Durchfall bei Ergenyl

Nebenwirkung Durchfall bei Medikament Ergenyl

Insgesamt haben wir 106 Einträge zu Ergenyl. Bei 1% ist Durchfall aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Durchfall bei Ergenyl.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0165
Durchschnittliches Gewicht in kg050
Durchschnittliches Alter in Jahren056
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0018,37

Wo kann man Ergenyl kaufen?

Ergenyl ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Erfahrungsberichte über Durchfall bei Ergenyl:

 

Ergenyl für bipolare Störung mit Gewichtszunahme, Erektionsstörungen, Durchfall, Verstopfung, Übelkeit, Schwindel, Kreislaufstörungen, Kopfschmerzen

Hallo, seit über 2 Jahren ging es mir soweit sehr gut mit den Medikamenten Mirtazapin ( 45 mg Schmelztablette abends ) und Ergenyl Chrono ( (N3) 300 2x morgens 300 mg ). Wegen Gewichtszunahme ( + 12 KG ) und sexueller Störungen und auch wegen der so beschriebenen positiven Eigenschaften änderten mein Psychiater und ich die Medikantion auf Elontril 300 mg morgens ( Anfangs 150 mg ) dafür halbierung von Mirtazapin und seit 1 Woche ganz ohne Mirtazapin. Seit der Umstellung ging es mir Anfangs nicht schlecht. Hatte nur Durchfall und mit der Zeit hatte ich einen Stuhlgang wie nie zuvor! ( extrem groß und hart ) was meinen Aufenthalt auf dem WC sehr verlängerte bis ich fertig war :-( aber besser wie Durchfall. In den letzten Woche ging es mir von Tag zu Tag immer schlechter seitdem ich vor einer Woche Mirtazapin ganz weg hatte. Noch mehr extreme Zustände wie Übelkeit, Schwindel und Kreislaufstörungen und Kopfschmerzen. Und jetzt ist die Übelkeit so groß, daß ich beim Fahren mit der Straßenbahn mir so übel wird von der Beschleunigung daß ich mich fast Übergeben muß :-( so schlimm ging es...

Ergenyl bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ergenylbipolare Störung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, seit über 2 Jahren ging es mir soweit sehr gut mit den Medikamenten Mirtazapin ( 45 mg Schmelztablette abends ) und Ergenyl Chrono ( (N3) 300 2x morgens 300 mg ). Wegen Gewichtszunahme ( + 12 KG ) und sexueller Störungen und auch wegen der so beschriebenen positiven Eigenschaften änderten mein Psychiater und ich die Medikantion auf Elontril 300 mg morgens ( Anfangs 150 mg ) dafür halbierung von Mirtazapin und seit 1 Woche ganz ohne Mirtazapin. Seit der Umstellung ging es mir Anfangs nicht schlecht. Hatte nur Durchfall und mit der Zeit hatte ich einen Stuhlgang wie nie zuvor! ( extrem groß und hart ) was meinen Aufenthalt auf dem WC sehr verlängerte bis ich fertig war :-( aber besser wie Durchfall. In den letzten Woche ging es mir von Tag zu Tag immer schlechter seitdem ich vor einer Woche Mirtazapin ganz weg hatte. Noch mehr extreme Zustände wie Übelkeit, Schwindel und Kreislaufstörungen und Kopfschmerzen. Und jetzt ist die Übelkeit so groß, daß ich beim Fahren mit der Straßenbahn mir so übel wird von der Beschleunigung daß ich mich fast Übergeben muß :-( so schlimm ging es mir schon lange nicht mehr. Schade, das hat sich bei mir herausgestellt seit ich Elontril einnehme :-( fast hätte ich vergessen!!! Gewichtsverlust durch Apettitlosikeit und Übelkeit von über 10 KG !!! Vielleicht hilft dieser Eintrag weiter. Klar wirkt es bei jedem Menschen anderes. Viele Grüße M. Förster

Eingetragen am 22.10.2007 als Datensatz 4699
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Valproinsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]