Depression bei Minisiston

Nebenwirkung Depression bei Medikament Minisiston

Insgesamt haben wir 153 Einträge zu Minisiston. Bei 1% ist Depression aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Depression bei Minisiston.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1640
Durchschnittliches Gewicht in kg560
Durchschnittliches Alter in Jahren290
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,910,00

Wo kann man Minisiston kaufen?

Minisiston ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Minisiston wurde von Patienten, die Depression als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Minisiston wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Depression auftrat, mit durchschnittlich 8,1 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Depression bei Minisiston:

 

Minisiston für Empfängnisverhütung mit Depression, Stimmungsschwankungen

Ich habe die Minisiston 20 fem 4 1/2 Monate genommen. Sie war meine erste Pille und ich habe am Anfang auch keine direkten Nebenwirkungen gemerkt. Ich hatte weniger Menstruationsschmerzen, deutlich weniger meine Periode und keine Übelkeit oder Kopfschmerzen. Allerdings hat mich die Pille leider depressiv gemacht und ich hatte sehr traurige Momente und ein dauerhaftes unterschwelliges trauriges Gefühl, nach den ersten Einnahmetagen. Da ich dachte, das gibt sich vielleicht, oder es kommt gar nicht von der Pille, habe ich erst einmal abgewartet und dann aber entschlossen, dass es nicht mehr geht und sogar mitten im Einnahmezyklus zu der Pille Madinette 30 auf Anraten meiner Frauenärztin gewechselt. Schon nach wenigen Tagen hatte ich das Gefühl, ich wäre ein anderer Mensch. Somit war der Wechsel für mich das Richtige. Da aber jeder auf die Pille anders reagiert, würde ich sie dennoch empfehlen sie auszuprobieren, da ich sonst keinerlei Nebenwirkungen feststellen konnte.

Minisiston 20 fem bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Minisiston 20 femEmpfängnisverhütung4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die Minisiston 20 fem 4 1/2 Monate genommen. Sie war meine erste Pille und ich habe am Anfang auch keine direkten Nebenwirkungen gemerkt. Ich hatte weniger Menstruationsschmerzen, deutlich weniger meine Periode und keine Übelkeit oder Kopfschmerzen.
Allerdings hat mich die Pille leider depressiv gemacht und ich hatte sehr traurige Momente und ein dauerhaftes unterschwelliges trauriges Gefühl, nach den ersten Einnahmetagen. Da ich dachte, das gibt sich vielleicht, oder es kommt gar nicht von der Pille, habe ich erst einmal abgewartet und dann aber entschlossen, dass es nicht mehr geht und sogar mitten im Einnahmezyklus zu der Pille Madinette 30 auf Anraten meiner Frauenärztin gewechselt. Schon nach wenigen Tagen hatte ich das Gefühl, ich wäre ein anderer Mensch. Somit war der Wechsel für mich das Richtige.
Da aber jeder auf die Pille anders reagiert, würde ich sie dennoch empfehlen sie auszuprobieren, da ich sonst keinerlei Nebenwirkungen feststellen konnte.

Eingetragen am  als Datensatz 65298
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Minisiston 20 fem
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Minisiston für Verhütung mit Depression, Unterleibsschmerzen, Zystenbildung, Kreislaufbeschwerden

Über ein Jahr der Einnahme haben sich die folgenden NW immer mehr gesteigert:Depression, Unterleibsschmerzen bis hin zur Zyste, mehrmals das Gefühl schwanger zu sein und ganz besonders starke Kreislaufbeschwerden wie Herzrasen,Schwindel und Unruhe. Nach Wechsel der Pille so gut wie keine Probleme mehr!

Minisiston bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MinisistonVerhütung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Über ein Jahr der Einnahme haben sich die folgenden NW immer mehr gesteigert:Depression, Unterleibsschmerzen bis hin zur Zyste, mehrmals das Gefühl schwanger zu sein und ganz besonders starke Kreislaufbeschwerden wie Herzrasen,Schwindel und Unruhe.
Nach Wechsel der Pille so gut wie keine Probleme mehr!

Eingetragen am  als Datensatz 61469
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Minisiston
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]