Magenblutungen bei Pantozol

Nebenwirkung Magenblutungen bei Medikament Pantozol

Insgesamt haben wir 443 Einträge zu Pantozol. Bei 0% ist Magenblutungen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Magenblutungen bei Pantozol.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0183
Durchschnittliches Gewicht in kg084
Durchschnittliches Alter in Jahren080
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0025,08

Erfahrungsberichte über Magenblutungen bei Pantozol:

 

Pantozol für Starkes Sodbrennen mit Sodbrennen, Übelkeit, Erbrechen, Magenblutungen, Durchfall, Schmerzen

Ich leide des öfteren unter starkem Sodbrennen. Das hatte ich in den letzten Jahren durch Einnahme von Säurehemmern einigermaßen im Griff. Alkohol trinke ich deshalb mäßig. Doch bei der letzten Weihnachtsfeier meiner alten Firma wurde es etwas mehr. Ein paar Tage davor habe ich die letzte Tablette ( Rifun 20 mg ) eingenommen. Nachts bekam ich schlimmes Sodbrennen und am Morgen war mir übel und ich erbrach. Der Auswurf war schwarz und ich musste an Blutung denken. Sofort ging ich ins Krankenhaus und bekam eine Magenspiegelung. Die Blutung im Bereich des Mageneingangs war zum Stillstand gekommen. Zwei Nächte verbrachte ich dort und bei der Entlassung gab man mir einige Tabletten mit ( Pantozol 40 mg )die ich 2x am Tag einnehmen sollte. Das war die vierfache Dosis wie bisher. Schon am nächsten Tag bekam ich Durchfall mit starken Schmerzen die Beine hinunter bis zu den Waden. Da ich das erst nicht in Verbindung brachte, nahm ich leider noch 2 Tabletten, insgesamt also 4 Tabletten. Ich ahnte, das können nur die Tabletten sein und habe sie abgesetzt. Schon am Tag darauf ging es...

Pantozol 40 mg bei Starkes Sodbrennen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Pantozol 40 mgStarkes Sodbrennen2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich leide des öfteren unter starkem Sodbrennen. Das hatte ich in den letzten Jahren
durch Einnahme von Säurehemmern einigermaßen im Griff. Alkohol trinke ich deshalb mäßig. Doch bei der letzten Weihnachtsfeier meiner alten Firma wurde es etwas mehr.
Ein paar Tage davor habe ich die letzte Tablette ( Rifun 20 mg ) eingenommen.
Nachts bekam ich schlimmes Sodbrennen und am Morgen war mir übel und ich erbrach.
Der Auswurf war schwarz und ich musste an Blutung denken. Sofort ging ich ins Krankenhaus und bekam eine Magenspiegelung. Die Blutung im Bereich des Mageneingangs war zum Stillstand gekommen. Zwei Nächte verbrachte ich dort und bei der Entlassung gab man mir einige Tabletten mit ( Pantozol 40 mg )die ich 2x am Tag einnehmen sollte. Das war die vierfache Dosis wie bisher.
Schon am nächsten Tag bekam ich Durchfall mit starken Schmerzen die Beine hinunter bis zu den Waden. Da ich das erst nicht in Verbindung brachte, nahm ich leider noch
2 Tabletten, insgesamt also 4 Tabletten. Ich ahnte, das können nur die Tabletten sein und habe sie abgesetzt. Schon am Tag darauf ging es mir viel besser.
Dieses Medikament werde ich in Zukunft meiden.

Eingetragen am 29.12.2006 als Datensatz 335
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pantoprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1940 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]