Movicol

Das Medikament Movicol wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Movicolwurde bisher von 1 sanego-Benutzer mit durchschnittlich 6,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Movicol traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Schwitzen (1/1)
100%
Verstopfung (1/1)
100%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Movicol wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

KrankheitHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Hüftschaden50%(1 Bew.)
Skoliose50%(1 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Andere Medikamente mit den gleichen Wirkstoffen wie in Movicol

MedikamentHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Endofalk100% (33 Bew.)

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Movicol.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1800
Durchschnittliches Gewicht in kg890
Durchschnittliches Alter in Jahren600
Durchschnittlicher BMIin kg/m227,470,00

In Movicol kommen folgende Wirkstoffe zum Einsatz

Macrogol, Natriumchlorid, Natriumhydrogencarbonat, Kaliumchlorid

Fragen zu Movicol

alle Fragen zu Movicol

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Oxygesic 3x80mg+Katadolon 3x täg.alle 8 Std. für Hüftschaden, Skoliose, fehlgeschlagene Umstellungsosteotomie, Arthrose, Morbus Bechterew, Scheuermann-Krankheit, Bandscheibenvorfäll mit Verstopfung, Schwitzen

Das Oxygesic mit dem Katadolon, nehme ich jetzt schon 8 Jahre jeden Tag alle 8 Std. ein. Zusätzlich Movicol. Das org. Oxygesic, ist das Beste Medikament, wenn man solche Schmerzen wie ich habe. Abhängigkeit kann ich nicht sagen. Mir hilft es sehr gut und ich lassen nichts darauf kommen. Es gibt...

Oxygesic 3x80mg+Katadolon 3x täg.alle 8 Std. bei Arthrose, Morbus Bechterew, Scheuermann-Krankheit, Bandscheibenvorfäll; + Movicol bei Hüftschaden, Skoliose, fehlgeschlagene Umstellungsosteotomie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Oxygesic 3x80mg+Katadolon 3x täg.alle 8 Std.Arthrose, Morbus Bechterew, Scheuermann-Krankheit, Bandscheibenvorfäll8 Jahre
+ MovicolHüftschaden, Skoliose, fehlgeschlagene Umstellungsosteotomie8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Oxygesic mit dem Katadolon, nehme ich jetzt schon 8 Jahre jeden Tag alle 8 Std. ein. Zusätzlich Movicol.
Das org. Oxygesic, ist das Beste Medikament, wenn man solche Schmerzen wie ich habe.
Abhängigkeit kann ich nicht sagen. Mir hilft es sehr gut und ich lassen nichts darauf kommen. Es gibt diese Generika(? weiß nicht obs richtig geschrieben ist), da hatte ich furchtbare Nebenwirkungen!!!!! Schwindel, Übelkeit.....ich war nicht mehr ich!!!!Die dieses Medikament entwickelt haben und die dafür gesorgt haben es unter die Patienten zu bringen, müßte man damit ein lebenlang füttnern, damit die mal sehen, was man den Patienten damit antut!

Die einzige Nebenwirkung von Oxygesic ist die Verstopfung,leichtes Schwitzen und der Kampf das Kreuzchen zu bekommen beim Arzt, damit man das Orginal bekommt(Oxygesic)!

Warum forscht man nicht nach vernünftigen Abführmitteln?

Das Movicol ist dermaßen ekelig!!!

Wenn man es jeden Tag nehmen muß, bekommt man das Würgen! Ich spreche aus Erfahrung! Kann man es nicht in Kapselform verpacken und dazu schreiben, das man dazu 2 Gläser Wasser trinken? Oder man versucht es geschmacklich so zu verbessern(intensiv mit Zitrone oder Apfelgeschmack), das man es nicht so ekelig findet!

Katadolon ist auch sehr gut!Kann keine Nebenwirkungen feststellen.

Muß dazu sagen, seit dem ich diese Medikamente nehme und das sind schon edliche Jahre (8), habe ich ein Blutbild das topp ist!

Das sollte doch der Pharmazie zu denken geben! Bei Schmerzpatienten wie ich es bin, sollte man diese angegebenen Medikamente anwenden und keine anderen Experimente vornehmen.(wie z.B.Generikas).
Das bisschen Lebensqualität, was wir Schmerzp. noch haben, sollte man uns nicht nehmen!!!!!

Hoffe ihnen gedient zu haben.
------------------------------------------------------------------------

Beim abschicken zeigte mir immer wieder die Seite an das ich das obige Feld (dauer der Einnahme falsch ausgefüllt hab). Hatte eingetragen seit 8 Jahren jeden Tag 3x Tägl.) und das war immer falsch. War irreführend, habe dann eine ein eingetragen. Vielleicht könnte man nich etwas besser ausdrücken!) Danke

Eingetragen am  als Datensatz 20855
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumchlorid, Natriumhydrogencarbonat, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
50 mehr Nebenwirkungen mit Movicol

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden
[]