Tremor bei Trileptal

Nebenwirkung Tremor bei Medikament Trileptal

Insgesamt haben wir 51 Einträge zu Trileptal. Bei 2% ist Tremor aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Tremor bei Trileptal.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1640
Durchschnittliches Gewicht in kg750
Durchschnittliches Alter in Jahren560
Durchschnittlicher BMIin kg/m227,890,00

Trileptal wurde von Patienten, die Tremor als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Trileptal wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Tremor auftrat, mit durchschnittlich 3,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Tremor bei Trileptal:

 

Trileptal für (angebliche) Phasenprophylaxe mit Müdigkeit, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen, Übelkeit, Gewichtszunahme, Tremor, Haarausfall auf dem Kopf

Mir wurde dieses medikament gegeben, weil Ärzte behaupten, ich sein manisch-depressiv. Es gab vorgher schon einige Medikamentenexperimente an mir, die alle schwere Nebenwirkungen zeigten, so auch Trileptal. Aus der Packungsbeilage geht nicht hervor, dass es für diesen Anwendungszweck überhaupt zugelassen ist. NW: Starke Müdigkeit, Teilnahmslosigkeit bis Apathie, Gewichtszunahme (wenn auch nicht so stark wie bei Depakine oder Convulex), erhebliche Schlafstörungen (insbesondere Einschlafprobleme trotz aller Schlaftabletten und Entspannungstechniken die ich kenne), starke Stimmungsschwankungen, Konzentrationsstörungen, teilweise starker Tremor, immer wieder starker Haarausfall, unerklärliche lila Flecken auf der Haut, Hautjucken, immer wieder Übelkeit, bei Dosiserhöhung (über 900 mg) ist sofort der Natriumhaushalt gestört und Doppeltsehen für mehrere Stunden täglich eingetreten. Mir wurde zeitweise zusätzlich Trittico gegeben, und die Kombination dieser zwei Medikamente über ca. 4 Monate hat bei mir vor ein paar Monaten zu einer schweren psychsichen Krise wegen Schlafentzug über mehr...

Trileptal bei (angebliche) Phasenprophylaxe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trileptal(angebliche) Phasenprophylaxe365 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir wurde dieses medikament gegeben, weil Ärzte behaupten, ich sein manisch-depressiv. Es gab vorgher schon einige Medikamentenexperimente an mir, die alle schwere Nebenwirkungen zeigten, so auch Trileptal. Aus der Packungsbeilage geht nicht hervor, dass es für diesen Anwendungszweck überhaupt zugelassen ist. NW: Starke Müdigkeit, Teilnahmslosigkeit bis Apathie, Gewichtszunahme (wenn auch nicht so stark wie bei Depakine oder Convulex), erhebliche Schlafstörungen (insbesondere Einschlafprobleme trotz aller Schlaftabletten und Entspannungstechniken die ich kenne), starke Stimmungsschwankungen, Konzentrationsstörungen, teilweise starker Tremor, immer wieder starker Haarausfall, unerklärliche lila Flecken auf der Haut, Hautjucken, immer wieder Übelkeit, bei Dosiserhöhung (über 900 mg) ist sofort der Natriumhaushalt gestört und Doppeltsehen für mehrere Stunden täglich eingetreten. Mir wurde zeitweise zusätzlich Trittico gegeben, und die Kombination dieser zwei Medikamente über ca. 4 Monate hat bei mir vor ein paar Monaten zu einer schweren psychsichen Krise wegen Schlafentzug über mehr als 4 Tage geführt (ich konnte egal was ich tat nicht mehr einschlafen, auch Schlaftabletten waren nutzlos). Ich hatte seit der Erstbehandlung meistens für mich ungewohnte starke Stimmungsschwankungen. Derzeit lasse ich Trileptal seit 3 Monaten ganz langsam mit ärztlicher Hilfe ausschleichen, und habe bei 150 mg täglich immer noch hohe Müdigkeit bis Apathie (wenn auch nicht mehr andauernd), Haarausfall, verschwommenes Sehen, zirka 4 x wöchentlich Tremor beim Zubettgehen (was das Einschlafen stark stört), Übelkeit (nun aber seltener), Einschlafstörungen (die jetzt aber schon besser werden, weil der Tremor seltener ist). Die Konzentrationsstörungen sind besser geworden, ich führe das auf mittlerweile besseren Schlaf und geringere Dosierung zurück. Auch die Stimmungsschwankungen sind praktisch verschwunden. Ende des Jahres bin ich dann entgiftet und hoffe, dass ich nicht wie schon bei anderen Medikamenten weitere irreversible iatrogene Störungen davongetragen habe.

Eingetragen am  als Datensatz 79046
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trileptal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Oxcarbazepin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]