Depressive Verstimmungen bei Methadon

Nebenwirkung Depressive Verstimmungen bei Medikament Methadon

Insgesamt haben wir 104 Einträge zu Methadon. Bei 3% ist Depressive Verstimmungen aufgetreten.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Depressive Verstimmungen bei Methadon.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0177
Durchschnittliches Gewicht in kg085
Durchschnittliches Alter in Jahren034
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0027,15

Methadon wurde von Patienten, die Depressive Verstimmungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Methadon wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Depressive Verstimmungen auftrat, mit durchschnittlich 4,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Depressive Verstimmungen bei Methadon:

 

Methadon für Rheuma mit Müdigkeit, Depressive Verstimmungen, Aggressivität

Ich bin seit ca. 8 jahren auf methadon. Ich habe damals mit 8 ml angefangen, das ist bei uns hier üblich, dass man mit 8 ml anfängt. Doch das problem ist das wir suchtis immer Kopf haben wollen und die die es I.V nehmen werden gierig so wie ich. Mittlerweile bin ich ohne zu übertreiben auf 18-20 ml angekommen. Nicht einmal dann habe ich einen kopf ich habe wirklich die schnauze voll. Ich habe deswegen sehr viel probleme in der Beziehung was klar ist und mit der Mutter auch, ich bin 30 jahre alt, und laut mein artzt bin ich Top Fit blut ergebnisse sind auch sehr gut kein hep C und so, deswegen ist es jetzt noch eine grössere motivation auf entgiftung und therapie zu gehen. Was ich vergessen habe zu sagen ich habe schon 3 Turbo-entzüge hintermir was unter rauschnarkose passiert und 800 euro kostet. Was den Körperlichen entzug betrifft ist es viel besser als stationer, aber man liegt halt 6-7 std da und zuckt da rum und schiebt sein affen in 7 stunden. Danach muss du nur mit der psyche stark sein und net in den alten kreiss zurück so wie ich den dann war alles um sonst.Aber mann muss...

Methadon bei Rheuma

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MethadonRheuma8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin seit ca. 8 jahren auf methadon. Ich habe damals mit 8 ml angefangen, das ist bei uns hier üblich, dass man mit 8 ml anfängt. Doch das problem ist das wir suchtis immer Kopf haben wollen und die die es I.V nehmen werden gierig so wie ich. Mittlerweile bin ich ohne zu übertreiben auf 18-20 ml angekommen. Nicht einmal dann habe ich einen kopf ich habe wirklich die schnauze voll. Ich habe deswegen sehr viel probleme in der Beziehung was klar ist und mit der Mutter auch, ich bin 30 jahre alt, und laut mein artzt bin ich Top Fit blut ergebnisse sind auch sehr gut kein hep C und so, deswegen ist es jetzt noch eine grössere motivation auf entgiftung und therapie zu gehen. Was ich vergessen habe zu sagen ich habe schon 3 Turbo-entzüge hintermir was unter rauschnarkose passiert und 800 euro kostet. Was den Körperlichen entzug betrifft ist es viel besser als stationer, aber man liegt halt 6-7 std da und zuckt da rum und schiebt sein affen in 7 stunden. Danach muss du nur mit der psyche stark sein und net in den alten kreiss zurück so wie ich den dann war alles um sonst.Aber mann muss ehrlich sein es gefällt uns ja auch druf zu sein wenn mann sich 40 ml gegeben hat.Kann mir da draussen jemand helfen und sagen wie ich am besten runter dosiere bevor ich auf entgiftung gehe.

Eingetragen am  als Datensatz 49377
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Methadon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methadon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Methadon für sucht mit Depressive Verstimmungen, Schwitzen

Ich kam mit dem Methadon nie wirklich klar da die wirkung schon nach 15 stunden vorbei war und ich stark entzügig war. Mit L Polamidon komme ich jetzt viel besser klar da es eine halbwertszeit von bis zu 3 tagen hat und ich habe kaum Nebenwirkungen und kann mein Leben wieder super meistern was eine riesen Entlastung für mich ist. Zudem habe ich unter Methadon sehr zurückgezogen gelebt - war oft Depressiv auch das ist besser mit L Pola

Methadon bei sucht

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Methadonsucht-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich kam mit dem Methadon nie wirklich klar da die wirkung schon nach 15 stunden vorbei war und ich stark entzügig war. Mit L Polamidon komme ich jetzt viel besser klar da es eine halbwertszeit von bis zu 3 tagen hat und ich habe kaum Nebenwirkungen und kann mein Leben wieder super meistern was eine riesen Entlastung für mich ist. Zudem habe ich unter Methadon sehr zurückgezogen gelebt - war oft Depressiv auch das ist besser mit L Pola

Eingetragen am  als Datensatz 48975
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Methadon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methadon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Methadon für Substitutionstherapie (stationär) mit Depressive Verstimmungen, Kaltschweiss, Übelkeit, Blutdruckschwankungen, Verstärkung der Symptome

Ich gehöre wohl (wurde nie untersucht) zu der Gruppe die Methadon besonders schnell verstoffwechseln/abbauen, hat daher nie richtig angeschlagen, also gewirkt und vor allem nicht so lange eher 12 als 24 Std. Ansonsten hatte ich mehr NW als Wirkungen verspüren müßen: Depressive Verstimmung, Suchtdruck, Entzugssymptomatiken verschlimmerten sich teilweise sogar, Kaltschweißigkeit, Übelkeit, extreme Blutdruckschwankungen, usw Bei Polamidon verhält es sich eigentlich ähnlich, außer das es noch weniger und kürzer wirkt. Persönliche(!) Meinung: betrachtet man sich die analgetische Potenz und die Halbwertzeiten dieser Substanzen und vergleicht es mit Heroin, finde ich das man so den Teufel mit dem Belzebub austreibt...

Methadon bei Substitutionstherapie (stationär)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MethadonSubstitutionstherapie (stationär)14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich gehöre wohl (wurde nie untersucht) zu der Gruppe die Methadon besonders schnell verstoffwechseln/abbauen, hat daher nie richtig angeschlagen, also gewirkt und vor allem nicht so lange eher 12 als 24 Std.
Ansonsten hatte ich mehr NW als Wirkungen verspüren müßen: Depressive Verstimmung, Suchtdruck, Entzugssymptomatiken verschlimmerten sich teilweise sogar, Kaltschweißigkeit, Übelkeit, extreme Blutdruckschwankungen, usw

Bei Polamidon verhält es sich eigentlich ähnlich, außer das es noch weniger und kürzer wirkt.

Persönliche(!) Meinung: betrachtet man sich die analgetische Potenz und die Halbwertzeiten dieser Substanzen und vergleicht es mit Heroin, finde ich das man so den Teufel mit dem Belzebub austreibt...

Eingetragen am  als Datensatz 34014
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Methadon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methadon

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]