Übelkeitsgefühl bei Dormicum

Nebenwirkung Übelkeitsgefühl bei Medikament Dormicum

Insgesamt haben wir 78 Einträge zu Dormicum. Bei 1% ist Übelkeitsgefühl aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Übelkeitsgefühl bei Dormicum.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0179
Durchschnittliches Gewicht in kg0105
Durchschnittliches Alter in Jahren043
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0032,77

Dormicum wurde von Patienten, die Übelkeitsgefühl als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Dormicum wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Übelkeitsgefühl auftrat, mit durchschnittlich 5,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Übelkeitsgefühl bei Dormicum:

 

Dormicum für Endoskopie mit Schwindel, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Benommenheit, Amnesie, Gangunsicherheit, Übelkeitsgefühl

Habe Dormicum im Rahmen einer Magenspiegelung bekommen. Habe von dieser durch das Medikament rein gar nichts mitbekommen, die Wirkung war sehr gut, aber die Nebenwirkungen schon recht beträchtlich, meine letzte Spiegelung davor nur mit Propofol war um ein Vielfaches angenehmer. Ich hatte einen kompletten "Filmriss", ich konnte mich an nichts mehr erinnern, was aber nicht nur die Untersuchung betraf, sondern auch die Zeit danach. Die Zeit danach wies bis zum Abend hin, etwa 21 Uhr zum Teil größere Lücken auf, so daß ich jedem nur dringend empfehlen kann, daß die ganze Zeit jemand bei einem ist, auch zu Hause, nicht daß man da noch vielleicht den Herd anmacht und das vergisst. Am Nachmittag kam zum Teil beträchtlicher Schwindel dazu gepaart mit Übelkeit und Kopfschmerzen, direkt nach der Untersuchung Gangschwierigkeiten, als ob man unter Alkoholeinfluß steht. Dazu eine Art Benommenheit. Das Ganze hält jetzt seit sage und schreibe 5 Tagen an und wird erst jetzt etwas besser. An den ersten 2 Tagen kam noch dazu, das ich nicht richtig schlafen konnte, obwohl ich totmüde und fertig war....

Dormicum bei Endoskopie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DormicumEndoskopie1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Dormicum im Rahmen einer Magenspiegelung bekommen. Habe von dieser durch das Medikament rein gar nichts mitbekommen, die Wirkung war sehr gut, aber die Nebenwirkungen schon recht beträchtlich, meine letzte Spiegelung davor nur mit Propofol war um ein Vielfaches angenehmer. Ich hatte einen kompletten "Filmriss", ich konnte mich an nichts mehr erinnern, was aber nicht nur die Untersuchung betraf, sondern auch die Zeit danach. Die Zeit danach wies bis zum Abend hin, etwa 21 Uhr zum Teil größere Lücken auf, so daß ich jedem nur dringend empfehlen kann, daß die ganze Zeit jemand bei einem ist, auch zu Hause, nicht daß man da noch vielleicht den Herd anmacht und das vergisst. Am Nachmittag kam zum Teil beträchtlicher Schwindel dazu gepaart mit Übelkeit und Kopfschmerzen, direkt nach der Untersuchung Gangschwierigkeiten, als ob man unter Alkoholeinfluß steht. Dazu eine Art Benommenheit. Das Ganze hält jetzt seit sage und schreibe 5 Tagen an und wird erst jetzt etwas besser. An den ersten 2 Tagen kam noch dazu, das ich nicht richtig schlafen konnte, obwohl ich totmüde und fertig war. Der Hausarzt, wie auch die Praxis der Untersuchung verneinten natürlich erfahrungsgemäß erstmal jeglichen Zusammenhang mit dem Medikament, das läge wohl an meinem hohen Blutdruck. Ich war sichtlich aufgeregt und bis zum Anschlag genervt und da geht der Blutdruck erst Recht hoch, und was zeigt das Gerät beim Hausarzt...nichts...130/80.
Da war man dann auf einmal ratlos. Was noch dazu kommt und so gesehen jedem verheimlicht wird, da es auch nicth in den Aufklärungsbögen, geschweige denn in den Gesprächen erwähnt wird ist folgender sehr wichtiger Punkt!!!
Man soll 24 h nicht Auto fahren. Sicher das das ausreicht???
Laut Hersteller und Seiten diverser Unikliniken ist Dormicum auch bei diesen geringen therapeutischen Gaben danach ca. 3-6 Tage nachweisbar, heisst also bei einer eventuellen Drogenkontrolle am Steuer ist dann der Führerschein möglicherweise in Gefahr und wer kommt dann für den Schaden auf? Der Hersteller, der Arzt??? Wohl kaum.
Das nehme ich nie wieder, fühle mich wie vergiftet.
Gegen die Kopfschmerzen nahm ich Schmerzmittel, die auch nicht wirkten, auf Empfehlung eines Bekannten, der ähnliches berichtete nach diesem Zeug, nahm ich ein paar Magnesium Tabletten ein, die halfen komischerweise etwas.

Eingetragen am  als Datensatz 89259
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Dormicum
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Midazolam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]