Magenbeschwerden bei Elontril

Nebenwirkung Magenbeschwerden bei Medikament Elontril

Insgesamt haben wir 571 Einträge zu Elontril. Bei 0% ist Magenbeschwerden aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Magenbeschwerden bei Elontril.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0189
Durchschnittliches Gewicht in kg081
Durchschnittliches Alter in Jahren056
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0022,68

Wo kann man Elontril kaufen?

Elontril ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Elontril wurde von Patienten, die Magenbeschwerden als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Elontril wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Magenbeschwerden auftrat, mit durchschnittlich 6,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Magenbeschwerden bei Elontril:

 

Elontril für Depression, Burnoutsyndrom mit Schwindel, Gangunsicherheit, Konzentrationsprobleme, Magenbeschwerden, Nervosität

Nehme seit 2 Monaten 150 mg. Von Anfang an bis heute Schwindel, Wackligkeit, Gangunsicherheit und Phasen von Konzentrationsproblemen und besserer Konzentration. Ich fühle mich abends "heller" im Kopf. Wenn der Wirkstoffspiegel im Blut am höchsten ist, dann fühle ich mich etwas unwohl. Geringe Magenprobleme bestehen auch. Fühle mich nervös und aufgepuscht. Herzklopfen. Insgesamt ist alles erträglich. Ich kann mir leider noch keine Aussage erlauben, ob der Nutzen die Nebenwirkungen lohnt. Manchmal denke ich, jetzt wird es besser, dann wiederum ist irgendwie alles schlecht wie vor Elontril. Meine Belastbarkeit ist immer noch katastrophal. Manchmal fühle ich mich im Kopf mit meinen Verhaltensweisen schon wie ein alter Mann. Ich werde es noch einen weiteren Monat ausprobieren und dann entscheiden.

Elontil bei Depression, Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontilDepression, Burnoutsyndrom2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit 2 Monaten 150 mg. Von Anfang an bis heute Schwindel, Wackligkeit, Gangunsicherheit und Phasen von Konzentrationsproblemen und besserer Konzentration. Ich fühle mich abends "heller" im Kopf. Wenn der Wirkstoffspiegel im Blut am höchsten ist, dann fühle ich mich etwas unwohl. Geringe Magenprobleme bestehen auch. Fühle mich nervös und aufgepuscht. Herzklopfen. Insgesamt ist alles erträglich. Ich kann mir leider noch keine Aussage erlauben, ob der Nutzen die Nebenwirkungen lohnt. Manchmal denke ich, jetzt wird es besser, dann wiederum ist irgendwie alles schlecht wie vor Elontril. Meine Belastbarkeit ist immer noch katastrophal. Manchmal fühle ich mich im Kopf mit meinen Verhaltensweisen schon wie ein alter Mann. Ich werde es noch einen weiteren Monat ausprobieren und dann entscheiden.

Eingetragen am  als Datensatz 20089
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]