Schüttelfrost bei Elontril

Nebenwirkung Schüttelfrost bei Medikament Elontril

Insgesamt haben wir 558 Einträge zu Elontril. Bei 0% ist Schüttelfrost aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Schüttelfrost bei Elontril.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg700
Durchschnittliches Alter in Jahren340
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,950,00

Wo kann man Elontril kaufen?

Elontril ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Elontril wurde von Patienten, die Schüttelfrost als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Elontril wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Schüttelfrost auftrat, mit durchschnittlich 7,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schüttelfrost bei Elontril:

 

Elontril für Depression, Borderline-Störung, Antriebsstörungen mit Schüttelfrost

Anfänglich hatte ich leichten Schüttelfrost mehrmals am Tag oder mir war heiß. Das ließ aber nach zwei Wochen nach. Ich habe sofort einen Gesprächstrieb bekommen, Antrieb war da und ich war aufgedreht. Da waren es noch 150mg. Positiver Nebeneffekt war, dass ich nach drei Tagen aufgehört habe zu rauchen. Zigaretten war nur noch eklig für mich. Nach drei Wochen wurde auf 300mg erhöht und seit einer Woche nehme ich 450mg. Habe aber vorher ein EEG machen lassen wegen der erhöhten Kampfgefahr. Würde ich auch jedem empfehlen! Seit ein paar Tagen nehme ich noch zusätzlich Lamotrigin weil die Depression meine Stimmung ins negative geändert hat. Elontril ist ja mehr für den Antrieb gedacht. Wichtig ist auch das das Medikament keine sexuellen Funktionsstörungen auslöst was bei Venlafaxin der Fall war.

Elontril bei Depression, Borderline-Störung, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Borderline-Störung, Antriebsstörungen8 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfänglich hatte ich leichten Schüttelfrost mehrmals am Tag oder mir war heiß. Das ließ aber nach zwei Wochen nach. Ich habe sofort einen Gesprächstrieb bekommen, Antrieb war da und ich war aufgedreht. Da waren es noch 150mg. Positiver Nebeneffekt war, dass ich nach drei Tagen aufgehört habe zu rauchen. Zigaretten war nur noch eklig für mich. Nach drei Wochen wurde auf 300mg erhöht und seit einer Woche nehme ich 450mg. Habe aber vorher ein EEG machen lassen wegen der erhöhten Kampfgefahr. Würde ich auch jedem empfehlen! Seit ein paar Tagen nehme ich noch zusätzlich Lamotrigin weil die Depression meine Stimmung ins negative geändert hat. Elontril ist ja mehr für den Antrieb gedacht. Wichtig ist auch das das Medikament keine sexuellen Funktionsstörungen auslöst was bei Venlafaxin der Fall war.

Eingetragen am  als Datensatz 33805
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, Angststörungen mit Müdigkeit, Stimmungsschwankungen, Agressivität, Schüttelfrost, Schlafstörung

Ich nehme jetzt seit 7 Tagen Elontril 150 mg morgens nach dem Aufstehen. Nachdem ich hier schon viel gelesen habe möchte ich nun meine Erfahrung bis jetzt mit euch teilen. Ich leide schon einige Jahre an Depressionen die mal schlimm, mal weniger schlimm waren, dazu kommen extreme Ängste. Vor 3 Wochen sank ich so tief in die Depression das ich mich selbst einweisen ließ, nach langem Überlegen stimmte ich dem Ansetzen von Elontril zu (Hatte schlechte Erfahrungen mit üblichen SSRI wie Fluoxetin, Citalopram und Venlaflaxin gemacht) mit der Begründung es sei ein atypisches Antidepressivum das keine Gewichtszunahme und Emotionslosigkeit verursacht. Wie ich es von den oben genannten SSRI kannte ging ich davon aus mit einem Wirkungseintritt erst nach frühestens 3 Wochen rechnen zu können, jedoch merkte ich schon am ersten Tag ca. 2 Stunden nach der Einnahme einen extremen Antrieb, es fühlte sich an wie ein Schub, ich hatte starken Bewegungsdrang und war unfassbar motiviert, meine Stimmung war sehr gut, jedoch hielt diese Wirkung welche ich als sehr positiv empfand nur ca. 3 Stunden an,...

Elontril bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Angststörungen7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme jetzt seit 7 Tagen Elontril 150 mg morgens nach dem Aufstehen. Nachdem ich hier schon viel gelesen habe möchte ich nun meine Erfahrung bis jetzt mit euch teilen. Ich leide schon einige Jahre an Depressionen die mal schlimm, mal weniger schlimm waren, dazu kommen extreme Ängste. Vor 3 Wochen sank ich so tief in die Depression das ich mich selbst einweisen ließ, nach langem Überlegen stimmte ich dem Ansetzen von Elontril zu (Hatte schlechte Erfahrungen mit üblichen SSRI wie Fluoxetin, Citalopram und Venlaflaxin gemacht) mit der Begründung es sei ein atypisches Antidepressivum das keine Gewichtszunahme und Emotionslosigkeit verursacht. Wie ich es von den oben genannten SSRI kannte ging ich davon aus mit einem Wirkungseintritt erst nach frühestens 3 Wochen rechnen zu können, jedoch merkte ich schon am ersten Tag ca. 2 Stunden nach der Einnahme einen extremen Antrieb, es fühlte sich an wie ein Schub, ich hatte starken Bewegungsdrang und war unfassbar motiviert, meine Stimmung war sehr gut, jedoch hielt diese Wirkung welche ich als sehr positiv empfand nur ca. 3 Stunden an, darauf folgte eine extreme Müdigkeit ,die auch noch die darauffolgenden Tage anhielt, hinzu kamen Kopfschmerzen und Schüttelfrost. Ich war müde konnte jedoch nicht schlafen (nehme deshalb momentan abends 7,5 mg zopiclon), bin innerlich sehr unruhig, leicht reizbar und werde schnell aggressiv. Trotz dieser Müdigkeit habe ich nicht das Bedürfnis mich ins Bett zu legen, ich hoffe sehr das diese Nebenwirkungen noch abklingen denn ich habe große Hoffnung in Elontril gesetzt! Was ich nach dieser kurzen Zeit jedoch schon sagen kann ist das es bei mir tatsächlich Antriebssteigernd wirkt, die volle Wirkung entfaltet sich laut meines Arztes jedoch erst nach mindestens 2 Wochen, ich bin gespannt.

Eingetragen am  als Datensatz 82041
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]