Muskelschwäche bei Metoprolol

Nebenwirkung Muskelschwäche bei Medikament Metoprolol

Insgesamt haben wir 192 Einträge zu Metoprolol. Bei 1% ist Muskelschwäche aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Muskelschwäche bei Metoprolol.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1830
Durchschnittliches Gewicht in kg700
Durchschnittliches Alter in Jahren570
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,900,00

Metoprolol wurde von Patienten, die Muskelschwäche als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Metoprolol wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Muskelschwäche auftrat, mit durchschnittlich 8,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Muskelschwäche bei Metoprolol:

 

Metoprolol für Bluthochdruck mit Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen, Haarausfall, Akne, Muskelschwäche

Ich nehme Medikamente mit Enalapril und Metoprolol seit 18 Jahren. Die Wirkung ist ausgezeichnet, obwohl ich im Laufe der Jahrzehnte einen kontinuierlichen Anstieg der Dosis verzeichen muss. Mein chronischer Bluthochdruck hat sich nach Nephrektomie keinesfalls verbessert, so dass sich die Dosierungshöhe von anfangs 2,5mg morgens und 5mg abends auf 7,5mg morgens und 10mg abends (Enalapril von diversen Herstellern je nach Kassenlage) langsam steigerte. Bei Metoprolol benötige ich immer noch die gleiche, manchmal auch nur die halbe Dosis von 50mg. Nebenwirkungen von Enalapril in Verbindung mit Metoprolol: Gewichtszunahme, Wasserrententionen, Haarausfall, rezidivierende Atherome im Leistenbereich, die operativ entfernt werden müssen; evt. Auftreten einer Akne Inversa. Haarausfall, Akne, wobei ich nicht unterscheiden kann, was was begünstigt. Leichte Depression, Muskelschwäche. Absetzerscheinungen: Niemals abrupt absetzen- je nach Erkrankung droht Herzinfarkt oder Kammerflimmern! Gesamtbewertung: Sehr wirksame Medikamentenkombination bei renalem Blutchochdruck trotz...

Metoprolol bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetoprololBluthochdruck-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Medikamente mit Enalapril und Metoprolol seit 18 Jahren. Die Wirkung ist ausgezeichnet, obwohl ich im Laufe der Jahrzehnte einen kontinuierlichen Anstieg der Dosis verzeichen muss.
Mein chronischer Bluthochdruck hat sich nach Nephrektomie keinesfalls verbessert, so dass sich die Dosierungshöhe von anfangs 2,5mg morgens und 5mg abends auf 7,5mg morgens und 10mg abends (Enalapril von diversen Herstellern je nach Kassenlage) langsam steigerte.
Bei Metoprolol benötige ich immer noch die gleiche, manchmal auch nur die halbe Dosis von 50mg.

Nebenwirkungen von Enalapril in Verbindung mit Metoprolol:
Gewichtszunahme, Wasserrententionen, Haarausfall,
rezidivierende Atherome im Leistenbereich, die operativ entfernt werden müssen; evt. Auftreten einer Akne Inversa.
Haarausfall, Akne, wobei ich nicht unterscheiden kann, was was begünstigt.
Leichte Depression, Muskelschwäche.
Absetzerscheinungen:
Niemals abrupt absetzen- je nach Erkrankung droht Herzinfarkt oder Kammerflimmern!

Gesamtbewertung:
Sehr wirksame Medikamentenkombination bei renalem Blutchochdruck trotz gravierender Nebenwirkungen.
Ev. Zusatzeinnahme natriumchloridausscheidender Diuretika, wobei darauf zu achten ist, dass genügend Kalium und nicht zuviel Kalium im Körper verbleibt.

Eingetragen am  als Datensatz 20511
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]