Kältegefühl bei Lyrica

Nebenwirkung Kältegefühl bei Medikament Lyrica

Insgesamt haben wir 946 Einträge zu Lyrica. Bei 0% ist Kältegefühl aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Kältegefühl bei Lyrica.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1650
Durchschnittliches Gewicht in kg700
Durchschnittliches Alter in Jahren630
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,710,00

Wo kann man Lyrica kaufen?

Lyrica ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Lyrica wurde von Patienten, die Kältegefühl als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Lyrica wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Kältegefühl auftrat, mit durchschnittlich 5,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Kältegefühl bei Lyrica:

 

Lyrica für Panik, Fibromyalgie, Polyarthritis mit Schwindel, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Depressive Verstimmungen, Kältegefühl, Blutdrucksenkung, Magenschmerzen

Hallöchen, berichte jetzt mal über meine Erfahrungen mit Lyrica. Leide seit Jahren unter Angststörung, Schmerzen in verschiedenen Gelenken.Nehme schon seit 5 Jahren Valoron, Opipramol und Pantoprazol für meinen Magen. Da ich meinen letzten Schmerzschub nicht mehr in den Griff bekommen habe, ging ich ins Krankenhaus.Dort wurde festgestell, dass ich Polyarthritis und Fibro habe.Nun bekam ich Lyrica verschrieben.Nun ging das Theater los.Habe mit 50mg angefangen und sollte erstmal auf 150mg steigern.War erstaunt dass 50mg dazu führten, dass mein Kribbeln in Händen und Füßen aufhörte und konnte ohne Schmerzen wundervoll schlafen.Habe mir erst keine Gedanken gemacht, als mir schwindelig war, nur noch müde und schlapp .Ich steigerte die Dosis auf 150mg, jetzt kamen noch Depressionen dazu, schaffe z.Zt.gerade mal meinen Haushalt zu machen.Vor 13Uhr bin ich gar nicht zu gebrauchen, außerdem ist mir ständig kalt. Mein Blutdruck ist z.Zt. 100/75/64 und dass mit 8 Tassen Kaffee.Ich fange auch an zu weinen weil mir alles zu viel ist. Jetzt sind auch noch Sprachstörungen dazu gekommen auch...

Lyrica bei Panik, Fibromyalgie, Polyarthritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaPanik, Fibromyalgie, Polyarthritis8 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallöchen,
berichte jetzt mal über meine Erfahrungen mit Lyrica.
Leide seit Jahren unter Angststörung, Schmerzen in verschiedenen Gelenken.Nehme schon seit 5 Jahren Valoron, Opipramol und Pantoprazol für meinen Magen. Da ich meinen letzten Schmerzschub nicht mehr in den Griff bekommen habe, ging ich ins Krankenhaus.Dort wurde festgestell, dass ich Polyarthritis und Fibro habe.Nun bekam ich Lyrica verschrieben.Nun ging das Theater los.Habe mit 50mg angefangen und sollte erstmal auf 150mg steigern.War erstaunt dass 50mg dazu führten, dass mein Kribbeln in Händen und Füßen aufhörte und konnte ohne Schmerzen wundervoll schlafen.Habe mir erst keine Gedanken gemacht, als mir schwindelig war, nur noch müde und schlapp .Ich steigerte die Dosis auf 150mg, jetzt kamen noch Depressionen dazu, schaffe z.Zt.gerade mal meinen Haushalt zu machen.Vor 13Uhr bin ich gar nicht zu gebrauchen, außerdem ist mir ständig kalt.
Mein Blutdruck ist z.Zt. 100/75/64 und dass mit 8 Tassen Kaffee.Ich fange auch an zu weinen weil mir alles zu viel ist.
Jetzt sind auch noch Sprachstörungen dazu gekommen auch vergesse ich sehr viel, mein Magen spielt auch nicht mehr mit (Magenschmerzen)Ich werde das Lyrica abschleichen bis auf 50-70mg.Mal sehen ob es mir dann besser geht.

Eingetragen am  als Datensatz 45233
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]