Darmbeschwerden bei Cotrimoxazol

Nebenwirkung Darmbeschwerden bei Medikament Cotrimoxazol

Insgesamt haben wir 139 Einträge zu Cotrimoxazol. Bei 1% ist Darmbeschwerden aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Darmbeschwerden bei Cotrimoxazol.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1700
Durchschnittliches Gewicht in kg460
Durchschnittliches Alter in Jahren320
Durchschnittlicher BMIin kg/m215,920,00

Cotrimoxazol wurde von Patienten, die Darmbeschwerden als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cotrimoxazol wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Darmbeschwerden auftrat, mit durchschnittlich 4,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Darmbeschwerden bei Cotrimoxazol:

 

Cotrimoxazol für Nierenbeckenentzündung mit Migräne, Übelkeit, Darmbeschwerden, Pilzinfektion

Ich habe Cotrim Forte 160mg aufgrund einer Nierenbeckenentzündung erhalten. Ich hatte dazu Fieber und Schmerzen ohne Ende. Erst das Positive: meine Beschwerden waren nach nur einer Tablette so gut wie weg. Auch das Fieber! ABER ... Ich habe das Medikament nach 3 Tagen Hölle absetzten müssen. Heftigste Nebenwirkungen aller Zeiten. Migräneattacken, Hitzewallungen nachts, druck auf dem rechten Ohr, Übelkeit und vollkommene Zerstörung der Darmflora über Wochen hinweg! Trotz Magenschutz und Perenterol. Ich habe 10 kg abgenommen, Magenschleimhautentzündung gab's oben drauf. Nach Absetzen bekam ich einen Soor (Pilz) im vaginalbereich, im Mund und in der Speiseröhre.

Cotrimoxazol bei Nierenbeckenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CotrimoxazolNierenbeckenentzündung3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Cotrim Forte 160mg aufgrund einer Nierenbeckenentzündung erhalten. Ich hatte dazu Fieber und Schmerzen ohne Ende.

Erst das Positive: meine Beschwerden waren nach nur einer Tablette so gut wie weg. Auch das Fieber!
ABER ...
Ich habe das Medikament nach 3 Tagen Hölle absetzten müssen. Heftigste Nebenwirkungen aller Zeiten.
Migräneattacken, Hitzewallungen nachts, druck auf dem rechten Ohr, Übelkeit und vollkommene Zerstörung der Darmflora über Wochen hinweg! Trotz Magenschutz und Perenterol. Ich habe 10 kg abgenommen, Magenschleimhautentzündung gab's oben drauf.
Nach Absetzen bekam ich einen Soor (Pilz) im vaginalbereich, im Mund und in der Speiseröhre.

Eingetragen am  als Datensatz 74773
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cotrimoxazol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Cotrimoxazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):46
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]