Schwindelanfälle bei Pantozol

Nebenwirkung Schwindelanfälle bei Medikament Pantozol

Insgesamt haben wir 479 Einträge zu Pantozol. Bei 0% ist Schwindelanfälle aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Schwindelanfälle bei Pantozol.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1710
Durchschnittliches Gewicht in kg550
Durchschnittliches Alter in Jahren270
Durchschnittlicher BMIin kg/m218,810,00

Wo kann man Pantozol kaufen?

Pantozol ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Pantozol wurde von Patienten, die Schwindelanfälle als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Pantozol wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Schwindelanfälle auftrat, mit durchschnittlich 6,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schwindelanfälle bei Pantozol:

 

Pantozol für Magenschutz mit Schwindelanfälle, Kopfschmerzen

Ich leide unter zwei Bandscheibenvorfällen und bin deswegen oft gezwungen mal mehr mal weniger starke Schmerzmedikamente einzunehmen als Magenschutz bekam ich Pantozol 40 mg verordnet! Ich nahm es auch wie verordnet ein. Nach zirka 3 Wochen stellte sich bei mir Drehschwindel der übelsten Art ein, so das ich mich nicht mehr auf den Füßen halten konnte! Es ging soweit das ich mir vorkam wie wenn ich einen Vollrausch habe. Es kamen dann noch Kopfschmerzen hinzu und ich bekam es mit der Angst zu tun (Schwindel Kopfschmerzen da denkt man sofort an das schlimmste. Darauf hin ging ich zum HNO die Diagnose war Lagerungsschwindel was einer genaueren Abklärung bedarf! Ich wurde an das BWK Ulm verwiesen wo ich gründlich untersucht unter anderem wurde ein CT gemacht was dann zum Glück ohne Aufälligkeiten war. Der zuständige Prof. stellte dann die selbe Diagnose wie der HNO, Lagerungsschwindel! Kann verursacht werden durch ein Sturz, Schlag auf den Kopf, einfach ein Unafll was im zusammenhang mit Kopf steht! Da ich weder einen Unfall noch einen Schlag auf den Kopf bekam war mir mein...

Pantozol 40 mg bei Magenschutz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Pantozol 40 mgMagenschutz4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich leide unter zwei Bandscheibenvorfällen und bin deswegen oft gezwungen mal mehr mal weniger starke Schmerzmedikamente einzunehmen als Magenschutz bekam ich Pantozol 40 mg verordnet!
Ich nahm es auch wie verordnet ein.
Nach zirka 3 Wochen stellte sich bei mir Drehschwindel der übelsten Art ein, so das ich mich nicht mehr auf den Füßen halten konnte!
Es ging soweit das ich mir vorkam wie wenn ich einen Vollrausch habe.
Es kamen dann noch Kopfschmerzen hinzu und ich bekam es mit der Angst zu tun (Schwindel Kopfschmerzen da denkt man sofort an das schlimmste.
Darauf hin ging ich zum HNO die Diagnose war Lagerungsschwindel was einer genaueren Abklärung bedarf!
Ich wurde an das BWK Ulm verwiesen wo ich gründlich untersucht unter anderem wurde ein CT gemacht was dann zum Glück ohne Aufälligkeiten war.
Der zuständige Prof. stellte dann die selbe Diagnose wie der HNO, Lagerungsschwindel!
Kann verursacht werden durch ein Sturz, Schlag auf den Kopf, einfach ein Unafll was im zusammenhang mit Kopf steht!
Da ich weder einen Unfall noch einen Schlag auf den Kopf bekam war mir mein Schwindel unerklärlich!
Der Lagerungsschwindel entsteht indem sich im Innenohr (Gleichgewichtsorgan) von den Rezeptoren Calziumkristalle lösen könnten wie oben schon erwähnt durch einen Unfall oder Schlag auf den Kopf.
Sie treiben dann frei in der Flüßigkeit im Innenohr umher und stoßen an die Gleichgewichtsrezeptoren an und verursachen den Schwindel/Übelkeit.
Mir konnte dann aber zum Glück ohne Medikamente sehr schnell geholfen werden indem man bei mir Epley-Manöver durch führte um genau zu sagen 3 mal.Wenn jemand wissen will was das Epley-Manöver ist einfach unter google den Begriff eingeben dann bekommt man Infos ohne Ende!
Dies hier zu erklären würde den Rahmen sprengen!
Jetzt aber auf das Pantozol 40 mg zurück zu kommen, ich nahm Pantozol 40 mg zu dieser Zeit dann nicht mehr ein da ich von den Bandscheiben her keine Probleme hatte.
Der Zusammenh. Pantozol 40 mg und dem Schwindel ist, ich bekamm 2 Monate nachdem ich alles überstanden hatte Sodbrennen und da ich wußte das es auch gegen Sodbrennen hilft nahm ich wieder eine Tablette ein und schon nach der ersten einahme hatte ich wieder die selben Beschwerden wie oben erwähnt.
Ich machte wieder das Epley-Manöver was man selbst zuhause machen kann und meine Beschwerden waren wie weggezaubert!
Ich machte dann an mir den selbstversucht was keinem anzuraten ist, aber ich wollte mir sicher sein das meine Beschwerden auch von Pantozol 40 mg sind und nahm zwei Wochen später noch eine Tablette ein und was passiert können Sie sich ja denken es kamen wieder die selben Bschwerden!
Ich kann nur sagen ich werde dieses Medikament nie mehr einnehmen!
Ich bin mir sicher das es erheblich wie auch immer auf das Gleichgewichtsorgan Einfluss hat!
Meine Schmerzen habe ich mit Akkupunktur in den Griff bekommen ist auf jedenfall besser als Chemie!

Eingetragen am  als Datensatz 1372
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pantoprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Pantozol für Magenbeschwerden, zu viel Magensäure mit Magenkrämpfe, Übelkeit, Müdigkeit, Schwindelanfälle, Kopfschmerzen, Schweißausbrüche

Die Tabletten haben eine einfache Anwendung und haben nichts gekostet, weil sie mir verschrieben wurden. Sie sollten gegen zu viel Magensäure helfen. Aber nach der Einnahme bekomme ich sofort für ein paar Minuten starke Magenkrämpe, die Übelkeit geht langsam weg, ich werde müde und bekomme Schwindelanfälle und Kopfschmerzen, sowie Schweißausbrüche. Ich nehme sie trotzdem weiter, vielleicht regeneriert sich das, wenn der Körper sich dran gewöhnt hat.

Pantozol bei Magenbeschwerden, zu viel Magensäure

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PantozolMagenbeschwerden, zu viel Magensäure1 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Tabletten haben eine einfache Anwendung und haben nichts gekostet, weil sie mir verschrieben wurden. Sie sollten gegen zu viel Magensäure helfen.
Aber nach der Einnahme bekomme ich sofort für ein paar Minuten starke Magenkrämpe, die Übelkeit geht langsam weg, ich werde müde und bekomme Schwindelanfälle und Kopfschmerzen, sowie Schweißausbrüche.
Ich nehme sie trotzdem weiter, vielleicht regeneriert sich das, wenn der Körper sich dran gewöhnt hat.

Eingetragen am  als Datensatz 20926
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Pantozol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pantoprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]