Haarveränderung bei Maxim Jenapharm

Nebenwirkung Haarveränderung bei Medikament Maxim Jenapharm

Insgesamt haben wir 85 Einträge zu Maxim Jenapharm. Bei 1% ist Haarveränderung aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Haarveränderung bei Maxim Jenapharm.


Maxim Jenapharm wurde von Patienten, die Haarveränderung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Maxim Jenapharm wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Haarveränderung auftrat, mit durchschnittlich 6,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Haarveränderung bei Maxim Jenapharm:

 

Maxim Jenapharm für Empfängnisverhütung mit Schwindel, Übelkeit, Libidoverlust, Haarveränderung, Appetitsteigerung

Ich hatte zu Beginn der Umstellung von Trisiston (Drei-Phasen-Präparat der 2. Generation) auf Maxim wegen der antiandrogynen Wirkung auf ein besseres Hautbild (gegen "Altersakne") und volles Haar gehofft. Stattdessen litt ich erstmal unter Schwindel und Übelkeit, was sich aber im 2.Zyklus legte. Die Haut wurde nicht signifikant besser, das Haar sogar dünner und die Lust auf Sex schwand komplett dahin. Mal abgesehen von dem erhöhten Thromboserisiko von Pillen dieser neueren Generation für mich als Frau knapp Ü40, hatte ich meine Menstruation nur noch jeden dritten Zyklus und dann ganz spärlich. Das hat mich anfangs sehr verunsichert ... Das einzig Positive war die vergrößernde Wirkung auf den Busen. Mein Gewicht blieb während der Einnahme in etwa gleich, allerdings ist der Appetit ist größer geworden. Manchmal war mein Bauch auch etwas aufgetrieben, vermute dass es sich um Flüssigkeitseinlagerungen handelte. Fazit: Maxim nach einem Jahr Einnahme wieder abgesetzt. Versuche es jetzt mit der Femigyne

Maxim Jenapharm bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Maxim JenapharmEmpfängnisverhütung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte zu Beginn der Umstellung von Trisiston (Drei-Phasen-Präparat der 2. Generation) auf Maxim wegen der antiandrogynen Wirkung auf ein besseres Hautbild (gegen "Altersakne") und volles Haar gehofft. Stattdessen litt ich erstmal unter Schwindel und Übelkeit, was sich aber im 2.Zyklus legte. Die Haut wurde nicht signifikant besser, das Haar sogar dünner und die Lust auf Sex schwand komplett dahin. Mal abgesehen von dem erhöhten Thromboserisiko von Pillen dieser neueren Generation für mich als Frau knapp Ü40, hatte ich meine Menstruation nur noch jeden dritten Zyklus und dann ganz spärlich.
Das hat mich anfangs sehr verunsichert ...
Das einzig Positive war die vergrößernde Wirkung auf den Busen. Mein Gewicht blieb während der Einnahme in etwa gleich, allerdings ist der Appetit ist größer geworden. Manchmal war mein Bauch auch etwas aufgetrieben, vermute dass es sich um Flüssigkeitseinlagerungen handelte.
Fazit: Maxim nach einem Jahr Einnahme wieder abgesetzt. Versuche es jetzt mit der Femigyne

Eingetragen am  als Datensatz 70314
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Maxim Jenapharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]