Ödeme bei Vocado

Nebenwirkung Ödeme bei Medikament Vocado

Insgesamt haben wir 69 Einträge zu Vocado. Bei 4% ist Ödeme aufgetreten.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Ödeme bei Vocado.

Prozentualer Anteil 33%67%
Durchschnittliche Größe in cm172181
Durchschnittliches Gewicht in kg95106
Durchschnittliches Alter in Jahren5763
Durchschnittlicher BMIin kg/m232,1132,12

Vocado wurde von Patienten, die Ödeme als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Vocado wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Ödeme auftrat, mit durchschnittlich 3,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Ödeme bei Vocado:

 

Vocado für Bluthochdruck mit Wassereinlagerungen, Kältegefühl, Gelenkschmerzen, Gliederschmerzen, Bewegungseinschränkung

Die Kombination Ramipril/Amlodopin wurde bei mir durch Vocado 40/10 erstzt - warum auch immer, ich kam mit den vorhergehenden zwei Tabletten pro Tag auch gut zurecht. Anfang 2010 war das Medikament neu auf dem Markt, vielleicht wollte mein Arzt das einmal ausprobieren? Jedenfalls kam ich mit Vocado sofort gut zurecht, es kam zu keiner "Einschwingphase" o.ä. auf das neue Medikament. Ich nahm Vocado zwei Jahre. Rückwirkend betrachtet kam es durch Vocado nach ca. 6 Monaten zu Wassereinlagerungen in den Beinen (war am Abend sehr offensichtlich, am nächsten Morgen hingegen verschwunden). Kalte Hände und Füße, was ich vorher nicht kannte, wurden gleichfalls durch Vocado verursacht. Am schlimmsten waren jedoch die zunehmenden Glieder-(Gelenk-)Schmerzen, insbesondere in den Knien und Ellenbogen, sowie eine allgemeine Steifigkeit/Unbeweglichkeit. Nachdem mein Hausarzt die Symptome nicht zuordnen konnte (Er verschrieb mir Diclofenac. Das half gegen die Schmerzen sehr gut. Die Ursache wurde aber nicht beseitigt), schaute ich auf den Beipackzettel von Vocado und surfte etwas im Internet....

Vocado 40/10 bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Vocado 40/10Bluthochdruck2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Kombination Ramipril/Amlodopin wurde bei mir durch Vocado 40/10 erstzt - warum auch immer, ich kam mit den vorhergehenden zwei Tabletten pro Tag auch gut zurecht. Anfang 2010 war das Medikament neu auf dem Markt, vielleicht wollte mein Arzt das einmal ausprobieren? Jedenfalls kam ich mit Vocado sofort gut zurecht, es kam zu keiner "Einschwingphase" o.ä. auf das neue Medikament. Ich nahm Vocado zwei Jahre.
Rückwirkend betrachtet kam es durch Vocado nach ca. 6 Monaten zu Wassereinlagerungen in den Beinen (war am Abend sehr offensichtlich, am nächsten Morgen hingegen verschwunden). Kalte Hände und Füße, was ich vorher nicht kannte, wurden gleichfalls durch Vocado verursacht. Am schlimmsten waren jedoch die zunehmenden Glieder-(Gelenk-)Schmerzen, insbesondere in den Knien und Ellenbogen, sowie eine allgemeine Steifigkeit/Unbeweglichkeit.
Nachdem mein Hausarzt die Symptome nicht zuordnen konnte (Er verschrieb mir Diclofenac. Das half gegen die Schmerzen sehr gut. Die Ursache wurde aber nicht beseitigt), schaute ich auf den Beipackzettel von Vocado und surfte etwas im Internet. Als Folge setzte ich Vocado sofort ab! Die Sartane (hier also Olmesartan) stehen im starken Verdacht Gelenkproblem zu verursachen. Etwa nach zwei Wochen ohne Vocado hatte ich plötzlich etwas was ich garnicht mehr kannte - warme Hände. Das Wasser in Beinen war schon nach ca. einer Woche verschwunden. Nur die Gelenkschmerzen blieben noch. Hier machte sich eine Besserung nach sechs Wochen bemerkbar und ist jetzt, nach neun Wochen, deutlich spürbar (gut ist es jedoch immer noch nicht).
Meine Erfahrung: Bei den ersten Anzeichen von häufigen Auftreten von kalten Händen/Füßen sofort das Medikament wechseln. Abwarten bringt nichts, es wird nur schlimmer.

Eingetragen am  als Datensatz 44556
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Vocado 40/10
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olmesartanmedoxomil, Amlodipin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):91
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Vocado für Bluthochdurck mit Erektionsprobleme, Wassereinlagerungen, Gewichtszunahme, Hitzewallungen, Atemnot, Gelenkschmerzen, Sehnenruptur

Blutdruck gut eingestellt. Nbenwirkungen Erektionsprobleme Ödeme an den Unterschenkeln und Füssen; Gewichtsprobleme Plus 30 kg in 3 Jahren Hitzewallungen und Atemnot; Gelenkschmerzen an Händen Armen und Schultern; Bänderabrsse Bizeps li & re, Achillessehnenriss Setze wohl jetzt ab, es reicht mir

Vocado bei Bluthochdurck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VocadoBluthochdurck3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Blutdruck gut eingestellt.
Nbenwirkungen
Erektionsprobleme
Ödeme an den Unterschenkeln und Füssen;
Gewichtsprobleme Plus 30 kg in 3 Jahren
Hitzewallungen und Atemnot;
Gelenkschmerzen an Händen Armen und Schultern;
Bänderabrsse Bizeps li & re, Achillessehnenriss
Setze wohl jetzt ab, es reicht mir

Eingetragen am  als Datensatz 50946
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Vocado
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olmesartanmedoxomil, Amlodipin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):120
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Vocado für Bluthochdruck mit Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen, Hauttrockenheit, kalte Hände und Füße

Vocado wirkt gut. Gleich nach 3 Tagen Blutdruck von 170/105 auf 135/90 und nach längerer Anwendung noch besser .Unangenehme Nebenwirkungen sind Wassereinlagerungen in den Unterschenkeln und Füßen ( vor allem abends stark zu bemerken )und auch den Händen . Außerdem Hauttrockenheit, Gewichtszunahme, kalte Hände und Füße und verstärkter Tinnitus. Trotzdem würde ich das Medikament weiterempfehlen , da ich nach vielen verschiedenen Versuchen mit anderen Medikamenten endlich einen normalen Blutdruck habe und mich auch körperlich wieder fit fühle, und meine Migräneattacken sind fast weg.

Vocado 40/5 bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Vocado 40/5Bluthochdruck6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vocado wirkt gut. Gleich nach 3 Tagen Blutdruck von 170/105 auf 135/90 und nach längerer Anwendung noch besser .Unangenehme Nebenwirkungen sind Wassereinlagerungen in den Unterschenkeln und Füßen ( vor allem abends stark zu bemerken )und auch den Händen . Außerdem Hauttrockenheit, Gewichtszunahme, kalte Hände und Füße und verstärkter Tinnitus.
Trotzdem würde ich das Medikament weiterempfehlen , da ich nach vielen verschiedenen Versuchen mit anderen Medikamenten endlich einen normalen Blutdruck habe und mich auch körperlich wieder fit fühle, und meine Migräneattacken sind fast weg.

Eingetragen am  als Datensatz 65414
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Vocado 40/5
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olmesartanmedoxomil, Amlodipin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]