Hautausschlag bei Ramilich

Nebenwirkung Hautausschlag bei Medikament Ramilich

Insgesamt haben wir 223 Einträge zu Ramilich. Bei 1% ist Hautausschlag aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Hautausschlag bei Ramilich.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1720
Durchschnittliches Gewicht in kg690
Durchschnittliches Alter in Jahren530
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,320,00

Wo kann man Ramilich kaufen?

Ramilich ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Ramilich wurde von Patienten, die Hautausschlag als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Ramilich wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Hautausschlag auftrat, mit durchschnittlich 4,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Hautausschlag bei Ramilich:

 

Ramilich für Bluthochdruck mit Schleimhauttrockenheit, Hustenreiz, Panikattacken, Hautausschlag, Halskratzen

Mundschleimhaut trocken,Kehlkopfkratzen, Hustenreiz, Brechreiz, einseitiges, sehr starkes "Kratzen" oder "Kitzeln" im Rachen mit Augentränen und Panikattacken, Ausschlag

Ramilich bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamilichBluthochdruck40 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mundschleimhaut trocken,Kehlkopfkratzen, Hustenreiz, Brechreiz,
einseitiges, sehr starkes "Kratzen" oder "Kitzeln" im Rachen mit Augentränen und Panikattacken, Ausschlag

Eingetragen am  als Datensatz 45142
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramilich
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramilich für Bluthochdruck mit Schwindel, Reizhusten, Kopfschmerzen, Kurzatmigkeit, Hautausschlag

Ich nehme RamiLich seit fast 3 Monaten wegen Bluthochdruck. Am Anfang war mit etwas schwindelig kurz nach der Einnahme, dies hat sich jedoch nach ca. 5 Tagen gegeben. Aber ich habe nach ca. 3 Wochen einen akuten Reizhusten (bis hin zum Erbrechen) bekommen, dazu ständige Nasennebenhöhlenentzündung, Kopfschmerzen, Kurzatmigakeit und Hautausschläge. Leider habe ich das bisher nicht mit diesem Medikament in Verbindung gebracht, sondern eher der allgemeinen Erkältungswelle zugeschrieben. Danke für die Erfahrungsberichte. Ich werde unmittelbar mit meinem Arzt sprechen.

Ramilich bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamilichBluthochdruck3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme RamiLich seit fast 3 Monaten wegen Bluthochdruck. Am Anfang war mit etwas schwindelig kurz nach der Einnahme, dies hat sich jedoch nach ca. 5 Tagen gegeben. Aber ich habe nach ca. 3 Wochen einen akuten Reizhusten (bis hin zum Erbrechen) bekommen, dazu ständige Nasennebenhöhlenentzündung, Kopfschmerzen, Kurzatmigakeit und Hautausschläge. Leider habe ich das bisher nicht mit diesem Medikament in Verbindung gebracht, sondern eher der allgemeinen Erkältungswelle zugeschrieben. Danke für die Erfahrungsberichte. Ich werde unmittelbar mit meinem Arzt sprechen.

Eingetragen am  als Datensatz 52467
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramilich
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]