Schwitzen bei Delix

Nebenwirkung Schwitzen bei Medikament Delix

Insgesamt haben wir 47 Einträge zu Delix. Bei 6% ist Schwitzen aufgetreten.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Schwitzen bei Delix.

Prozentualer Anteil 33%67%
Durchschnittliche Größe in cm160184
Durchschnittliches Gewicht in kg76114
Durchschnittliches Alter in Jahren6770
Durchschnittlicher BMIin kg/m229,6933,03

Delix wurde von Patienten, die Schwitzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Delix wurde bisher von 7 sanego-Benutzern, wo Schwitzen auftrat, mit durchschnittlich 6,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schwitzen bei Delix:

 

Delix für Bluthochdruck mit Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Blähungen, Schwitzen, Zittern, Muskelkrämpfe, Taubheitsgefühle, Herzbeschwerden, Gelbsucht

Viel Mühte,Schlap,Aufgebletten-Bauch, Schwitzen,Ziettern,Krämpfe in den Beine,Gesicht-Gelbe-Haut, Aderkolosse,Hertz-beschwerten,Bein-Rechts-Daub,usw.

Dilix 5 bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Dilix 5Bluthochdruck2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Viel Mühte,Schlap,Aufgebletten-Bauch, Schwitzen,Ziettern,Krämpfe in den Beine,Gesicht-Gelbe-Haut,
Aderkolosse,Hertz-beschwerten,Bein-Rechts-Daub,usw.

Eingetragen am  als Datensatz 26461
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Dilix 5
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):194 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):138
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Delix für Bluthochdruck mit Gewichtszunahme, Reizhusten, Schwitzen

Seit 6 Jahren ständige Gewichtszunahme obwohl ich auf Gewicht achte und auch nicht übermäßig esse > Zunahme ca. 12 kg. Vermutung meinerseits - Delix 5 + und Gianda. Seit Einnahme von Ramipril Reizhusten vorallem nachts aufgetreten und weitere Gewichtszunahme. Übermäßiges und unkontrollierbares Schwitzen mit extremen Schweißausbrüchen- auch kurz nach dem Duschen und bei allen möglichen und unmöglichen Gelegenheiten. Mein Kopf sieht oft aus wie ein Feuermelder,der Schweiß tropft nur so herab, die Frisur ist hinüber und Make-up ist zwecklos da nach den Schweißausbrüchen wieder alles weg ist. Seit 1998 ist die Menopause eingetreten und 2001 wurden beide Eierstöcke entfernt. Warum die Wechseljahresbeschwerden erst jetzt verstärkt auftauchen vermute ich in der Kombination der Medikamente. Wurde nun umgestellt auf Bisoprolol 5/12,5 und Enelapril - abwarten was nun wieder passiert!

Delix 5 + bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Delix 5 +Bluthochdruck3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit 6 Jahren ständige Gewichtszunahme obwohl ich auf Gewicht achte und auch nicht übermäßig esse > Zunahme ca. 12 kg.
Vermutung meinerseits - Delix 5 + und Gianda.
Seit Einnahme von Ramipril Reizhusten vorallem nachts aufgetreten und weitere Gewichtszunahme.
Übermäßiges und unkontrollierbares Schwitzen mit extremen Schweißausbrüchen- auch kurz nach dem Duschen und bei allen möglichen und unmöglichen Gelegenheiten.
Mein Kopf sieht oft aus wie ein Feuermelder,der Schweiß tropft nur so herab, die Frisur ist hinüber und Make-up ist zwecklos da nach den Schweißausbrüchen wieder alles weg ist.
Seit 1998 ist die Menopause eingetreten und 2001 wurden beide Eierstöcke entfernt.
Warum die Wechseljahresbeschwerden erst jetzt verstärkt auftauchen vermute ich in der Kombination der Medikamente.

Wurde nun umgestellt auf Bisoprolol 5/12,5 und Enelapril - abwarten was nun wieder passiert!

Eingetragen am  als Datensatz 4260
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Delix für Bluthochdruck mit Taubheitsgefühle, Müdigkeit, Schwitzen, Schwächegefühl

Zunächst ging alles jahrelang gut. Blutdruck normalisierte sich. Seit etwa einem Jahr "eingeschlafene Füße", Taubheit in den Zehen, besonders rechts. Seit 6 Monaten nachts starkes Schwitzen, Müdigkeit, Schwächegefühl. Seit Mitte April 2011 "nächtliches Kribbeln" in den Fingern. Diagnose Polineuropathie + Karpaltunnelsyndrom. Daneben seit Dezember 2009 diagnostiziert: Feuchte AMD (altersbedingte Makuladegeneration) im rechten Auge mit bisher neun (9) Lucentis-Spritzen ins rechte Auge (zur Erläuterung: Immer wiederkehrende Netzhauteinblutungen wenige Wochen nach den Lucentis-Spritzen ins Auge). Ich befürchte, dass die fortgesetzten Einblutungen in die Netzhaut mit der im Bepackzettel - des Ramipril enthaltenden Delix bzw. Delmuno-Medikaments unter anderem beschriebenen Blutungsneigung - in Verbindung stehen könnte und habe spontan seit 21.05.2011 Delix und Delmuno abgesetzt. Das nächtliche Schwitzen ist verschwunden. Mein Allgemeinbefinden, dessen Verschlechterung ich bislang auf mein fortgeschrittenes Alter (78) zurückgeführt hatte, hat sich schlagartig verbessert. Der Blutdruck,...

Delix 2,5 bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Delix 2,5Bluthochdruck10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zunächst ging alles jahrelang gut. Blutdruck normalisierte sich. Seit etwa einem Jahr "eingeschlafene Füße", Taubheit in den Zehen, besonders rechts. Seit 6 Monaten nachts starkes Schwitzen, Müdigkeit, Schwächegefühl. Seit Mitte April 2011 "nächtliches Kribbeln" in den Fingern. Diagnose Polineuropathie + Karpaltunnelsyndrom. Daneben seit Dezember 2009 diagnostiziert: Feuchte AMD (altersbedingte Makuladegeneration) im rechten Auge mit bisher neun (9) Lucentis-Spritzen ins rechte Auge (zur Erläuterung: Immer wiederkehrende Netzhauteinblutungen wenige Wochen nach den Lucentis-Spritzen ins Auge). Ich befürchte, dass die fortgesetzten Einblutungen in die Netzhaut mit der im Bepackzettel - des Ramipril enthaltenden Delix bzw. Delmuno-Medikaments unter anderem beschriebenen Blutungsneigung - in Verbindung stehen könnte und habe spontan seit 21.05.2011 Delix und Delmuno abgesetzt. Das nächtliche Schwitzen ist verschwunden. Mein Allgemeinbefinden, dessen Verschlechterung ich bislang auf mein fortgeschrittenes Alter (78) zurückgeführt hatte, hat sich schlagartig verbessert. Der Blutdruck, zeitlich sehr engmaschig gemessen, hat sich nicht wieder erhöht und liegt auch ohne Medikament bisher "im grünen Bereich". Jetzt warte ich ab, wie sich Blutdruck und Netzhaut des rechten Auges verhalten werden. Ich werde nachberichten, für Hinweise von Patienten mit ähnlichen Erfahrungen wäre ich dankbar.

Eingetragen am  als Datensatz 34721
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Delix 2,5
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1932 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]