Geruchsempfindlichkeit bei Ritalin

Nebenwirkung Geruchsempfindlichkeit bei Medikament Ritalin

Insgesamt haben wir 126 Einträge zu Ritalin. Bei 1% ist Geruchsempfindlichkeit aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Geruchsempfindlichkeit bei Ritalin.


Ritalin wurde von Patienten, die Geruchsempfindlichkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Ritalin wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Geruchsempfindlichkeit auftrat, mit durchschnittlich 5,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Geruchsempfindlichkeit bei Ritalin:

 

Ritalin für ADS / ADH-Syndrom mit Kopfschmerzen, Depressive Verstimmungen, Mundtrockenheit, Geruchsempfindlichkeit

Mit meiner ersten Einnahme von Ritalin bekam ich extremste Kopfschmerzen! Danach hatte ich diese nie wieder. Zuerst war ich noch in der Dosisanpassung und stellte erst eine Wirkung bei 60 mg (Höchstdosis) fest. Derzeit nehme ich die RITALIN LA Kapseln... Ich muss sagen das ich dadurch wirklich konzentrierter bin und auch kontinuierlich fokussiert bin. Allerdings fühle ich mich während der Wirkzeit sehr Depressiv und Erschöpft... Das ist auch der Grund weshalb ich es nicht jeden Tag nehme sondern wirklich nur dann wenn ich mich richtig konzentrieren muss und meine vollste Aufmerksamkeit gebraucht wird. Seit den letzten Tagen nahm ich etwas öfter Ritalin... Ich bemerkte das mein Mund und Hals sehr trocken waren... deshalb muss ich mich manchmal fast übergeben. Ich bin auch sehr Geruchsempfindlich unter Ritalin.... Fazit: Ritalin ist wirklich KEIN schönes Medikament und ich bin der festen Überzeugung das es mich bei dauerhafte Einnahme Gefühlslos/Emotionslos sowie Depressiv macht. Viele Eltern sollten erst einmal selbst spüren wie sich Ritalin auf den menschlichen Körper...

Ritalin LA 60 bei ADS / ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ritalin LA 60ADS / ADH-Syndrom-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mit meiner ersten Einnahme von Ritalin bekam ich extremste Kopfschmerzen! Danach hatte ich diese nie wieder. Zuerst war ich noch in der Dosisanpassung und stellte erst eine Wirkung bei 60 mg (Höchstdosis) fest. Derzeit nehme ich die RITALIN LA Kapseln... Ich muss sagen das ich dadurch wirklich konzentrierter bin und auch kontinuierlich fokussiert bin. Allerdings fühle ich mich während der Wirkzeit sehr Depressiv und Erschöpft... Das ist auch der Grund weshalb ich es nicht jeden Tag nehme sondern wirklich nur dann wenn ich mich richtig konzentrieren muss und meine vollste Aufmerksamkeit gebraucht wird.

Seit den letzten Tagen nahm ich etwas öfter Ritalin... Ich bemerkte das mein Mund und Hals sehr trocken waren... deshalb muss ich mich manchmal fast übergeben. Ich bin auch sehr Geruchsempfindlich unter Ritalin....

Fazit: Ritalin ist wirklich KEIN schönes Medikament und ich bin der festen Überzeugung das es mich bei dauerhafte Einnahme Gefühlslos/Emotionslos sowie Depressiv macht.

Viele Eltern sollten erst einmal selbst spüren wie sich Ritalin auf den menschlichen Körper auswirkt bevor sie dies Ihren Kindern verabreichen. Ihr unterschätz dieses Medikament ....

Eingetragen am  als Datensatz 68225
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin LA 60
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]