Depression bei Efectin

Nebenwirkung Depression bei Medikament Efectin

Insgesamt haben wir 62 Einträge zu Efectin. Bei 2% ist Depression aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Depression bei Efectin.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0180
Durchschnittliches Gewicht in kg088
Durchschnittliches Alter in Jahren046
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0027,16

Efectin wurde von Patienten, die Depression als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Efectin wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Depression auftrat, mit durchschnittlich 3,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Depression bei Efectin:

 

Efectin für Somatisierungsstörungen mit Antriebslosigkeit, Depression, Schwindel, Müdigkeit, Nachtschweiß, Blutdruckanstieg, Absetzerscheinungen

Hatte während der Einnahme keine Somatisierungsstörung mehr (bei mir waren das endlose Brechanfälle), allerdings ging mir auch innerer Antrieb mehr und mehr verloren, keine Lust auf gar nichts, Depressionen, Müdigkeit, hoher Blutdruck, fast schon extreme Alkoholtoleranz, Nachts extremes schwitzen. Am schlimmsten waren die Entzugserscheinungen, die bereits auftraten, wenn ich 1 Tag die Einnahme vergass. Extremer Schwindel, Albträume in halbwachen Zustand, ich wusste ich muss aufstehen und die Tablette nehmen, damit das aufhört, war aber nicht fähig richtig aufzuwachen, die Hölle! Versuche derzeit Efectin abzusetzen und habe das auch nach Rat meines Psychiaters langsam gemacht. Bis runter auf 37,5 retard kein Problem, aber von 37,5 auf null, die absolute Hölle, geht gar nicht, Schwindel, Aggression, Albträume, Gemütsschwankungen, Suizidgedanken extrem, ... Und die Angst, dass die Brechattacken wieder kommen,... mal sehen, was mein Arzt dazu sagt, nächste Woche wieder Termin.

Efectin bei Somatisierungsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EfectinSomatisierungsstörungen3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte während der Einnahme keine Somatisierungsstörung mehr (bei mir waren das endlose Brechanfälle), allerdings ging mir auch innerer Antrieb mehr und mehr verloren, keine Lust auf gar nichts, Depressionen, Müdigkeit, hoher Blutdruck, fast schon extreme Alkoholtoleranz, Nachts extremes schwitzen.
Am schlimmsten waren die Entzugserscheinungen, die bereits auftraten, wenn ich 1 Tag die Einnahme vergass. Extremer Schwindel, Albträume in halbwachen Zustand, ich wusste ich muss aufstehen und die Tablette nehmen, damit das aufhört, war aber nicht fähig richtig aufzuwachen, die Hölle!
Versuche derzeit Efectin abzusetzen und habe das auch nach Rat meines Psychiaters langsam gemacht. Bis runter auf 37,5 retard kein Problem, aber von 37,5 auf null, die absolute Hölle, geht gar nicht, Schwindel, Aggression, Albträume, Gemütsschwankungen, Suizidgedanken extrem, ... Und die Angst, dass die Brechattacken wieder kommen,... mal sehen, was mein Arzt dazu sagt, nächste Woche wieder Termin.

Eingetragen am  als Datensatz 60110
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Efectin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]