Darmbeschwerden bei Johanniskraut

Nebenwirkung Darmbeschwerden bei Medikament Johanniskraut

Insgesamt haben wir 114 Einträge zu Johanniskraut. Bei 2% ist Darmbeschwerden aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Darmbeschwerden bei Johanniskraut.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm174184
Durchschnittliches Gewicht in kg7056
Durchschnittliches Alter in Jahren6154
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,1216,54

Johanniskraut wurde von Patienten, die Darmbeschwerden als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Johanniskraut wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Darmbeschwerden auftrat, mit durchschnittlich 7,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Darmbeschwerden bei Johanniskraut:

 

Johanniskraut für Abgeschlagenheit, Depressive Verstimmungen mit Magenschmerzen, Darmbeschwerden, Hitzewallungen

Vorausschicken möchte ich, dass die ganzen PatientInnenberichte zu den Arzneimitteln natürlich keinesfalls wissenschaftlich sind. Vermeintliche Nebenwirkungen können auch vollkommen andere Ursachen haben. Gerade die psychischen Veränderungen zum Schlechten, die hier beschrieben werden müssen rein gar nichts mit dem Johanniskraut zu tun haben, traten aber zufällig zur gleichen Zeit auf. Manche Menschen nehmen ja auch mehrere Psychopharmaka gleichzeitig ein... außerdem wird die wirksame Dosis von ca. 400 bis 900µ oft weit unterschritten, dann kann natürlich keine Wirkung eintreten! Doch jetzt meine Erfahrung. Obwohl ich wusste, dass Johanniskraut erst nach wenigen Wochen wirkt, merkte ich schon am zweiten Tag eine Stimmungsaufhellung. Jetzt, nach einem Monat, fühle ich mich ruhiger und meine Stimmung ist fast immer positiv. Das muss allerdings nicht unbedingt mit dem Medikament zu tun haben! Nebenwirkungen bei mir: Zunächst nahm ich die Dragees abends mit wenig Wasser ein. Ich bekam nachts starke Magenschmerzen und Darmprobleme. Nachdem ich die Dragees jetzt tagsüber nach...

Johanniskraut bei Abgeschlagenheit, Depressive Verstimmungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
JohanniskrautAbgeschlagenheit, Depressive Verstimmungen1 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vorausschicken möchte ich, dass die ganzen PatientInnenberichte zu den Arzneimitteln natürlich keinesfalls wissenschaftlich sind.
Vermeintliche Nebenwirkungen können auch vollkommen andere Ursachen haben.
Gerade die psychischen Veränderungen zum Schlechten, die hier beschrieben werden müssen rein gar nichts mit dem Johanniskraut zu tun haben, traten aber zufällig zur gleichen Zeit auf. Manche Menschen nehmen ja auch mehrere Psychopharmaka gleichzeitig ein...
außerdem wird die wirksame Dosis von ca. 400 bis 900µ oft weit unterschritten, dann kann natürlich keine Wirkung eintreten!
Doch jetzt meine Erfahrung.
Obwohl ich wusste, dass Johanniskraut erst nach wenigen Wochen wirkt, merkte ich schon am zweiten Tag eine Stimmungsaufhellung.
Jetzt, nach einem Monat, fühle ich mich ruhiger und meine Stimmung ist fast immer positiv. Das muss allerdings nicht unbedingt mit dem Medikament zu tun haben!
Nebenwirkungen bei mir:
Zunächst nahm ich die Dragees abends mit wenig Wasser ein. Ich bekam nachts starke Magenschmerzen und Darmprobleme.
Nachdem ich die Dragees jetzt tagsüber nach dem Essen nehme, habe ich keine Magendarmprobleme mehr.
Ich bekomme mehrmals am Tag Hitzewallungen. In dieser Art kenne ich das bisher nicht und vermute, dass es mit dem Johanniskraut zusammenhängt.

Eingetragen am  als Datensatz 20375
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Johanniskraut
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Johanniskraut-Trockenextrakt

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Johanniskraut für leistungsschwach, entnervt, deppressiv mit Darmbeschwerden, Gewichtszunahme

Ich musste lange suchen, ein laktosefreies präparat zu finden, da es sonst zu massiven Bauchbeschwerden gekommen wäre. Aber auch so gab es in den ersten Tagen zu meinen dauerhaften Darmbeschwerden eine leichte bis mässige Verstärkung dieser. Dieses wurde dann aber besser, wobei ich genau Mitte der Mahlzeiten einnahm. Dann ging es. Insgesamt merkte ich dass ich pyschisch doch schleichend gestärkt wurde,wobei ich dieses aber erstmals so nach ca. 1-2 Monaten bemerkte. Aber was super war, dass ich während der Gesamtheit (über 1/2 Jahr) entgegen der Fachliteratur 4 kg zugenommen habe und aufgrund dieses "Polsters" weniger Angst vor Erkrankungen habe. Da ich als Mann 1,84 nur 52KG wog und bei geringster Abnahme in tagelangen Schwindel, Innerem Zittern und schwächehaltiger Benommenheit gekommen bin, und daraus weitere Angst entstand infolge AU meinen Job zu verlieren,wobei ich so wie ich aussehe auch keinen neuen finden würde. - Auch wirke ich "draußen" nicht mehr so "angreifbar",zumindest mit entsprechender Bekleidung. Dennoch sind bei einem 52kg-Gwicht 4Kg mehr, deutlich zu erkennen...

Johanniskraut bei leistungsschwach, entnervt, deppressiv

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Johanniskrautleistungsschwach, entnervt, deppressiv5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich musste lange suchen, ein laktosefreies präparat zu finden, da es sonst zu massiven Bauchbeschwerden gekommen wäre. Aber auch so gab es in den ersten Tagen zu meinen dauerhaften Darmbeschwerden eine leichte bis mässige Verstärkung dieser.
Dieses wurde dann aber besser, wobei ich genau Mitte der Mahlzeiten einnahm. Dann ging es. Insgesamt merkte ich dass ich pyschisch doch schleichend gestärkt wurde,wobei ich dieses aber erstmals so nach ca. 1-2 Monaten bemerkte. Aber was super war, dass ich während der Gesamtheit (über 1/2 Jahr) entgegen der Fachliteratur 4 kg zugenommen habe und aufgrund dieses "Polsters" weniger Angst vor Erkrankungen habe. Da ich als Mann 1,84 nur 52KG wog und bei geringster Abnahme in tagelangen Schwindel, Innerem Zittern und schwächehaltiger Benommenheit gekommen bin, und daraus weitere Angst entstand infolge AU meinen Job zu verlieren,wobei ich so wie ich aussehe auch keinen neuen finden würde. - Auch wirke ich "draußen" nicht mehr so "angreifbar",zumindest mit entsprechender Bekleidung. Dennoch sind bei einem 52kg-Gwicht 4Kg mehr, deutlich zu erkennen und ein wundervoller Traum, den ich seit 20 Jahre erfolglos träumte. Nach einer Pause von 4 Monaten (musste lt Arzt), in der ich auch nicht mehr zunahm aber es halten konnte, freue ich mich schon wieder erneut beginnen zu können. Die anfängl. verstärkten Bauchbeschwerden nehme ich gern in Kauf. Immerhin hätte ich vor Jahren noch ernsthaft!!! Tausende von Euro bez. wenn mir jemand Gewicht gegeben hätte. So dünn hat nämlich massive psychosoziale Probleme bei Beruf, Partner finden, Freundschaft, Auf Veranstaltungen gehen,wo sich dann schnell jemand findet der sich an einem zum Spass körperlich abreagieren möchte. Und in dem Land mit den dicksten Männern zählt jedes Kilo. Johanniskraut ist einfach (für mich) supertoll und vor allem legal um zuzunehmen,nebst der hieraus und der ohnehin zusätzlichen psychischen Stärkung. P.S. Halte nun mit mehr Gewicht auch länger durch zu arbeiten ohne alle 2 Std Pause zu machen und etwas essen zu müssen, um nicht zu zittern.

Eingetragen am  als Datensatz 39249
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Johanniskraut
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Johanniskraut-Trockenextrakt

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]