Panikattacke bei NuvaRing

Nebenwirkung Panikattacke bei Medikament NuvaRing

Insgesamt haben wir 1190 Einträge zu NuvaRing. Bei 0% ist Panikattacke aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Panikattacke bei NuvaRing.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1570
Durchschnittliches Gewicht in kg540
Durchschnittliches Alter in Jahren290
Durchschnittlicher BMIin kg/m221,910,00

Wo kann man NuvaRing kaufen?

NuvaRing ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

NuvaRing wurde von Patienten, die Panikattacke als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

NuvaRing wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Panikattacke auftrat, mit durchschnittlich 5,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Panikattacke bei NuvaRing:

 

NuvaRing für Empfängnisverhütung mit Panikattacke

Nachdem ich den NuvaRing angesetzt habe, begannen langsam und schleichend die Panikattacken.. Nachdem ich gefühlt bei jedem Arzt in Deutschland war (u.a. Hausarzt, homöopathische Behandlungen, Psychotherapeut..) und mir keiner helfen konnte, musste ich sogar Psychopharmaka ansetzen, um das Problem in den Griff zu bekommen. Sogar die Psychotherapie wurde abgebrochen, weil mein Arzt mir nicht helfen konnte (er sagte ich sei ein lebensfroher Mensch, er kann sich nicht erklären, wieso ich Panikattacken bekomme..). Als ich dann als letzte Möglichkeit zu einer energetischen Behandlung gegangen bin, sagte mir diese Frau, dass die Panikattacken kein Teil von mir sind sondern irgendwie neben mir stehen/extern sind.. Dadurch bin ich drauf gekommen, dass die Panikattacken im Zusammenhang mit dem NuvaRing stehen könnten. Da es aber immer schleichend beim Ansetzen kam, bin ich vorher nicht darauf gekommen. Habe den Ring sofort abgesetzt (mitten im Zyklus) und innerhalb zwei Wochen wurde es schon besser.. Nachdem ich mich wieder an ein normales Leben gewöhnt habe, geht's mir jetzt wieder...

NuvaRing bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NuvaRingEmpfängnisverhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich den NuvaRing angesetzt habe, begannen langsam und schleichend die Panikattacken.. Nachdem ich gefühlt bei jedem Arzt in Deutschland war (u.a. Hausarzt, homöopathische Behandlungen, Psychotherapeut..) und mir keiner helfen konnte, musste ich sogar Psychopharmaka ansetzen, um das Problem in den Griff zu bekommen. Sogar die Psychotherapie wurde abgebrochen, weil mein Arzt mir nicht helfen konnte (er sagte ich sei ein lebensfroher Mensch, er kann sich nicht erklären, wieso ich Panikattacken bekomme..).
Als ich dann als letzte Möglichkeit zu einer energetischen Behandlung gegangen bin, sagte mir diese Frau, dass die Panikattacken kein Teil von mir sind sondern irgendwie neben mir stehen/extern sind.. Dadurch bin ich drauf gekommen, dass die Panikattacken im Zusammenhang mit dem NuvaRing stehen könnten. Da es aber immer schleichend beim Ansetzen kam, bin ich vorher nicht darauf gekommen.
Habe den Ring sofort abgesetzt (mitten im Zyklus) und innerhalb zwei Wochen wurde es schon besser.. Nachdem ich mich wieder an ein normales Leben gewöhnt habe, geht's mir jetzt wieder toll!! Unglaublich, dass diese Nebenwirkungen aus der Verpackungsanleitung vor Jahren rausgenommen wurde..

Eingetragen am  als Datensatz 77684
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

NuvaRing
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):157 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]