Bewegungseinschränkung bei Remicade

Nebenwirkung Bewegungseinschränkung bei Medikament Remicade

Insgesamt haben wir 109 Einträge zu Remicade. Bei 1% ist Bewegungseinschränkung aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Bewegungseinschränkung bei Remicade.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1600
Durchschnittliches Gewicht in kg800
Durchschnittliches Alter in Jahren740
Durchschnittlicher BMIin kg/m231,250,00

Remicade wurde von Patienten, die Bewegungseinschränkung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Remicade wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Bewegungseinschränkung auftrat, mit durchschnittlich 3,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Bewegungseinschränkung bei Remicade:

 

Remicade für Morbus Crohn mit Kraftlosigkeit, Bewegungseinschränkung, Atemnot, Erbrechen, Hautausschlag

Meine Mutter (67 Jahre)begleitet diese Krankheit nun schon seit 20 Jahren und somit auch unsere Kindheit und das heutige Leben. Sie ist auf Grund Morbus Crohn zur Stoma- Trägerin geworden. Ihr Krankheitsverlauf erfolgte in starken Schüben, wobei Ihr Immunsystem, die Haut, Ohren und die Nägel sehr stark mit Pilzinfektionen, Nässen und Hautausschlägen reagiert haben. Sie hört ohne Hörgeräte so gut wie nichts mehr. Nun griff Sie in Entscheidung mit meinem Vater zu dem Strohhalm Remicade. Diese Entscheidung teilte ich ebenso in der absoluten Hoffnung diese Krankheit stoppen zu können. Jedoch erfuhren wir nach der 4. Infusion, dass es zwar die Entzündung im Darmbereich beruhigte, jedoch geht es unserer Mutter seit dieser letzten Remicade Infusion sehr schlecht. Ihr Immunsystem ist so gut wie am Boden. Sie hat nur sehr wenig Kraft sich fortzubewegen und dies nur mir Krücken oder Stütze. Der einfache Gang zur Toilette ist ihr allein nicht möglich. Sie leidet unter Atemnot, Erbrechen am Morgen, kann nur sehr geringe Mengen Lebensmittel essen. Reagiert auch nach Therapie-Abbruch vor 1,5...

Remicade bei Morbus Crohn

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemicadeMorbus Crohn4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Mutter (67 Jahre)begleitet diese Krankheit nun schon seit 20 Jahren und somit auch unsere Kindheit und das heutige Leben. Sie ist auf Grund Morbus Crohn zur Stoma- Trägerin geworden. Ihr Krankheitsverlauf erfolgte in starken Schüben, wobei Ihr Immunsystem, die Haut, Ohren und die Nägel sehr stark mit Pilzinfektionen, Nässen und Hautausschlägen reagiert haben. Sie hört ohne Hörgeräte so gut wie nichts mehr. Nun griff Sie in Entscheidung mit meinem Vater zu dem Strohhalm Remicade. Diese Entscheidung teilte ich ebenso in der absoluten Hoffnung diese Krankheit stoppen zu können.
Jedoch erfuhren wir nach der 4. Infusion, dass es zwar die Entzündung im Darmbereich beruhigte, jedoch geht es unserer Mutter seit dieser letzten Remicade Infusion sehr schlecht. Ihr Immunsystem ist so gut wie am Boden. Sie hat nur sehr wenig Kraft sich fortzubewegen und dies nur mir Krücken oder Stütze. Der einfache Gang zur Toilette ist ihr allein nicht möglich. Sie leidet unter Atemnot, Erbrechen am Morgen, kann nur sehr geringe Mengen Lebensmittel essen. Reagiert auch nach Therapie-Abbruch vor 1,5 Monaten mit Hautausschlägen, vereiterter Ohrspeicheldrüse, Krämpfen im den äußeren Extremitäten, die urplötzlich auftreten. Kraftlosigkeit, extrem geschwächt!

Unsere Mutter bedarf seit dem einer 24 h Pflege!
Sie ist immer eine Kämpfernatur gewesen und hat sich all die Jahre von dieser Krankheit nicht besiegen lassen aber diesmal haben wir alle Angst, dass sie es nicht schafft! Sie hat in den letzten 1,5 Monaten 15 kg abgenommen. Was unsere Familie so extrem verärgert ist, dass eine Nachsorge-Verpflichtung derer Ärzte, welche Ihr diese Therapie verabreicht haben nicht im geringsten zu spüren ist!
Was können wir tun? Wer weiß Rat, wie wir unserer Mutter noch helfen können!

Eingetragen am  als Datensatz 55109
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Remicade
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Infliximab

Patientendaten:

Geburtsjahr:1946 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Tochter der Patientin
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]