Schwitzen bei Tredaptive

Nebenwirkung Schwitzen bei Medikament Tredaptive

Insgesamt haben wir 8 Einträge zu Tredaptive. Bei 25% ist Schwitzen aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Schwitzen bei Tredaptive.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0188
Durchschnittliches Gewicht in kg092
Durchschnittliches Alter in Jahren046
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0025,94

Tredaptive wurde von Patienten, die Schwitzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Tredaptive wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Schwitzen auftrat, mit durchschnittlich 5,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schwitzen bei Tredaptive:

 

Tredaptive für Stress, Soziale Ängste, Erröten, Flush-Syndrom mit Schwitzen, starkes Träumen

Hallo zusammen, tja Venlafaxin /Trevilor ist eigentlich das beste was ich in nun fast 5 Jahren bekommen habe ,um meine Ängste (erröten) und Stimmungsschwankungen in den Griff zu kriegen.Es wirkt. (zwar lange nicht so gut wie es soll ) ABER gegen andere Psychopharmaka hat es noch die geringsten Nebenwirkungen und wie ich finde ,die beste Wirkung . Das einzige was richtig "pervers" ist,das man sobald es etwas wärmer ist Schwitzt wie ein Wasserfall. Und sonst kann ich nur raten wer es nimmt; gaaaanz langsam anfangen und noch langsamer wieder absetzen!!! Und, klingt komisch :Aber man träumt nachts total den Müll von dem Zeug !!! Ich nehme zur Zeit 150mg Venlafaxin.Ist von allem wohl das beste...?? Ich habe schon probiert: Diazepam Opipramol Doxepin Fluoxetin Mitrazapin (Hölle!!!!!) Risperidon Imap Tavor Cymbalta

Tredaptive bei Flush-Syndrom, Erröten; Venlafaxin bei Stress, Soziale Ängste, Erröten

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TredaptiveFlush-Syndrom, Erröten3 Wochen
VenlafaxinStress, Soziale Ängste, Erröten2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen,

tja Venlafaxin /Trevilor ist eigentlich das beste was ich in nun fast 5 Jahren bekommen habe ,um meine Ängste (erröten) und Stimmungsschwankungen in den Griff zu kriegen.Es wirkt. (zwar lange nicht so gut wie es soll ) ABER gegen andere Psychopharmaka hat es noch die geringsten Nebenwirkungen und wie ich finde ,die beste Wirkung .

Das einzige was richtig "pervers" ist,das man sobald es etwas wärmer ist Schwitzt wie ein Wasserfall.
Und sonst kann ich nur raten wer es nimmt; gaaaanz langsam anfangen und noch langsamer wieder absetzen!!!
Und, klingt komisch :Aber man träumt nachts total den Müll von dem Zeug !!!

Ich nehme zur Zeit 150mg Venlafaxin.Ist von allem wohl das beste...??

Ich habe schon probiert:

Diazepam
Opipramol
Doxepin
Fluoxetin
Mitrazapin (Hölle!!!!!)
Risperidon
Imap
Tavor
Cymbalta

Eingetragen am  als Datensatz 31244
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tredaptive
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Laropiprant, Nicotinsäure, Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):193 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):101
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tredaptive für Senkung des lp(a) und Senkung LDL mit Nachtschweiß, Juckreiz, Leberwerterhöhung

Hallo Zusammen, nachdem ich ständig auf der Suche bin, meine 2-wöchentliche Lipidapharese möglichst noch weiter auszudehnen, hat mein Arzt mir empfohlen Tredaptive einzunehmen. Ich habe daraufhin 3 Wochen lang 1 Stück/Tag eingenommen und dann ab Woche 4 bin ich auf die Regeldosis von zwei Tabletten geklettert. Anfängliche nächtliche Schwitz und Juckreiz-Attacken ließen schnell nach. Tja, was soll ich sagen! Ich hatte nahezu keine LDL-Werte mehr und ich habe mein lp(a) von ursprünglich 150 mg auf unter 30 mg (Einstiegswert nach 14 Tagen ohne Apharese) drücken können. Nur sehr wenige Leute sprechen so stark auf dieses Medikament an. Die Kehrseite der Medaille: Meine Leberwerte stiegen bedenklich an und in der zweiten Woche à 2 Tabletten/Tag war mir nur noch übel so dass ich mich ständig übergeben musste und nicht mehr in der Lage war zu arbeiten. Ergebnis: Trotz der guten Wirkungsweise dieses Medikaments musste ich es zwangsweise wieder absetzen. Das ist schade! Aber ich kenne mittlerweile Patienten-Kollegen mit dem selben Leiden, welche das Medikament gut vertragen. Und...

Tredaptive bei Senkung des lp(a) und Senkung LDL

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TredaptiveSenkung des lp(a) und Senkung LDL5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo Zusammen,
nachdem ich ständig auf der Suche bin, meine 2-wöchentliche Lipidapharese möglichst noch weiter auszudehnen, hat mein Arzt mir empfohlen Tredaptive einzunehmen.
Ich habe daraufhin 3 Wochen lang 1 Stück/Tag eingenommen und dann ab Woche 4 bin ich auf die Regeldosis von zwei Tabletten geklettert.
Anfängliche nächtliche Schwitz und Juckreiz-Attacken ließen schnell nach.
Tja, was soll ich sagen!
Ich hatte nahezu keine LDL-Werte mehr und ich habe mein lp(a) von ursprünglich 150 mg auf unter 30 mg (Einstiegswert nach 14 Tagen ohne Apharese) drücken können.
Nur sehr wenige Leute sprechen so stark auf dieses Medikament an.
Die Kehrseite der Medaille: Meine Leberwerte stiegen bedenklich an und in der zweiten Woche à 2 Tabletten/Tag war mir nur noch übel so dass ich mich ständig übergeben musste und nicht mehr in der Lage war zu arbeiten.
Ergebnis: Trotz der guten Wirkungsweise dieses Medikaments musste ich es zwangsweise wieder absetzen. Das ist schade!

Aber ich kenne mittlerweile Patienten-Kollegen mit dem selben Leiden, welche das Medikament gut vertragen. Und welche ähnliche oder sogar noch bessere Ergebnisse erzielen wie ich selber.
Aber die Verträglichkeit funktioniert wohl insgesamt nur bei ca. 20 % aller, die das Medikament einnehmen. (In USA nehmen das offensichtlich viele Leute, weil die Nikotinsäure hier quasi als Jungbrunnen gepriesen wird. Angesichts der starken Nebenwirkungen halte ich das allerdings nicht für sehr sinnvoll)

Ich würde einfach empfehlen, das Medikament auszuprobieren.
Wenns klappt, ist es sicher ein großer Schritt. Wenn nicht, kann mans sowieso nicht ändern.

Eingetragen am  als Datensatz 34883
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tredaptive
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Laropiprant, Nicotinsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]