Empfindungsstörungen bei Edronax

Nebenwirkung Empfindungsstörungen bei Medikament Edronax

Insgesamt haben wir 132 Einträge zu Edronax. Bei 2% ist Empfindungsstörungen aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Empfindungsstörungen bei Edronax.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm168180
Durchschnittliches Gewicht in kg7890
Durchschnittliches Alter in Jahren7246
Durchschnittlicher BMIin kg/m227,6427,78

Wo kann man Edronax kaufen?

Edronax ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Erfahrungsberichte über Empfindungsstörungen bei Edronax:

 

Edronax für Major Depression mit Mundtrockenheit, Schlaflosigkeit, Schwitzen, Schwindel, Empfindungsstörungen, Erektionsstörungen, Ejakulationsstörungen

Binnen 24 Std. nach erstmaliger Einnahme von 4 mg Edronax am Morgen hatte ich so gut wie JEDE im Beipackzettel aufgeführte Nebenwirkung, als da wären: trockener Mund, Schlaflosigkeit, vermehrtes Schwitzen (extrem), Herzklopfen, Schwindel, Beschwerden beim Wasserlassen, Kältegefühl, abnorme Empfindungen (Kribbeln, Prickeln), Hodenschmerzen, Erektionsstörungen und Ejakulationsstörungen. Nicht im Beipackzettel aufgeführt, aber an anderer Stelle erwähnt sind außerdem Ejakulationsschmerzen und unkontrollierte Ejakulation. Ich hatte außerdem mit dem hier an anderer Stelle beschriebenen Schrumpfen des Penis\' und der Hoden zu tun. Ich habe das Mittel nach fünf Tagen eigenmächtig abgesetzt und mit meiner Ärztin gesprochen, die das unterstützte. Binnen 36 Stunden nach Einnahme der letzten Tablette waren die meisten Nebenwirkungen wieder verschwunden, weitere 24 Stunden später war ich vollends \"wiederhergestellt\" inkl. entsprechender Libido, Erektion und Ejakulation. :-) So sehr ich die Verzweiflung über die Nebenwirkungen hier auch nachvollziehen und verstehen kann, muss ich...

Edronax 4 mg Tabletten bei Major Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Edronax 4 mg TablettenMajor Depression5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Binnen 24 Std. nach erstmaliger Einnahme von 4 mg Edronax am Morgen hatte ich so gut wie JEDE im Beipackzettel aufgeführte Nebenwirkung, als da wären:

trockener Mund, Schlaflosigkeit, vermehrtes Schwitzen (extrem), Herzklopfen, Schwindel, Beschwerden beim Wasserlassen, Kältegefühl, abnorme Empfindungen (Kribbeln, Prickeln), Hodenschmerzen, Erektionsstörungen und Ejakulationsstörungen.

Nicht im Beipackzettel aufgeführt, aber an anderer Stelle erwähnt sind außerdem Ejakulationsschmerzen und unkontrollierte Ejakulation. Ich hatte außerdem mit dem hier an anderer Stelle beschriebenen Schrumpfen des Penis\' und der Hoden zu tun.

Ich habe das Mittel nach fünf Tagen eigenmächtig abgesetzt und mit meiner Ärztin gesprochen, die das unterstützte. Binnen 36 Stunden nach Einnahme der letzten Tablette waren die meisten Nebenwirkungen wieder verschwunden, weitere 24 Stunden später war ich vollends \"wiederhergestellt\" inkl. entsprechender Libido, Erektion und Ejakulation. :-)

So sehr ich die Verzweiflung über die Nebenwirkungen hier auch nachvollziehen und verstehen kann, muss ich doch sagen, dass ich meine Probleme mit einigen Schilderungen hier habe. Wie es ausschaut, werden hier teilweise keine NEBENwirkungen beschrieben, sondern möglicherweise Folge- und Langzeitschäden durch die Einnahme des Medikaments. Mir haben die Schilderungen große Angst gemacht, und ich möchte jedem hier empfehlen, nicht jede Meinung für bare Münze zu nehmen.

Sollten Leute hier tatsächlich in der geschilderten Art und Weise betroffen sein, rate ich dazu, nach weiteren Möglichkeiten für anhaltende Impotenz zu suchen (das scheint ja das Hauptproblem zu sein). Sollte das Medikament tatsächlich derart krasse Folgeschäden verursachen (d. h. keine NEBENwirkung, sondern Schäden, die auch nach Absetzen des Medikaments fortbestehen), rate ich dringend zu einer entsprechenden Millionenklage gegen den Hersteller. Da aber Millionen Menschen den Wirktstoff seit Jahrzehnten einnehmen, habe ich meine Zweifel, dass er tatsächlich die hier geschilderten Folgeschäden verursachen könnte. Wie gesagt: Die Lösung für das Problem ist möglicherweise woanders zu suchen.

Allen anderen sei geraten, das Medikament bei Nebenwirkungen, die über das tolerierbare Maß hinaus gehen, abzusetzen und nach einer Alternative zu suchen. Die Nebenwirkungen verschwinden so schnell wie sie gekommen sind, das zur Beruhigung.

Ich wünsche weiterhin alles Gute!

Eingetragen am 19.12.2007 als Datensatz 5553
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Depressionen, ADS mit Empfindungsstörungen

zunehmende Mißempfindung in Extremitäten, wie absterben, steif, taub, kalt. Nach Ausschleichen des Medikamentes Rückbildung.

Edronax bei Depressionen, ADS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepressionen, ADS2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

zunehmende Mißempfindung in Extremitäten, wie absterben, steif, taub, kalt.
Nach Ausschleichen des Medikamentes Rückbildung.

Eingetragen am 27.09.2007 als Datensatz 4088
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1949 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]