Wutanfälle bei Prednisolon

Nebenwirkung Wutanfälle bei Medikament Prednisolon

Insgesamt haben wir 780 Einträge zu Prednisolon. Bei 0% ist Wutanfälle aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Wutanfälle bei Prednisolon.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1670
Durchschnittliches Gewicht in kg640
Durchschnittliches Alter in Jahren550
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,950,00

Prednisolon wurde von Patienten, die Wutanfälle als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Prednisolon wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Wutanfälle auftrat, mit durchschnittlich 5,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Wutanfälle bei Prednisolon:

 

Prednisolon für Hörsturz mit Schlaflosigkeit, Schlafprobleme, Wutanfälle, Hitzegefühl, starkes Schwitzen

Nachdem ich zuerst 3 Kortison Infusionen bekommen hatte, verschrieb man mir noch Tabletten. Schema: 5 /4 /3 /2 /2 /1 /0,5. Bereits nach der zweiten Infusion erhöhte sich der Harndrang. Nach der ersten Tabletteneinnahme wurde es immer stärker und am 3. Tag der Tabletteneinnahme konnte ich kaum schnell genug zur Toilette kommen. Hinzu kamen starke Stimmungsschwankungen mit plötzlichen Wutausbrüchen, starkes Schwitzen, Schlaflosigkeit (extrem während der 3-tägigen Infusionszeit, danach leicht verbessert), unerklärliche Nervosität und natürlich das bekannte knallrote Gesicht verbunden mit Hitzeempfindung (wie bei einem sehr starken Sonnenbrand). Geholfen hat das Medikament, aber die Nebenwirkungen waren extrem. Beim nächsten Hörsturz werde ich vermutlich ein paar Tage warten, ob die Symptome auch so verschwinden. Denn die Nebenwirkungen haben mich sehr belastet und eingeschränkt, besonders der ständige Harndrang udn teilweise unkontrollierte Harnabgang.

Prednisolon bei Hörsturz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PrednisolonHörsturz7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich zuerst 3 Kortison Infusionen bekommen hatte, verschrieb man mir noch Tabletten. Schema: 5 /4 /3 /2 /2 /1 /0,5. Bereits nach der zweiten Infusion erhöhte sich der Harndrang. Nach der ersten Tabletteneinnahme wurde es immer stärker und am 3. Tag der Tabletteneinnahme konnte ich kaum schnell genug zur Toilette kommen. Hinzu kamen starke Stimmungsschwankungen mit plötzlichen Wutausbrüchen, starkes Schwitzen, Schlaflosigkeit (extrem während der 3-tägigen Infusionszeit, danach leicht verbessert), unerklärliche Nervosität und natürlich das bekannte knallrote Gesicht verbunden mit Hitzeempfindung (wie bei einem sehr starken Sonnenbrand).
Geholfen hat das Medikament, aber die Nebenwirkungen waren extrem. Beim nächsten Hörsturz werde ich vermutlich ein paar Tage warten, ob die Symptome auch so verschwinden. Denn die Nebenwirkungen haben mich sehr belastet und eingeschränkt, besonders der ständige Harndrang udn teilweise unkontrollierte Harnabgang.

Eingetragen am  als Datensatz 82209
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Prednisolon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Prednisolon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]