpha 2Lymphom18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich kann das Medikament nur bedingt weiterempfehlen; im Januar 2007 wurde bei mir ein malignes Melanom Clark Level 4 diagnostiziert und operativ entfernt. Das Tumorwachstum ist zwar zum Stillstand gekommen, im Juli 2008 wurden T-Zell-Lymphome in beiden Leisten, der rechten Achsel und in den Organen diagnostiziert. Die Nebenwirkungen sind bei mir Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit und damit verbundene Gewichtsabnahme (35 kg) in 18 Monaten. Da mir geraten wurde, das Roferon noch weitere 18 Monate mindestens zu spritzen, frage ich mich, wie ich das körperlich schaffen soll....Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit sind die Nebenwirkungen, die mir psychisch zu schaffen machen. Ferner die Gelenkschmerzen und Panikattacken. Die Blutwerte sind schlecht, bevorstehende Operationen aufgrund schlechter Werte sind bisher verschoben worden...

Eingetragen am  als Datensatz 10599
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

roferon alpha 2
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon alfa-2a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]