Cotrim forte ratiopharm 960mg für Sinusitis

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 1335 Einträge zu Sinusitis. Bei 0% wurde Cotrim forte ratiopharm 960mg eingesetzt.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Sinusitis in Verbindung mit Cotrim forte ratiopharm 960mg.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0180
Durchschnittliches Gewicht in kg081
Durchschnittliches Alter in Jahren055
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0025,00

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Cotrim forte ratiopharm 960mg für Sinusitis auftraten:

Augenrötung (1/1)
100%
Halsschmerzen (1/1)
100%
juckender Ausschlag (1/1)
100%
Müdigkeit (1/1)
100%
Muskelschmerzen (1/1)
100%
Schwindel (1/1)
100%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Cotrim forte ratiopharm 960mg für Sinusitis liegen vor:

 

Cotrim forte ratiopharm 960mg für Sinusitis mit juckender Ausschlag, Augenrötung, Halsschmerzen, Müdigkeit, Schwindel, Muskelschmerzen

Mein HNO-Arzt hat mir Cotrim verordnet. Diagnose Sinusitis. Ich hatte die erste Tablette um 08:00 Uhr genommen, direkt nach dem Frühstück. Es dauerte keine 10 Minuten und die Wirkung setzte ein, allerdings im negativen Sinne. 1. Hautausschlag - Rote Flecken, juckend, nach einigen Stunden sah das aus wie Quaddeln 2. Mein rechtes Auge total gerötet, sah aus als würde es bluten, Fremdkörpergefühl 3. Halsschmerzen, Schmerzen im Mund/Rachenraum 4. Schwindel, Müdigkeit 5. Muskelschmerz in den Oberschenkeln Eigentlich hatte ich mit Darmproblemen gerechnet. In dieser Hinsicht hatte ich keine Probleme. Ich bin 45 Jahre alt und habe in meinem Leben sicher schon das ein oder andere Medikament nehmen müssen, aber so was heftiges an Nebenwirkungen habe ich noch nicht erlebt. Ich habe nur eine Tablette davon nehmen können. Es gibt sicher eine Alternative zu Cotrim.

Cotrim forte ratiopharm 960mg bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cotrim forte ratiopharm 960mgSinusitis1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein HNO-Arzt hat mir Cotrim verordnet.
Diagnose Sinusitis. Ich hatte die erste Tablette um 08:00 Uhr genommen, direkt nach dem Frühstück.
Es dauerte keine 10 Minuten und die Wirkung setzte ein, allerdings im negativen Sinne.
1. Hautausschlag - Rote Flecken, juckend, nach einigen Stunden sah das aus wie Quaddeln
2. Mein rechtes Auge total gerötet, sah aus als würde es bluten, Fremdkörpergefühl
3. Halsschmerzen, Schmerzen im Mund/Rachenraum
4. Schwindel, Müdigkeit
5. Muskelschmerz in den Oberschenkeln

Eigentlich hatte ich mit Darmproblemen gerechnet.
In dieser Hinsicht hatte ich keine Probleme.

Ich bin 45 Jahre alt und habe in meinem Leben sicher schon das ein oder andere
Medikament nehmen müssen, aber so was heftiges an Nebenwirkungen habe ich noch nicht erlebt.
Ich habe nur eine Tablette davon nehmen können.
Es gibt sicher eine Alternative zu Cotrim.

Eingetragen am  als Datensatz 59155
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cotrim forte ratiopharm 960mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimethoprim, Sulfamethoxazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Cotrim forte ratiopharm 960mg wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Cotrim forte ratiopharm 960mg, Cotrim forte ratiopharm 480

Sinusitis wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Chronische Sinusitis, Kieferhöhlenentzündung, Nasennebenhöhlenentzündung, Nebenhöhlenentzündung, Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung

[]