Übelkeit mit Appetitverlust bei Cotrim

Nebenwirkung Übelkeit mit Appetitverlust bei Medikament Cotrim

Insgesamt haben wir 394 Einträge zu Cotrim. Bei 0% ist Übelkeit mit Appetitverlust aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Übelkeit mit Appetitverlust bei Cotrim.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1630
Durchschnittliches Gewicht in kg610
Durchschnittliches Alter in Jahren250
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,960,00

Cotrim wurde von Patienten, die Übelkeit mit Appetitverlust als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cotrim wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Übelkeit mit Appetitverlust auftrat, mit durchschnittlich 2,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Übelkeit mit Appetitverlust bei Cotrim:

 

Cotrim für Blasenentzündung mit Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Ausschlag am ganzen Körper, Übelkeit mit Appetitverlust

Ich habe 10 Tage lang Corim forte eingenommen, da ich eine starke Blasenentzündung hatte, welche mit normalen Arzneimitteln nicht mehr weggegangen wäre. Am letzten Tag der Einnahme bekam ich Ausschlag. Zuerst an den Füßen, dann am ganzen Körper. Danach laß ich mir die Erfahrungen hier durch und bemerkte, dass dies auch alles auf mich zu traf. Ich dachte die ganze Woche während der Einnahme des Antibiotikums das ich eine Grippe bekomme, die aber nicht richtig ausbricht. Jetzt weiß ich es lag alles an dem Antibiotikum. Ich hart Gliederschmerzen, jeden Tag starke Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, und starke Übelkeit mit Appetitlosigkeit verbunden. Dieses Medikament werde ich auf keinen Fall weiter empfehlen. Morgen werde ich auch zum Arzt gehen und ihn mal auf meinen Ausschlag gucken lassen, da dieser heute 2 Tage nach Ende der Einnahme noch vorhanden ist. Und mal sehen ob meine Blasenentzündung nun weg ist, da es sich noch nicht so anfühlt.

Cotrim bei Blasenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CotrimBlasenentzündung10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe 10 Tage lang Corim forte eingenommen, da ich eine starke Blasenentzündung hatte, welche mit normalen Arzneimitteln nicht mehr weggegangen wäre.
Am letzten Tag der Einnahme bekam ich Ausschlag. Zuerst an den Füßen, dann am ganzen Körper. Danach laß ich mir die Erfahrungen hier durch und bemerkte, dass dies auch alles auf mich zu traf. Ich dachte die ganze Woche während der Einnahme des Antibiotikums das ich eine Grippe bekomme, die aber nicht richtig ausbricht. Jetzt weiß ich es lag alles an dem Antibiotikum. Ich hart Gliederschmerzen, jeden Tag starke Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, und starke Übelkeit mit Appetitlosigkeit verbunden. Dieses Medikament werde ich auf keinen Fall weiter empfehlen. Morgen werde ich auch zum Arzt gehen und ihn mal auf meinen Ausschlag gucken lassen, da dieser heute 2 Tage nach Ende der Einnahme noch vorhanden ist. Und mal sehen ob meine Blasenentzündung nun weg ist, da es sich noch nicht so anfühlt.

Eingetragen am  als Datensatz 82477
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cotrim
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Cotrimoxazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]