Paroxetin für Anaphylaktischer Schock

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 10 Einträge zu Anaphylaktischer Schock. Bei 10% wurde Paroxetin eingesetzt.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Anaphylaktischer Schock in Verbindung mit Paroxetin.

Wo kann man Paroxetin kaufen?

Paroxetin ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Paroxetin für Anaphylaktischer Schock auftraten:

Kopfschmerzen (1/1)
100%
Schlafprobleme (1/1)
100%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Paroxetin für Anaphylaktischer Schock liegen vor:

 

Paroxetin für Depression, Aggressivität, Zukunftsängste, Antriebslosigigkeit mit Schlafprobleme, Kopfschmerzen

Ich habe (und tue es noch immer) ärztliche Hilfe aufgrund meiner Depressionen, Aggressivität/stark negativ schwankenden Stimmung, Antriebslosigigkeit, Migräne (0-4/Woche) und Zukunftsängste in Anspruch genommen. Mir wurde Paroxetin mitgegeben, was ich nun seit einem Monat nehme.Die ersten 2-3 Wochen 1/2 Tablette (10mg) nun eine 3/4. Ich bilde mir ein schon nach etwas über einer Woche positive Veränderungen gemerkt zu haben. Meine Stimmungsschwankungen sind nicht mehr so stark - die Wut ist gedämpfter. Ich bin etwas besser gelaunt. Ebenso bin ich aktiver geworden, suche mir tagsüber ständig Beschäftigung. Teilweise habe ich sogar das Gefühl unter Strom zu stehen. Vielleicht liegt das aber auch am zusätzlichen Kaffee ^^. Ich habe weniger Hunger und esse irgendwie auch bewusster. Insgesamt fühle ich mich um einiges wohler in meiner eigenen Haut. Der Pessimismus ist auch weniger geworden. Nebenwirkungen hatte und habe ich kaum. Ich hatte vor Paroxetin und in der ersten guten Woche häufig Kopfschmerzen/Migräne und nun seit 2-3 Wochen kaum/ gar nicht mehr. Mir ist aufgefallen, dass...

Paroxetin bei Depression, Aggressivität, Zukunftsängste, Antriebslosigigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinDepression, Aggressivität, Zukunftsängste, Antriebslosigigkeit1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe (und tue es noch immer) ärztliche Hilfe aufgrund meiner Depressionen, Aggressivität/stark negativ schwankenden Stimmung, Antriebslosigigkeit, Migräne (0-4/Woche) und Zukunftsängste in Anspruch genommen. Mir wurde Paroxetin mitgegeben, was ich nun seit einem Monat nehme.Die ersten 2-3 Wochen 1/2 Tablette (10mg) nun eine 3/4. Ich bilde mir ein schon nach etwas über einer Woche positive Veränderungen gemerkt zu haben.
Meine Stimmungsschwankungen sind nicht mehr so stark - die Wut ist gedämpfter. Ich bin etwas besser gelaunt. Ebenso bin ich aktiver geworden, suche mir tagsüber ständig Beschäftigung. Teilweise habe ich sogar das Gefühl unter Strom zu stehen. Vielleicht liegt das aber auch am zusätzlichen Kaffee ^^. Ich habe weniger Hunger und esse irgendwie auch bewusster. Insgesamt fühle ich mich um einiges wohler in meiner eigenen Haut. Der Pessimismus ist auch weniger geworden.
Nebenwirkungen hatte und habe ich kaum. Ich hatte vor Paroxetin und in der ersten guten Woche häufig Kopfschmerzen/Migräne und nun seit 2-3 Wochen kaum/ gar nicht mehr.
Mir ist aufgefallen, dass ich meinen Kiefer immer unter Druck setze wenn ich mich konzentriere, was mit der Zeit schmerzhaft wird. Ebenso wache ich nachts häufiger auf und fühle mich frühs gerädert. Wobei, frühs kann man kaum noch sagen. Ich schlafe viel zu lange und überhöre meine Wecker ständig bzw.bekomme sie nur ganz unterbewusst mit. Letzteres nervt mich sehr, ansonsten bin ich zufrieden. Ich werde die Dosis bald auf 20mg erhöhen und mal schauen was sich ändert.

Eingetragen am 01.04.2015 als Datensatz 67165
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Paroxetin wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Paroxetin, Paroxetin-Neuraxpharm, Paroxetin -Hexal, Paroxetin beta 10 mg, Paoxetin, Paroxetin biomo, Paroxetin beta 40 mg, Paroxetin 20 mg, Paroxetin, 20mg-die, Paroxetin 20mg, Paraxetin, Paroxetin Beta, Paroxetin Sandoz (10mg tägl.), Paroxetin, 20mg, Paroxetin mepha, Paroxeton beta 40mg, Paroxetin beta 40mg, paroxetin 60mg, Paroxetin 20-40mg, Paroxetin 40mg, paroxetin 30mg, Paroxetin Sandoz, Paroxetin Sandoz 10mg, Paroexetin 20 mg, Paroxat 20mg-40mg, Paroxetin ratiopharm, Paroxedin, Paroxetine, morgens Paroxetin 20 mg, Paroxetin 20 mg morgens, aktuell: morgens Paroxetin 20 mg, seit 5-6 Jahren regelmäßig: morgens Paroxetin 20 mg, Paroxetin 15 mg, Paroxetin 10 mg, Paroxitin, Paroxetin seit 3 Tagen, Paroxetin 15 mg morgens, Paroxetin Beta 30mg, Paroxetin 20 mg 2 t. abends, Paroxetin 40 mg, Paroxetin 40, paroxetin 1a pharma, Paroxetin 40mg., Paroxtein, paroxetion, Paroxitin 20mg, Proxetin, Paroxetin-Neuraxpharm 30mg, Paroxietin, baroxetin, Paroxetin 1A Pharma 20mg, Paroxetin 10 mg, Paroxetzin, paroxetin, 30mg, Paroxetin zur zeit, Paroxeton 20mg, paroxetin20mg, Paroxetin 20, Paroxetin 20mg (s. paroxedura), Paroxetin 10mg, paroxetin30 mg, u. a. Paroxetin, Paroxetin10, Paroxetin 10, Paroxetinhydrochlorid, Paroxetin Neuraxpharm 20 mg, Paroxetin-neuraxpharm 10mg, 30mg Paroxetin, Paroxetin 30 mg, Paroxetin,, Paroxetin neuraxpharm 40 mg, Paroxetin beta, 40 mg

Anaphylaktischer Schock wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Allergischer Schock, anaphylaktischer Schock

[]