Fieber (mehr als 38°C) bei Amoxiclav

Nebenwirkung Fieber (mehr als 38°C) bei Medikament Amoxiclav

Insgesamt haben wir 63 Einträge zu Amoxiclav. Bei 2% ist Fieber (mehr als 38°C) aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Fieber (mehr als 38°C) bei Amoxiclav.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0178
Durchschnittliches Gewicht in kg092
Durchschnittliches Alter in Jahren054
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0029,04

Amoxiclav wurde von Patienten, die Fieber (mehr als 38°C) als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Amoxiclav wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Fieber (mehr als 38°C) auftrat, mit durchschnittlich 2,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Fieber (mehr als 38°C) bei Amoxiclav:

 

Amoxiclav für Zahnentzündung mit Durchfall, Magen und Darm betreffende Symptome, Übelkeit mit Erbrechen, Fieber (mehr als 38°C)

Mit diesem Antibiotikum habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Denn die Nebenwirkungen waren sehr beeinträchtigend. Nach zweieinhalb Tage Einnahmezeit der Tabletten (3 x täglich in 8-Stunden-Rythmus) wurde es mir zunehmend mehr und mehr übel. Hatte Durchfall, Fieber, erhöhter Puls, und musste mich letztendlich übergeben und erbrach die leichte Kost mit dem Tee. Und war letztendlich so geschwächt, dass ich mit Hilfe eines Taxis am Heiligen Abend einen Notzahnarzt aufsuchen musste. Dieser Notzahnarzt hatte mir dann bei der Behandlung sofort das Antibotikum abgesetzt und dafür als Ersatz ein aufbauendes Medikament für den Darm verschrieben.

Amoxiclav bei Zahnentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmoxiclavZahnentzündung2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mit diesem Antibiotikum habe ich keine guten Erfahrungen gemacht.
Denn die Nebenwirkungen waren sehr beeinträchtigend. Nach zweieinhalb Tage Einnahmezeit der Tabletten (3 x täglich in 8-Stunden-Rythmus) wurde es mir zunehmend mehr und mehr übel. Hatte Durchfall, Fieber, erhöhter Puls, und musste mich letztendlich übergeben und erbrach die leichte Kost mit dem Tee. Und war letztendlich so geschwächt, dass ich mit Hilfe eines Taxis am Heiligen Abend einen Notzahnarzt aufsuchen musste. Dieser Notzahnarzt hatte mir dann bei der Behandlung sofort das Antibotikum abgesetzt und dafür als Ersatz ein aufbauendes Medikament für den Darm verschrieben.

Eingetragen am  als Datensatz 81089
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amoxiclav
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin, Clavulansäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]