Blutzuckererhöhung bei Ramipril

Nebenwirkung Blutzuckererhöhung bei Medikament Ramipril

Insgesamt haben wir 662 Einträge zu Ramipril. Bei 0% ist Blutzuckererhöhung aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Blutzuckererhöhung bei Ramipril.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0178
Durchschnittliches Gewicht in kg0125
Durchschnittliches Alter in Jahren063
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0039,45

Erfahrungsberichte über Blutzuckererhöhung bei Ramipril:

 

Ramipril für Bluthochdruck mit Gewichtszunahme, Schlaflosigkeit, Schweißausbrüche, Unruhe, Kopfschmerzen, Fettstoffwechselstörung, Mundtrockenheit, Augentränen, Blutzuckererhöhung

Gewichtszunahme in den letzten 8 Jahren ca. 35Kg, Schlaflosigkeit, Schweissausbrueche unkontrolliert,Unruhe, staendig Kopfschmerzen, erhoehter Blutfettspiegel,trockemer Mund, draehnende Augen,in letzter Zeit noch erhoehter Blutzucker

Ramipril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme in den letzten 8 Jahren ca. 35Kg, Schlaflosigkeit, Schweissausbrueche unkontrolliert,Unruhe, staendig Kopfschmerzen, erhoehter Blutfettspiegel,trockemer Mund, draehnende Augen,in letzter Zeit noch erhoehter Blutzucker

Eingetragen am 05.04.2008 als Datensatz 7206
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):125
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]