Leberwerterhöhung bei Katadolon

Nebenwirkung Leberwerterhöhung bei Medikament Katadolon

Insgesamt haben wir 213 Einträge zu Katadolon. Bei 1% ist Leberwerterhöhung aufgetreten.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Leberwerterhöhung bei Katadolon.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1650
Durchschnittliches Gewicht in kg590
Durchschnittliches Alter in Jahren470
Durchschnittlicher BMIin kg/m221,480,00

Katadolon wurde von Patienten, die Leberwerterhöhung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Katadolon wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Leberwerterhöhung auftrat, mit durchschnittlich 5,1 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Leberwerterhöhung bei Katadolon:

 

Katadolon für Schulter-Arm-Syndrom mit Leberwerterhöhung

Ich berichte hier über meine Erfahrung mit dem Medikament Katadolon S Zu meiner Person ich bin 29 Jahre alt u. 155cm groß u. wiege 49kg. Ich habe dieses Medikament ergänzend zu einer Physiotherapie erhalten. Da ich kein Fan von langer Tabletteneinnahme bin habe ich statt tägl. 1 Tablette (10 Tage) nur tägl. 1 für insgesamt 3 Tage genommen und danach das Präparat wieder abgesetzt, weil die Physiotherapie schon eine Linderung der Schmerzen zeigte. Nach ca. 2 Wochen als sich alles soweit reguliert hat, bemerkte ich, dass es mir körperlich nicht gut ging. Dies machte sich bemerkbar in Appetitlosigkeit, Schwindelgefühl, Schlappheit u. Abgeschlagenheit sowie Bauchschmerzen. Ich bemerkte dann eines Tages, dass meinen Augen Gelb wurden. Ich ging danach zum Arzt u. dieser forderte gleich eine Blutabnahme u. eine sofortige Auswertung dieser im Labor an. Es zeigte sich, dass ich Hepatitis in einem weitem Stadium hatte. Ich wurde daraufhin sofort ins Krankenhaus eingeliefert. Dort entnahm man mir erneut Blut u. schaute sich die Leber mit einem Ultraschallgerät an. Meine Leberwerte befanden...

Katadolon bei Schulter-Arm-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KatadolonSchulter-Arm-Syndrom3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich berichte hier über meine Erfahrung mit dem Medikament Katadolon S
Zu meiner Person ich bin 29 Jahre alt u. 155cm groß u. wiege 49kg. Ich habe dieses Medikament ergänzend zu einer Physiotherapie erhalten. Da ich kein Fan von langer Tabletteneinnahme bin habe ich statt tägl. 1 Tablette (10 Tage) nur tägl. 1 für insgesamt 3 Tage genommen und danach das Präparat wieder abgesetzt, weil die Physiotherapie schon eine Linderung der Schmerzen zeigte. Nach ca. 2 Wochen als sich alles soweit reguliert hat, bemerkte ich, dass es mir körperlich nicht gut ging. Dies machte sich bemerkbar in Appetitlosigkeit, Schwindelgefühl, Schlappheit u. Abgeschlagenheit sowie Bauchschmerzen. Ich bemerkte dann eines Tages, dass meinen Augen Gelb wurden. Ich ging danach zum Arzt u. dieser forderte gleich eine Blutabnahme u. eine sofortige Auswertung dieser im Labor an. Es zeigte sich, dass ich Hepatitis in einem weitem Stadium hatte. Ich wurde daraufhin sofort ins Krankenhaus eingeliefert. Dort entnahm man mir erneut Blut u. schaute sich die Leber mit einem Ultraschallgerät an. Meine Leberwerte befanden sich in einem 3-stelligen Bereich (normal sind 2-stellige Bereiche) woraufhin mich die Ärzte fragten, ob ich Alkoholiker sein, Drogen nehme oder sogar AIDS habe. Ich verneinte alles und bot den Ärzten an, meine Aussagen anhand verschiedener Tests bestätigen zu lassen. Sie testeten u. stellten fest, dass ich kurz vor einem Leberversagen stehe und wir jetzt alles möglichen testen müssen um auf das Problem zu kommen. In der Zwischenzeit wurde ich auf strenge Diät gesetzt u. durfte nur Suppe, Tee u. Wasser zu mir nehmen. Ergänzend dazu erhielt ich eine Infusion mit isotonische Kochsalzlösung. Die Gesamtdauer meines Aufenthalt betrug 2 Wochen mit der Aussage, wenn sich die Leberwerte nicht schnellstmöglich verbessern dann muss eine Lebertransplantation erfolgen. Ende vom Lied war, dass die Ärzte alles erdenkliche durch Blut- und Urinproben getestet haben u. wir dann Schluss endlich darauf gekommen sind, dass es eine medikamenteninduzierte Hepatitis sein kann da ich diese Tabletten eingenommen habe. Ich muss dazu sagen, ich nehme keinerlei andere Medikamente. Nicht einmal die Pille. Daher kann ich jeden nur abraten von diesem Medikament. Von einer Krankenschwester erfuhr ich, dass dieses Medikament bereits auf der roten Liste steht u. eigentlich nur unter strenger Kontrolle der Leberwerte verabreicht werden darf u. sie meinte auch gleich, dass es vielleicht daran liegen kann das ich zu klein u. zu dünn bin für dieses Medikament u. ich deshalb vielleicht nur eine halbe Tablette hätte nehmen dürfe. Für mich steht jedenfalls fest, ich nehme so schnell kein Medikament nicht mehr da ich jetzt einen Leberschaden habe und knapp an einer Transplantation vorbeigeschlittert bin. Ich hatte noch nie soviel Angst um mein Leben wie in dieser Zeit. Daher rate ich jeden von diesem Präparat ab.

Eingetragen am  als Datensatz 66562
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Katadolon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Flupirtin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):155 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):49
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Katadolon für verspanung und schmerzen schulter- nacken mit Leberwerterhöhung

Nach 3- monatiger Einnahme sind meine Leberwerte um das 8- fache gestiegen und ich muss das Medikament sofort absetzen :-(((

Katadolon S long bei verspanung und schmerzen schulter- nacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Katadolon S longverspanung und schmerzen schulter- nacken3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 3- monatiger Einnahme sind meine Leberwerte um das 8- fache gestiegen und ich muss das Medikament sofort absetzen :-(((

Eingetragen am  als Datensatz 51709
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Katadolon S long
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Flupirtin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Katadolon für HWS-BWS-LWS-Syndrom mit Erbrechen, Schwindel, Müdigkeit, Benommenheit, Druckgefühl im Bauch, Leberwerterhöhung

Am Anfang waren leichte Magenbeschwerden dann wurde ich schwer krank und erst wurden allerlei dubiose Diagnosen gestellt. Nach 3 wöchigem Erbrechen, Schwindel,extreme Müdigkeit, Kraftlosigkeit. Benommenheit, Druck im rechten Oberbauch habe ich eigenmächtig das Medikament abgesetzt was mir wahrscheinlich das Leben gerettet hat. Denoch war meine Gesundheit so stark geschädigt das ich eine Gelbsucht der Augen und Haut bekam .vergrößerte Milz und Leber, Aszitis, und Zysten im oberen Abdomen . Sämtliche Laborwerte vor allem die Leberwerte waren so stark angestiegen das meine Ärztin sofort ins KH einwies mit Vedacht auf Gallenstau und Aszitis und Leberentzündung. Ich hatte ungeheuer viel Glück im nachhinein erfuhr ich aus der Presse und von einigen anderen Ärzten, das es etliche Totesfälle aufgrund vom Leberversagen und viele Lebertransplantationen durch dieses Medikament gab. Mein Leberbiobsie bestätigte das Katatolon S Long der Auslöser war.

Katadolon S long bei HWS-BWS-LWS-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Katadolon S longHWS-BWS-LWS-Syndrom4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Anfang waren leichte Magenbeschwerden dann wurde ich schwer krank und erst wurden allerlei dubiose Diagnosen gestellt. Nach 3 wöchigem Erbrechen, Schwindel,extreme Müdigkeit, Kraftlosigkeit. Benommenheit, Druck im rechten Oberbauch habe ich eigenmächtig das Medikament abgesetzt was mir wahrscheinlich das Leben gerettet hat. Denoch war meine Gesundheit so stark geschädigt das ich eine Gelbsucht der Augen und Haut bekam .vergrößerte Milz und Leber, Aszitis, und Zysten im oberen Abdomen . Sämtliche Laborwerte vor allem die Leberwerte waren so stark angestiegen das meine Ärztin sofort ins KH einwies mit Vedacht auf Gallenstau und Aszitis und Leberentzündung.
Ich hatte ungeheuer viel Glück im nachhinein erfuhr ich aus der Presse und von einigen anderen Ärzten, das es etliche Totesfälle aufgrund vom Leberversagen und viele Lebertransplantationen durch dieses Medikament gab. Mein Leberbiobsie bestätigte das Katatolon S Long der Auslöser war.

Eingetragen am  als Datensatz 61623
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Katadolon S long
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Flupirtin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]