Weinerlichkeit bei Mönchspfeffer

Nebenwirkung Weinerlichkeit bei Medikament Mönchspfeffer

Insgesamt haben wir 153 Einträge zu Mönchspfeffer. Bei 1% ist Weinerlichkeit aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Weinerlichkeit bei Mönchspfeffer.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1600
Durchschnittliches Gewicht in kg590
Durchschnittliches Alter in Jahren320
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,050,00

Wo kann man Mönchspfeffer kaufen?

Mönchspfeffer ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Mönchspfeffer wurde von Patienten, die Weinerlichkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mönchspfeffer wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Weinerlichkeit auftrat, mit durchschnittlich 3,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Weinerlichkeit bei Mönchspfeffer:

 

Mönchspfeffer für PMS, Zyklusstörungen mit Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Weinerlichkeit, Unruhe

Da ich ziemlich arge Probleme mit PMS habe, geht direkt nach dem ES schon los mit den typischen Symptomen, nahm ich auf Empfehlung einer Freundin und der Apothekerin die Mönchspfeffer - Tabletten. Ich war guter Dinge und habe gehofft,das sie mir helfen. Die ersten beiden Tage war es auch ok, kann ja noch nicht viel passieren. Aber dann ab dem 3. Tag bekam ich jedes Mal ein paar Stunden nach der Einnahme Schwindel,Übelkeit,Kopfschmerzen, Stimmung ging von jetzt auf gleich in den Keller,tierische innere Unruhe, weinerlich etc.,schlimmer als bei der PMS. Wurde schon regelrecht panisch. Habe sie dann am 7. Tag nicht mehr genommen und siehe da,nichts. Kein Schwindel und keine anderen Probleme. Für mich ist Mönchspfeffer leider nichts - schade,wobei sie meiner einen Freundin sehr gut helfen. Aus meinen kurzen Erfahrung kann ich es nicht empfehlen.

Mönchspfeffer bei PMS, Zyklusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MönchspfefferPMS, Zyklusstörungen6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da ich ziemlich arge Probleme mit PMS habe, geht direkt nach dem ES schon los mit den typischen Symptomen, nahm ich auf Empfehlung einer Freundin und der Apothekerin die Mönchspfeffer - Tabletten. Ich war guter Dinge und habe gehofft,das sie mir helfen. Die ersten beiden Tage war es auch ok, kann ja noch nicht viel passieren.
Aber dann ab dem 3. Tag bekam ich jedes Mal ein paar Stunden nach der Einnahme Schwindel,Übelkeit,Kopfschmerzen, Stimmung ging von jetzt auf gleich in den Keller,tierische innere Unruhe, weinerlich etc.,schlimmer als bei der PMS. Wurde schon regelrecht panisch. Habe sie dann am 7. Tag nicht mehr genommen und siehe da,nichts. Kein Schwindel und keine anderen Probleme. Für mich ist Mönchspfeffer leider nichts - schade,wobei sie meiner einen Freundin sehr gut helfen.
Aus meinen kurzen Erfahrung kann ich es nicht empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 66499
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mönchspfeffer
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Vitex agnus-castus

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]