Infektanfälligkeit bei Ramilich

Nebenwirkung Infektanfälligkeit bei Medikament Ramilich

Insgesamt haben wir 221 Einträge zu Ramilich. Bei 0% ist Infektanfälligkeit aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Infektanfälligkeit bei Ramilich.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0186
Durchschnittliches Gewicht in kg094
Durchschnittliches Alter in Jahren061
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0027,17

Wo kann man Ramilich kaufen?

Ramilich ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Erfahrungsberichte über Infektanfälligkeit bei Ramilich:

 

Ramilich für Bluthochdruck mit Mundtrockenheit, Angstzustände, Atemnot, Zittern, Übelkeit, Kopfschmerzen, Infektanfälligkeit

Mundtrockenheit,Angstzustände,Atemnot,Zittern,Heiser,Brechreitz,Nebenhöhlenentzundung,Kopfschmerz,

Ramilich bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamilichBluthochdruck3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mundtrockenheit,Angstzustände,Atemnot,Zittern,Heiser,Brechreitz,Nebenhöhlenentzundung,Kopfschmerz,

Eingetragen am 02.12.2007 als Datensatz 5344
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]